Frage zu Einspruch gegen Abiturbewertung

10. Juni 2013 Thema abonnieren
 Von 
Cybershot94
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Frage zu Einspruch gegen Abiturbewertung

Hallo,

mein Name ist *********** und ich habe mein Abitur in Baden-Würrtemberg 2013 gemacht. Heute bekamen wir die schriftilichen Abiturergebnisse in Form eines Schülerzeugnisblattes. Ich war schockiert als ich in Gemeinschaftskunde nur 8 Puntke gesehen habe, da ich zuvor 2 mal 14 Punkte hatte und mein Gefühl sehr gut aussah. Ich habe um Erklärung gebeten, jedoch werden mir meine Dokumente verwahrt, da ich sie erst in 2 Jahren bekommen könne.

Morgen muss ich um 10 Uhr zur Schule kommen und mein Schülerzeugnisblatt abgeben, jedoch akzeptiere ich die Bewertung vorerst nicht, da ich meine Arbeit sehen möchte, da ich fassungslos bin.

Meine Frage lautet: Welche Möglichkeiten habe ich meine Dokumente zu sehen und wenn möglich die Bewertung zu ändern? Bei einem Rechtsanwalt bin ich noch nicht gewesen

Mit besten Grüßen,
Cybershot 94 :)

-----------------
""

-- Editiert Moderator am 11.06.2013 00:07

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
little-beagle
Status:
Student
(2181 Beiträge, 1248x hilfreich)

beim Schülerzeugnisblatt handelt es sich doch bloß um eine Information, wie Du abgeschnitten hast - Du wirst doch nicht aufgefordert, die Zensuren zu akzeptieren.

Für Dich ist doch erstmal (!) nur wichtig, in welchen Fächern Du ggf. in die mdl. Prüfung musst.

-- Editiert Moderator am 11.06.2013 06:36

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(39033 Beiträge, 14092x hilfreich)

Das Zeugnisblatt ist kein Verwaltungsakt, weil es keine Außenwirkung entfaltet. Folglich kann man dagegen gar nichts tun.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
123recht.de
Status:
Praktikant
(664 Beiträge, 248x hilfreich)

Hallo Cybershot 94,

hattest du dort deinen Realnamen genannt? Dann war das der Grund für die Editierung. Der Moderator wollte sicherlich nur verhindern, dass man den Thread und dich in Zusammenhang bringen kann. Eine Beleidigung stellt dein Name aber sicherlich nicht dar.

LG

Admin

-----------------
"So einfach kann Recht sein!"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Cybershot94
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo ja ich habe meinen Namen genannt und selbstverständlich keinen obszönen Ausdruck :D
Ich danke euch vorerst einmal für eure Tipps. Mir wurde heute gesagt, dass ich mich beim Direktor beschweren soll, jedoch bekäme ich keinen Einblick in die Bewertung der Korrektoren. Kann ich da wirklich nichts weiter machen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.432 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.428 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen