Gerichtsvollzieher Unterlagen

26. September 2022 Thema abonnieren
 Von 
giga0000
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 0x hilfreich)
Gerichtsvollzieher Unterlagen

Guten Morgen,
ich konnte keinen passenden Bereich finden, also poste ich hier:

Da ich über Google nix gescheites finden konnte frage ich hier:

früher war es doch so, dass
Zahlungserrinerung
Mahnung
Vollstreckungsankündigung
Und dann zum Gerichtsvollzieher ging

Jetzt, da mein Vater eine Rechnung vergessen hat zu bezahlen, war der Gerichtsvollzieher da,

mein Vater sagte, er hat nix erhalten, darauf bekam er vom Gerichtsvollzieher gesagt: dass der Gläubiger seit neuestem auch direkt einen GV beauftragen kann, ohne das er was davor machen muss

Und der Gerichtsvollzieher hatte keine Rechnung nix dabei, nur den Brief vom Gerichtsvollzieher mit Betrag dabei…

Jetzt unterstelle ich meinem Vater das er mich nicht anlügt , vorallem, da der ursprüngliche Betrag knapp über 5€ war…


Könnt ihr mir da helfen?

Ist das wirklich so?
Welche Unterlagen, muss der GV eigentlich dabei haben und dem Schuldner aushändigen?
Muss der GV echt nicht mehr prüfen ob alles richtig ist und ob der Schuldner die Briefe überhaupt erhalten hat ?
Dass wäre ja für jeden echt *****, da würde ja reichen, wenn der Gläubiger einfach sagt, dass er alles schickte

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AR377
Status:
Praktikant
(944 Beiträge, 258x hilfreich)

Zitat (von giga0000):
der Gläubiger seit neuestem auch direkt einen GV beauftragen kann
Zitat (von giga0000):
nur den Brief
Man kann einen GV mit der Zustellung eines Schreibens beauftragen.
Ganz egal was, ganz ohne Vollstreckungstitel.

War es hier so?
Denn es steht ja gar nicht geschrieben was der GV machen wollte. Etwas pfänden, etc.? Oder wurde eben nur ein Brief zugestellt?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
giga0000
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 0x hilfreich)

Ups sorry,

er wollte Geld haben

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6879 Beiträge, 1454x hilfreich)

Zitat (von giga0000):
Muss der GV echt nicht mehr prüfen ob alles richtig ist und ob der Schuldner die Briefe überhaupt erhalten hat ?


Das musste er noch nie.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
AR377
Status:
Praktikant
(944 Beiträge, 258x hilfreich)

Zitat (von giga0000):
er wollte Geld haben
Bitten muss man keine Folge leisten, auch nicht wenn sie von einem Gerichtsvollzieher vorgetragen werden.

Hatte der GV sich auf einen Vollstreckungsbescheid oder sonstigen vollstreckbaren Titel berufen aus dem heraus er einen Vollstreckungsauftrag hat?
Welche Aufträge hatte ihm der Gläubiger erteilt? Taschenpfändung, etc.?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.641 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen