Grundstückswert bei Erbauseinandersetzung - Notarkosten

15. Oktober 2019 Thema abonnieren
 Von 
flipper99
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundstückswert bei Erbauseinandersetzung - Notarkosten

Hallo, ich habe in einer Erbauseinandersetzung die Hälfte eines Grundstücks von meinem Onkel gekauft. Die andere Hälfte habe ich geerbt. Nun zieht die Notarin den Wert des gesamten Grundstücks als Grundlage für die Notarkosten heran, also das doppelte was ich meinem Onkel bezahlt habe. Als Begründung mir gegenüber teilte sie mit, dass dies bei Erbauseinandersetzungen so ist.

Kann mir das jemand gemäß dem einschlägigen Paragrafen im Notarkostengesetz bestätigen?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47304 Beiträge, 16759x hilfreich)

Die Aussage des Notars ist korrekt. Leider kann man das so direkt im GNotKG nicht nachlesen, denn für die Beurkundung fällt eine doppelte Gebühr nach § 3 GNotKG i.V.m. Nr. 21100 KV GNotKG an.

Wenn man als Vertragsform nicht die Erbauseinandersetzung, sondern die Abschichtung gewählt hätte, dann wäre es billiger gewesen.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7973 Beiträge, 4489x hilfreich)

Zitat (von flipper99):
Hallo, ich habe in einer Erbauseinandersetzung die Hälfte eines Grundstücks von meinem Onkel gekauft. Die andere Hälfte habe ich geerbt.

Grundbuchrechtlich gesehen, gehört dir kein Bruchteil an der Immobilie, sondern ihr seid eine Erbengemeinschaft. Die Auseinandersetzung bezieht sich auf die gesamte Immobilie, daher ist der Gesamtwert der Immobilie als Geschäftswert anzunehmen.

https://dejure.org/gesetze/GNotKG/97.html

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.088 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen