Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.491
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Hilfe Kontoauflösung seitens der Bank

14.8.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Bank Konto Mutter
 Von 
Dracos Angel
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)
Hilfe Kontoauflösung seitens der Bank

Hallo,
momentan brennt in unserer Familie ganz dolle die Luft.
Hintergründe: Mutter arbeitslos, Vater seit einem Jahr schwerbehindert auf Hilfe angewiesen. Mutter Betreuerin in allen Bereichen, bis auf Vermögen. Gemeinschaftskonto der beiden auf Guthabenbasis.
Sie wollte gestern Kontoauszüge abholen, als ihr nach mehrmaligen Versuch diese zu holen mitgeteilt wurde das ihr Konto zum gestrigen Tag aufgelöst wurde. Sie hat weder ein Schreiben der bank noch sonst irgendwas über die auflösung erhalten. Seit einem Jahr ist sie in privater Insolvenz, sprich da ist alles durch und sie befindet sich in dieser Wohlbehaltungsphase. Der Filialleiter hat ihr bereits letztes Jahr angedroht das er Ihr Konto von jetzt auf gleich schliessen könne. Obwohl sie auf dieses Konto monatlich staatliche Gelder bekommt. Sie weis weder ob zum gestrigen Tag Guthaben da war noch sonst irgendwas. Da sie das Kindergeld erwartet. Jener Filialleiter lässt sich verleugnen, die Hauptgeschäftsstelle reagiert nicht und sie weis nicht was sie tun soll, da sie sich nichts zu schulden kommen lassen hat.
Anbei angemerkt, jene Bank war vor einigen Jahren wegen Betruges und Unterschlagung in der Öffentlichkeit. Jedoch war dies ein anderer Leiter in einem anderen Ort....
Sie ist nun völlig verzweifelt, da sie auf das Geld angewiesen ist.
Weis jemand was wir am schnellsten tun können?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bank Konto Mutter


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1437 Beiträge, 547x hilfreich)

quote:
die Hauptgeschäftsstelle reagiert nicht

Stellen die sich tot und es geht keiner ans Telefon oder wie muss man sich das vorstellen?

Hier findet man Rat und Hilfe:

http://www.bafin.de/cgi-bin/bafin.pl?verz=0305000000&sprache=0&filter=&ntick=0



-----------------
"Viele Leute glauben, daß sie denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen. (W. James)"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12317.01.2012 17:13:52
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 168x hilfreich)

was viele Leute nicht wissen: die Sparkasse MUSS jedem ein (Guthaben-)konto eröffnen. Andere Banken dürfen Konten auch kündigen oder Kunden von vorneherein ablehnen.

Darum mein Tipp zur schnellen Klärung: ab zur Sparkasse (am besten nicht die kleine Pusemuckel-Zweigstelle sondern eine etwas größere Filiale ;) ), neues Girokonto eröffnen und das andere ablösen lassen (dann wird das Guthaben automatisch aufs neue GK umgebucht) .

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Nachtschwaermer
Status:
Schüler
(324 Beiträge, 67x hilfreich)

wie - die haben das Konto aufgelöst???
und das war exakt auf Null?
Was haben die mit dem Restguthaben gemacht?
Per Postanweisung zur Barauszahlung an der Haustüre??
Sehr eigenartig.

Stimmt - die Sparkassen müssen jedem ein Konto einrichten. Klar, Guthabnbasis etc.

Trotzdem, der Fall muss ja erst mal bei der andren Bank geklärt werden. Frag mal ob die vor dem Eingang mit einem Megaphon Stellung beziehen sollst oder ob sie einen offenen Brief in der Zeitung bevorzugen oder was das bescheuerte Verhalten von dem Filialleiter eigentlich soll! :zoff:

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1437 Beiträge, 547x hilfreich)

@ Löni

>>>Anbei angemerkt, jene Bank war vor einigen Jahren wegen Betruges und Unterschlagung in der Öffentlichkeit. Jedoch war dies ein anderer Leiter in einem anderen Ort....<

lässt ahnen, dass es sich bei der kontoauflösenden Bank durchaus um eine Sparkasse handeln könnte. ;)

-----------------
"Viele Leute glauben, daß sie denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen. (W. James)"

-- Editiert von Schnuckelchen am 14.08.2007 18:08:06

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12317.01.2012 17:13:52
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 168x hilfreich)

@schnuckelchen:
das hörte sich für mich eher nach meinem ehemaligen Arbeitgeber an :devilangel: (ich war nicht bei der Sparkasse, sondern bei einer Privatbank angestellt)

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Dracos Angel
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

der neuste Stand: der Anwalt sagt....das ist ein "No Go".....jetzt ham wir se am "....." weil se nicht mal ne Kündigung schrieben. Auf die Frage was mit dem Guthaben sei(nach wiederholten telefonat)..."Schweigen der Lämmer" der Filalleiter lässt sich verleugnen. Auf die Anfrage ob se sich gerne in der dortigen (kostenlosen) Zeitung lesen...lachen..."machen se doch"....*schulterklopf* die Anfrage in der Redaktion ist bereits raus. :devil:
Mal schaun was die Sparkasse sagt zwecks Kontoeröffnung 11.00Uhr ist Stichzeit.... :grins:
Die haben das nämlich auch schon abgelehnt.

Zur Bank sag ich nur:
"Wir machen den Weg frei ....."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12317.01.2012 17:13:52
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 168x hilfreich)

also doch nicht mein Ex-Arbeitgeber ;) ...

Bleibt in Eurem Fall natürlich zu hoffen, dass die Bank tatsächlich keine Kündigung rausgeschickt hat (vielleicht hat Mutti das auch ganz vergessen oder nicht verstanden!?).

Dass die Banken sich nicht um Insolvenzler reißen (Guthabenkonten sind ein Verlustgeschäft!) ist verständlich, aber die Sparkasse darf Deine Eltern nicht abweisen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5342 Beiträge, 1886x hilfreich)

Wozu noch bei einer solchen Bank bleiben ?

Es sind noch einige Banken,
die Guthaben-Konto geben.
Z.B. Deutsche Bank, Ethik-bank (Online), Postbank ...

Es ist kein Einzelfall dass Sparkassen die Konten einfach auflöscht.
Bekannt ist dass manche Commerzbanken und Volksbanken arbeiten leider eben so.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12317.01.2012 17:13:52
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 168x hilfreich)

@icecycle:
GUTEN MORGEN ;) !!!
Es war NICHT die Sparkasse...hat Dracos Angel doch beiläufig erwähnt...

Außerdem braucht man bei Privatinsolvenz (die selbstverständlich der Schufa gemeldet wird und der ja meist zahlreiche Mahn- und Vollstreckungsbescheide vorausgehen, die dort ebenfalls zu finden sind) gar nicht erst die Mühe auf sich nehmen, bei der DB, Postbank etc. nach einem Girokonto zu fragen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2737x hilfreich)

Man sollte sich in diesen Fällen an die Bankenaufsicht wenden.
Grundsätzlich haben sich nämlich ALLE Institute dazu verpflichtet, Guthabenkonten einzurichten (um die gesetzliche Pflicht dazu zu verhindern). Früher war es nur die Post, die einrichten musste.
Das Problem bei Privatinsolvenz findet man schwer eine neue Bank.
Für das Kindergeld/Behördengeld - mit den jeweiligen Stellen Kontakt aufnehmen und unter Umständen dein Konto angeben lassen, damit das Geld erst einmal kommen kann (allerdings lassen sich da nicht alle drauf ein).

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5342 Beiträge, 1886x hilfreich)

Wenn die Konten gepfändet werden, haben die Banken keine Lust auf die kostenlosen Verwaltungsarbeiten. Dann
löschen sie einfach die betr. Konten.

Anders bei Insolvenzverfahren.
Da werden ja die Konten nicht mehr gepfändet.
Aber die Kontoeröffnung muss zuerst von dem Insolvenzverwalter
zugestimmt werden.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.207 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.394 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.