Leitungsrecht/ Hochspannungsleitung

27. September 2023 Thema abonnieren
 Von 
Marcel Kinder
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Leitungsrecht/ Hochspannungsleitung

Über unser Flurstück wurde eine Hochspannungsleitung gebaut. Bei dem Kauf ist uns aufgefallen das im Grundbuch keine rechtliche Sicherung besteht. Jetzt möchte der Konzern uns mit 1000€ Entschädigung abspeißen. Ich sehe dort deutlich Luft nach oben weil sonst können wir doch einen Rückbau erzwingen?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39580x hilfreich)

Zitat (von Marcel Kinder):
weil sonst können wir doch einen Rückbau erzwingen?

Den Optimismus teile ich nicht ...

Es kann durchaus ein Duldungspflicht bestehen, dann geht es nur noch um die Höhe der Entschädigung.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
de Bakel
Status:
Lehrling
(1686 Beiträge, 368x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Den Optimismus teile ich nicht ...

Ich auch nicht.

Kannst ja mal folgenden Link aufrufen und dann Deinen Optimismus neu einschätzen ;)
https://www.ra-kotz.de/entschaedigung-bei-errichtung-einer-380-kv-hochspanungsleitung-dienstbarkeitbestellung.htm

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Marcel Kinder
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke euch erstmal, eine Duldungspflicht ist eher für Niederspannung nicht für Hochspannung laut Anwalt.
Nach Paragraf 903 BGB ist eine erzwingung/Duldung ein zu großer Eingriff.
Suche auch mehr nach Erfahrungen bzgl der Höhe der Entschädigung

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Marcel Kinder
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Und ich habe keiner Dienstbarkeit zugestimmt , wie in dem Verlinkten Fall. Es gibt keine Dienstbarkeit im Grundbuch.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13611 Beiträge, 4342x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Über unser Flurstück wurde eine Hochspannungsleitung gebaut. Bei dem Kauf ist uns aufgefallen das im Grundbuch keine rechtliche Sicherung besteht.
Bestand die Hochspannungsleitung schon, als ihr gekauft habt?

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39580x hilfreich)

Zitat (von Marcel Kinder):
Suche auch mehr nach Erfahrungen bzgl der Höhe der Entschädigung

Die Höhe der Entschädigung ist regelmäßig die Wertminderung durch die Beeinträchtigung.



Zitat (von Marcel Kinder):
Ich sehe dort deutlich Luft nach oben

Und wie sehen Fachleute das?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
de Bakel
Status:
Lehrling
(1686 Beiträge, 368x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Und wie sehen Fachleute das?

Verkehrswertgutachten für 1.500,00 € machen lassen und dann 900,00 € Erstattung bekommen.
Super Geschäft für den Gutachter ;)

Im Beispiel oben war das Grundstück mehr als 1 Mio wert. Die Minderung wurde aber nur mit (ich glaube) 1.400,00 € berechnet.

Welchen Wert hat euer Grundstück und um wieviel wird dieser Wert gemindert? Wurde diese "Minderung" ggf. schon beim Kaufpreis eigepreist? Die Leitung war ja anscheinend schon da. Dann könnte ggf. sogar dem Verkäufer der Anspruch gegen den Energieversorger zustehen ;)

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.605 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen