Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
578.752
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Jedes Telefonat automatisch aufzeichnen

29.12.2012 Thema abonnieren
 Von 
someoneNRW
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Jedes Telefonat automatisch aufzeichnen

Hallo. Ich zeichne mit meinem Handy automatisch jedes ein und ausgehendes Telefonat auf. Wird AES256 verschlüsselt automatisch abgespeichert und nur ich habe darauf Zugriff. Darf ich dieses Telefonat im Streitfall vorzeigen? Genau deswegen nehme ich es ja auf.

Aktuell ist zum Beispiel etwas passiert. Ich habe Taxi bestellt. Fragte nach festen Preis, welcher mir auch genannt wurde. Taxi kam, ich stieg ein, am Ziel drückte ich dem Taxifahrer das fest vereinbarte Geld in die Hand und der guckte mich an als wolle ich ihn veräppeln und zeigte auf seinen Taximeter, welcher einen 57% höheren Preis anzeigte. Danach log er mich an, dass er NIE einen festen Preis genannt habe.

Darf ich in solche Fälle mir die Quittung geben lassen und diese incl. des Gespräches zu seinen Vorgesetzten schicken? Ich MÖCHTE dass er seinen Job verliert - der guckte mir ernsthaft in die Augen und sagte, dass nie über einen festen Preis gesprochen wurde. Ich hatte genau mit ihm telefoniert. Keine Zentrale.

Ist sowas eigentlich auch rechtlich gesehen eine Straftat? Als Laie würde ich mal sagen, dass wir einen mündlichen Vertrag hatten auf welchen ich bestand und er einseitig brach ohne meiner Zustimmung.

Korrekt?

-----------------
""

Verstoß melden



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7923 Beiträge, 3908x hilfreich)

Hallo,

soweit du ihm vorher sagst, dass das Telefonat aufgezeichnet wird, bzw nach seiner Zustimmung fragst, geht das in Ordnung. Verweigert er dir die Zustimmung darst du nicht aufzeichnen...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
galabaer
Status:
Praktikant
(690 Beiträge, 447x hilfreich)

quote:
Darf ich in solche Fälle mir die Quittung geben lassen und diese incl. des Gespräches zu seinen Vorgesetzten schicken?

sei so nett und mach das. Und dann hoffen wir mal, dass der Chef dich deswegen anzeigt und dann erstmal dein Handy eingezogen wird und man deine ganzen aufgezeichneten Gespräche findet. Auf das Aufnehmen stehen nämlich bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe, ganz egal was du damit machst...und wenn sich da einige finden, sollte hoffentlich was Schönes für dich herauskommen...


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
someoneNRW
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Okay, dann frage ich mal anders:

Wenn ihr versuchen würdet alles korrekt ablaufen zu lassen und solche "aussage gegen aussage" Sachen vermeiden wollt, wie könntet ihr das den machen?
Ich will ja niemanden was böses, der mich nicht anlügt oder sonstigem. Ich will nur mein gutes Recht haben! Müsste doch eigentlich jeder hier im Forum verstehen können.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7923 Beiträge, 3908x hilfreich)

quote:
Wenn ihr versuchen würdet alles korrekt ablaufen zu lassen und solche "aussage gegen aussage" Sachen vermeiden wollt, wie könntet ihr das den machen?
Wieso hast du den taxifahrer eigentlich nicht nochmal vor Fahrtantritt gefragt, ob das mit dem augfehandelten Preis überhaupt hinkommt!?

Wer sagt dir bei genau dieser Kosnetllation, dass es überhaupt genau dieser Fahrer war mit dem du gesprochen hast? Vielmehr wirst du mit Jemand ganz anderen in der Zentrale gesprochen haben! Wiso hast du ihn nicht gebeten mal schnell Rücksprache mit der Zentrale zu halten, ob dort Jemand vn dieser Abmachung bescheid weiss?

quote:
Danach log er mich an, dass er NIE einen festen Preis genannt habe.
Ehrlich gesagt halte ich das nicht für eine Lüge, da ich davon ausgehe, dass du nicht mit ihm sondern der Zentrale gesprochen hast, somit wäre dann seine Aussage auch absolut wahr...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
someoneNRW
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Im Auto unterhielt ich mich mit ihm, da ich das außergewöhnlich fand, dass ich nicht in eine Zentrale landete, sondern in ein Auto wo ich einen Blinker, die Beschleunigung usw hörte. Ich unterhielt mich ganze Fahrt mit ihm darüber. Er erzählte mir, dass das neue Technik sei. Die Anrufe werden weitergeleitet zu den Fahrer und diese nehmen den ersten Kontakt auf und fahren zum Kunden. Er sagte mir auch, dass ich mit ihm gesprochen habe.

Also telefoniert habe ich 100% mit ihm und nie mit jemand anderes.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Status:
Lehrling
(1169 Beiträge, 622x hilfreich)

Sie wollen Ihr Recht, brechen aber, offenbar permanent, selbiges.

Wie schon gesagt, sind Ihre einwilligungslosen Aufnahmen schlicht strafbar und ebenso unverwertbar.

Der Taxiunternehmer würde i.Ü. wohl eher dem Fahrer danken, denn ihn zu feuern. Verdient er doch mehr durch höhere Umsätze.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
galabaer
Status:
Praktikant
(690 Beiträge, 447x hilfreich)

quote:
Ich will nur mein gutes Recht haben! Müsste doch eigentlich jeder hier im Forum verstehen können.

Aber alle anderen sollen auf ihre Rechte verzichten? Warum forderst du denn für dich eine Sonderstellung?

Das heimliche Aufzeichnen ist strafbar! Punkt! Egal wie du es drehst und wendest.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7815 Beiträge, 3486x hilfreich)

Der TE ist hat in der Tat ein ernsthaftes Problem. Diese Aussage hier kommt aus seinem Beitrag, ob man das komplette Leben filmden dürfen:

´´Ich möchte nur endlich IMMER im Recht sein´´

Dieser Drang, alles und jeden kontrollieren zu wollen, die überzogene Reaktion auf alltägliche Missverständnisse (´´Ich MÖCHTE dass er seinen Job verliert - ´´ ;) grenzt an Verfolgungswahn.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 209.730 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.444 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen