Forderung BSW e.V. "Verbraucher-Service" Anwaltskanzlei Weidle

27. März 2007 Thema abonnieren
 Von 
Lars.Friedrich
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Forderung BSW e.V. "Verbraucher-Service" Anwaltskanzlei Weidle

Hallo,

folgendes zur Situation:

ich bin im November 2005 umgezogen in diesem Zusammenhang habe ich mal überflüssige Verträge gekündigt so auch die Mitgliedschaft bei BSW e.V. Verbraucher Service.
Gleichzeitig habe ich dort auch meine neue Adresse bekannt gegeben zwecks Kündigungsbestätigung. OK diese kam nie und ich habe es ehrlich gesagt auch veressen wegen Renovierung dem ganzen drum und dran bei einem Hauskauf.
Jetzt habe ich von BSW seit November 2005 auch nichts mehr gehört sprich Zeitung (die es in regelmäßigen Abständen gab) oder neue Mitgliedskarte (da meine alte 2005 abgelaufen ist) deshalb bin ging das eben auch recht schnell vergessen. Es gab ja auch noch einen Nachsendeauftrag für 6 Monate also irgendetwas hätte mich mal erreichen müssen was mir die Sache wieder ins Gedächtnis gerufen hätte.

Jetzt bekam ich letzte Woche ein Schreiben von der Anwaltskanzlei Weidle, dies hatte sich zuerst wie ein Werbeschreiben gelesen aber mir dämmerte es dann wieder mit dem BSW.
Die Forderung ist der fällige Jahresbeitrag 29€ dann noch 0,6 GeschäftsgebührNr. 2300 VV RVG 18€ sowie 1 € Mahngebühren.
Ich habe mir die letzten beiden abgebuchten Jahresbeiträge angeschaut und das waren auch nur 25€ über die Erhöhung habe ich auch nie etwas bekommen.


Gut ich denke den Jahresbeitrag werde ich zahlen müssen weil ich mich nicht ordentlich drum gekümmert habe aber die Anwaltskosten?
Ich habe ja nie einen Brief oder Rechnung bekommen jetzt als erstes ein Schreiben vom Anwalt was wie gesagt eher einem Werbebrief für den BSW entspricht.
Dann ist das Schreiben auch nicht per Einschreiben gekommen sondern ganz normal.

Ich werde nun aufgefordert bis zum 02.04.2007 das Geld zu überweisen ansonsten wären sie beauftragt ein gerichtliches Mahnverfahren gegen mich einzuleiten.

Was wäre das beste für mich, alles bezahlen dann direkt beim BSW kündigen oder den Jahresbeitrag zu bezahlen (dann auch kündigen)und nicht die Anwaltskosten?


Danke

Lars Friedrich

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6996 Beiträge, 3917x hilfreich)

Das Problem wird sein, dass Du die ursprüngliche Kündigung nicht nachweisen kannst, obwohl so einige Indizien darauf deuten, dass der BSW diese bekommen hat. Sonst hättest Du ja wohl weiterhin die Zeitung oder einen neuen Mitgliedsausweis erhalten.

Man könnte versuchen, sich auf die Kündigung zu stützen und die Forderung erst mal zurück weisen. Sollte der BSW laut Vertrag zu bestimmten Leistungen verpflichtet gewesen sein, dann könnte man hilfsweise die Zahlung zurück weisen, weil die Leistungen nicht erbracht wurden und äußerst vororglich gegen Einschreiben/Rückschein beim BSW direkt noch mal kündigen.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cocaine78
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 0x hilfreich)

Moinsen, folgende Email hab ich dem Beitreibungsprimaten grad gesendet:
" Sehr geehrte Damen und Herren,

ich widerspreche Ihrer Forderung im gesamten.
Begründung:

Nach meiner Kündigung per Email und Entzug der Einzugsermächtigung bereits im Jahre 2005, wurde nun wieder ohne Einzugsermächtigung abgebucht.
Daher die erneute Rückbuchung des Betrages meinerseits.

Da die Einzugsermächtigung nachweislich entzogen wurde, verweise ich im Falle einer Weiterverfolgung und der weiteren Nichtanerkenntnis meiner Kündigung bereits jetzt auf den Rechtsweg."

Ende der Durchsage.

AABER: da ich ja Einzugsermächtigung entzogen habe, sollte der Spass seitens BSW ja den Straftatbestand des Betruges erfüllen, oder liege ich da falsch?
Auf jeden Fall lass ichs auf ein Verfahren ankommen....

mfg

Markus




-----------------
"Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei,aber manchen gehört auch mal Recht..."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1711x hilfreich)

da ich ja Einzugsermächtigung entzogen habe, sollte der Spass seitens BSW ja den Straftatbestand des Betruges erfüllen, oder liege ich da falsch?

Wie schon gesagt, wenn Sie die Kündigung nicht beweisen können, ist da gar kein Straftatbestand.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Margheritina
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 26x hilfreich)

Der Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber da wir soeben ein nahezu identisches Schreiben von o.g. Anwalt bekommen haben, wäre es sehr interessant zu erfahren, wie die Sache bei Herrn Friedrich damals ausgegangen ist.

Auch wir haben vor mehr als zwei Jahren bei BSW gekündigt und versäumt, auf eine Kündigungsbestätigung zu bestehen. Da keinerlei Forderung seitens des BSW mehr an uns gestellt wurde, betrachteten wir die Sache als erledigt. Nun sollen wir zwei Jahresbeiträge plus Mahnkosten, insgesamt gute 100 Euro bezahlen, bei Nichtzahlung droht man uns mit dem gerichtlichen Mahnverfahren.

Sollte jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Verein gemacht haben, würde ich mich über einen Beitrag hierzu sehr freuen.

Freundliche Grüße,
Margit

26x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.885 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen