Lehrer brüllt mich an , was kann in tun?

5. Juli 2011 Thema abonnieren
 Von 
Evaaa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Lehrer brüllt mich an , was kann in tun?

Hallo; ich habe eine Frage ; heute in der Schule hat mich ein Lehrer angebrüllt , wirklich schon extrem, ich hatte angst das er mir gleich eine haut und er hat mich als asozial und faul bezeichnet , ich möchte mir das nicht gefallen lassen, kann ich dagegen vorgehen?

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
firefighter0070
Status:
Schüler
(151 Beiträge, 85x hilfreich)

War man alleine mit dem Lehrer oder waren noch andere Schüler anwesend?

Man könnte sich beim Vertrauenslehrer oder direkt beim Rektor beschweren. Es besteht jedoch durchaus die Möglichkeit, dass der Lehrer über den man sich beschwert, es dann an den Noten auslässt...

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8419 Beiträge, 3780x hilfreich)


Schwer einen Rat zu geben, ohne Details:
Bist du voll- oder minderjährig?
Ist der Lehrer grundsätzlich so aufbrausend oder was war in deinem Fall der Anlass?

Was du tun kannst: Du kannst ihn ansprechen und bitten, dass er sich bei dir entschuldigt. Wenn der Lehrer ein Choleriker sein sollte, dann sind bestimmt auch andere Schüler betroffen, dann kann man sich beim Rektor beschweren; vielleicht gibt es einen Vertrauenslehrer usw.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
muran
Status:
Lehrling
(1332 Beiträge, 1049x hilfreich)

Wie schon geschrieben fehlen da ein paar Details in dieser Angelegenheit. Im übrigen ... müssen sich Lehrer alles gefallen lassen ;) ?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Evaaa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ; ich bin minderjährig und es waren auch noch andere schüler dabei ,die das mitbekommen haben , außerdem soll es öffters vorkommen das er so "ausrastet".

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1170x hilfreich)

quote:
Lehrer brüllt mich an, was kann ich tun ?

Zunächst einmal sollten Sie auf das tun, was der Lehrer von Ihnen erwartet, dann muss der nämlich nicht so extrem brüllen.

Im Übrigen gibt es natürlich pädagogisch überzeugenderer Methoden, um faule Schüler zur Mitarbeit zu bewegen. Vermutlich hat Ihr Lehrer die aber bereits erfolglos ausprobiert.

Mein Tipp wäre sich um ein besseres Verhältnis mit dem eigenen Lehrer zu bemühen. Daher sollten Sie Energie in die Mitarbeit im Unterricht stecken, anstatt zu überlegen, ob und wie Sie dem Lehrer eins reinwürgen können. Auf lange Sicht werden Sie damit keinen Erfolg haben sondern Ihre Verhältnis zu allen Lehrer belasten.

Wenn Ihnen das nicht reicht, sollten Sie das Gespräch mit dem Lehrer suchen, wenn sich die Situation beruhig hat. Dabei kann ein Vertrauenslehrer oder eine vergleichbare Institution helfen, notfalls auch der Direktor. Bei so einem Gespräch wird aber auch nicht viel mehr herumkommen, als dass alle Beteiligten versprechen sich zu besser – Sie z.B. Ihr Auftreten im Unterricht – und auf vernünftige Umgangsformen verständigen.

Warum der Lehrer so ausrastete ist weiterhin unklar. Grundlos? Aus heiterem Himmel?


-- Editiert am 05.07.2011 17:34

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Evaaa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Also, wir hatten Sportfest und ich musste helfen , was ich auch den ganzen Tag tat, als sich unsere Gruppe mit der anderen abwechseln wollte schrie er rum wir sollten noch weiter machen was ich auch tat , zu einer Freundin sagte ich ich hätte keine Lust mehr und frage sie was daran so schlimm sei wenn ich mich ausruhen wolle und die andere Gruppe weitermachen würde , daraufhin ist er ausgerastet.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1170x hilfreich)

Bei einer Gemeinschaftsveranstaltung steht das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund - auch das gemeinschaftliche Auf- und Abbauen, Helfen usw..

Wenn man sich da verdrückt und keinen Bock hat, ist schon nachvollziehbar, das der Lehrer "ausflippt", insb. wenn man auch sonst eine "Kandidatin" ist, die keinen Bock hat.

Korrekt ist das Verhalten des Lehrers trotzdem nicht. Wenn Sie sich darüber aufregen, dann suchen Sie, wie hier schon vorgeschlagen, das Gespräch - evtl. zusammen mit einem "neutralen" Dritten. Bringen wird das nicht viel.

Mit rechtlichen Schritten macht man aber aus dieser Sache viel zu viel. Am ehesten hilft, wenn Sie mehr Bock auf Schule haben.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
azrael
Status:
Master
(4939 Beiträge, 783x hilfreich)

quote:
Wenn man sich da verdrückt und keinen Bock hat, ist schon nachvollziehbar, das der Lehrer "ausflippt", insb. wenn man auch sonst eine "Kandidatin" ist, die keinen Bock hat.
...
Am ehesten hilft, wenn Sie mehr Bock auf Schule haben.

Woher nimmst du denn in deiner unendlichen Weisheit, dass die TE auch sonst eine Kandidatin ist, die keinen Bock hat bzw. keinen Bock mehr auf Schule hat?
Ich finde deine Kommentare schlicht weg unverschämt.

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Evaaa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

^^ außerdem habe ich ja getan was er mir gesagt hat. Meine Meinung gegenüber einer Freundin zu äußern ist ja wohl nichts schlimmes ?!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3905 Beiträge, 1298x hilfreich)

Die Frage ist, wie weit Du gehen willst?

Eine Entschuldigung vomLehrer einfordern?

Beim Direktor beschweren?

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen?

Je nach Sachverhalt kommt auch eine Beleidigung in Frage. Dann ist auch eine Strafanzeige möglich?

Wie weit möchtest Du also gehen? Was sagen Deine Eltern dazu?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1170x hilfreich)

Die Frage ist, warum wird hier aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Hier hat sich der Lehrer – wenn’s sich nachweisen lässt, es gibt immer zwei Versionen der Geschichte – im Ton vergriffen. So was klärt man in einem Klimagespräch, evtl. mit Direktor, und die Sache ist gut.

Die Fragestellerin hat keine Lust gehabt beim Sportfest mitzuhelfen bzw. „wollte sich ausruhen". Da hat der Lehrer halt rumgebrüllt, aber das Verhalten der TE kann man doch durchaus als faul bezeichnen, asozial ist – das gebe ich zu – grenzwertig, aber auch nicht völlig ohne Bezug zum Verhalten der Fragestellerin. Dass das alles pädagogisch nicht sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber seit wann wäre es eine Dienstpflichtverletzung oder gar Beleidigung wenn der Lehrer laut wird oder mangelnde Leistungsbereitschaft als „faul" bezeichnet. Wenn ein Lehrer einen Schüler für faul hält, dann muss er das doch ansprechen dürfen. Das gehört zu den Aufgaben des Lehrers.

Denken Sie doch mal an Ihrer Schulzeit zurück. Was hätte da der Lehrer gesagt, wenn Sie sich „lieber ausgeruht hätten" während die anderen weitermachen?

Die Überlegung mit einer Strafanzeige schließlich schießt den Vogel ab. Wenn der Lehrer nicht „gesteht" – wofür es meines Erachtens bereits rechtlich keinen Grund gibt, tatsächlich wird er das sowieso nicht machen – dann wird das Verfahren auf den Privatklageweg verwiesen. Wenn dann der Anwalt eine Privatklage überhaupt hinkriegt, geht’s vor Gericht – Beweisaufnahme – und die beste Freundin der Fragstellerin und evtl andere Mitschüler oder Lehrer dürfen dann gegen den Lehrer aussagen. Wie mögen das die anderen Schüler finden, wenn sie von der Fragestellerin in eine solche Situation gebracht werden? Wie das übrige Lehrerkollegium? – Da kann die Fragestellerin sich gleich schon mal nach ’ner neuen Schule umsehen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#13
 Von 
azrael
Status:
Master
(4939 Beiträge, 783x hilfreich)

quote:
Die Fragestellerin hat keine Lust gehabt beim Sportfest mitzuhelfen bzw. „wollte sich ausruhen". Da hat der Lehrer halt rumgebrüllt, aber das Verhalten der TE kann man doch durchaus als faul bezeichnen, asozial ist – das gebe ich zu – grenzwertig, aber auch nicht völlig ohne Bezug zum Verhalten der Fragestellerin.


Irgendwie scheine ich den Text ziemlich anders aufzufassen als du.

quote:
Also, wir hatten Sportfest und ich musste helfen , was ich auch den ganzen Tag tat, als sich unsere Gruppe mit der anderen abwechseln wollte schrie er rum wir sollten noch weiter machen was ich auch tat , zu einer Freundin sagte ich ich hätte keine Lust mehr und frage sie was daran so schlimm sei wenn ich mich ausruhen wolle und die andere Gruppe weitermachen würde , daraufhin ist er ausgerastet.


Ich kann hier in dem Geschriebenen weder Faulheit noch etwas asoziales erkennen.


-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3905 Beiträge, 1298x hilfreich)

@ Ilsa1939,

wenn Sie die Bezeichnung als asozial nicht als Beleidigung ansehen heißt das nicht, dass die Justiz einen solchen Vorwurf sehr wohl als Kundgabe der Mißachtung wertet.

Da ist auch nichts "grenzwertig".


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Evaaa
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich bin mir eigentlich ziemlich sicher das wenn ich könnte ich hilfe von anderen Lehrern und auch Schülern bekommen würde gegen dieses Lehrer vorzugehen da das rumgeschreibe der ganze Sportplatz mitbekommen hat, wie gesagt als Faul würde ich das auch nicht bezeichen da ich es ja getan habe ich weiß nicht wo da das problem sei soll.
Im großen und ganzen habe ich jetzt ruhe gegeben ihm gegenüber da ich ihn nicht im normalen unterricht habe also nicht schwer aber sollte dies nochmal vorkommen werde ich mich an höhere stelle wenden ;)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#17
 Von 
guest-12320.10.2011 11:52:26
Status:
Praktikant
(782 Beiträge, 398x hilfreich)

quote:
Im übrigen ... müssen sich Lehrer alles gefallen lassen
?


er ist pädagogisch ausgebildet diverse situationen zu handhaben.


desweiteren, der lehrer hätte nicht ausflippen müssen... wenn da 2 gruppen waren ist es doch halb so wild wenn sich einer mal kurz hinhockt, was trinkt und sich ausruht. wo sind wir? bootcamp??

jeder hat eine andere kondition und wenn das mädel nach meinung des lehrers zuviel pausiert hat, dann hätter er auch anders reagieren können zb. los mädels hoppp hopp, weiter gehts, umso schneller sind wir fertig... oder wie auch immer....

ich hätte mich umgedreht und ihn dumm sterben lassen... ;)

-----------------
"

Im ewigen Gedenken."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.642 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen