Grundschule: Warteliste mit überlastetem Sitoweb

11. Juni 2024 Thema abonnieren
 Von 
ErikD
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundschule: Warteliste mit überlastetem Sitoweb

Hallo zusammen,

Ich würde gerne eure Meinung zu folgender Situation hören:

Die Grundschule meiner Tochter bietet gegen eine Gebühr zusätzliche Nachmittagsaktivitäten an. Die Anmeldung für diese Aktivitäten erfolgt über das Portal der Elternvereinigung (die die Aktivitäten organisiert). Die Anmeldung ist von einem bestimmten Tag bis zu einer bestimmten Uhrzeit möglich, woraufhin viele Eltern versuchen, sich einzuloggen und die Seite nicht mehr funktioniert. Ich versuche seit über einer Stunde, die Seite einmal pro Minute zu aktualisieren, aber ich bekomme immer wieder die Fehlermeldung „Überlastet" und die Situation scheint sich nicht zu verbessern.
Da es eine Warteliste gibt, habe ich, sobald ich die Situation sah, eine E-Mail an die Elternvereinigung geschickt, um die Reservierung direkt über sie vorzunehmen, sie über das Problem mit der Website zu informieren und einen offiziellen Antrag für die Anmeldung meiner Tochter zu stellen.
Im Gespräch mit anderen Eltern erfuhr ich, dass das Problem jedes Jahr auftritt und die Elternvereinigung sich dessen bewusst ist.
Außerdem haben sie selbst auf meine E-Mail geantwortet und mir mitgeteilt, dass die Website überlastet ist.

Ich möchte fragen: Da ihr Buchungssystem nicht richtig konzipiert wurde (sie sind sich dieses Problems bewusst, das jedes Jahr an diesem Tag auftritt), kann meine E-Mail-Anfrage als gültig angesehen werden, um einen Platz auf der Warteliste zu reservieren? Wenn Buchungen ab 12.00 Uhr möglich waren, ich die E-Mail um 12.10 Uhr abgeschickt habe und, sagen wir mal, die Website um 13.30 Uhr wieder funktioniert und ich mich auf der Website anmelde, kann ich dann rechtmäßig beantragen, den Platz auf der Warteliste zu bekommen, da ich mich um 12.10 Uhr statt um 13.30 Uhr angemeldet hatte, weil ihr System wegen ihnen ausgefallen war?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121751 Beiträge, 40057x hilfreich)

Zitat (von ErikD):
Da ihr Buchungssystem nicht richtig konzipiert wurde (sie sind sich dieses Problems bewusst, das jedes Jahr an diesem Tag auftritt),

Der Websitebetreiber ist nicht verpflichtet jedes Fehlverhalten der Nutzer abzufangen.



Zitat (von ErikD):
kann meine E-Mail-Anfrage als gültig angesehen werden, um einen Platz auf der Warteliste zu reservieren?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest, denn da pflegen aufklärende Details drin zu stehen.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, denn erst mit Kenntnis dieser Fakten können wir zielführend zu Bedeutung und Auslegung diskutieren.



Zitat (von ErikD):
Wenn Buchungen ab 12.00 Uhr möglich waren, ich die E-Mail um 12.10 Uhr abgeschickt habe und, sagen wir mal, die Website um 13.30 Uhr wieder funktioniert und ich mich auf der Website anmelde, kann ich dann rechtmäßig beantragen, den Platz auf der Warteliste zu bekommen, da ich mich um 12.10 Uhr statt um 13.30 Uhr angemeldet hatte, weil ihr System wegen ihnen ausgefallen war?

Ich habe keine Ahnung, was man mit diesen Bandwurm zum Ausdruck bringen will.
Wenn die Website um 13.30 Uhr wieder funktioniert, loggt man sich ein und meldet das Kind an.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8522 Beiträge, 4063x hilfreich)

Hallo,

Zitat:

Wenn die Website um 13.30 Uhr wieder funktioniert, loggt man sich ein und meldet das Kind an.
Ach komm schon, dass versteht doch sogar ein kleines Kind ;)
Zitat:
da ich mich um 12.10 Uhr statt um 13.30 Uhr angemeldet hatte, weil ihr System wegen ihnen ausgefallen war?
Anmeldungen via Mail werden wohl nicht zugelassen, sonst würde das ja direkt gemacht.

Das System ist überlastet, ja ist halt so. Das Problem ist aber eher nicht das Problem der Elternvereinigung, dass Alle meinen sich gleichzeitig einloggen und anmelden zu müssen. Würde man von sich aus das System nicht anadauernd überlasten, wäre das viel besser.

Man kommt halt dran, wenn man dran kommt, so ist das halt in einer Warteschlange.

Alternativ könnte man der Elternvereinigung auch ein besseres/schnelleres System spendieren.

Ich sehe hier die Chancen sich einen besseren Platz auf der Warteliste einzuklagen als nicht erfolgsversprechend an.
Du kannst es aber versuchen, ob es für dein Kind allerdings dann förderlich ist, wenn du einen besseren Platz eingeklagt hast, steht wieder auf einem anderen papier, wie man so sagt...

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8419 Beiträge, 3780x hilfreich)



Beste Lösung: Anmeldung der Kinder innerhalb eines bestimmten Zeitraums - das können Tage oder Wochen sein - und dann wird ausgelost; kein "Windhundverfahren".

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.422 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.661 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen