Mein Mann soll nicht im Grundbuch stehen

28. Mai 2017 Thema abonnieren
 Von 
guest-12320.06.2018 11:19:48
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mein Mann soll nicht im Grundbuch stehen

Hallo, folgendes Problem!
Mein Onkel will mir Haus und Grundstück schenken.
Ich bin verheiratet und haben ein Kind und das zweite ist unterwegs.
Wir wollen das Haus gerne Renovieren/Modernisieren und dafür einen Kredit aufnehmen. Der Kredit würde auf uns beide laufen. Mein Mann würde den Kredit abzahlen.
Nun will mein Onkel nicht das mein Ehemann mit im Grundbuch steht weil im Falle einer Trennung das Haus in der Familie bleiben soll.
Wie steht mein Mann jetzt da? Können wir überhaupt einen Kredit aufnehmen?
Müsste ich ihn auszahlen, wenn man sich trennen sollte?
Oder sollten wir die Finger davon lassen.
Vielen Dank im voraus.
Liebe Grüße

-- Editier von Taco87 am 28.05.2017 05:13

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38069 Beiträge, 13916x hilfreich)

Der Wille des Onkels ist zu respektieren und macht auch Sinn. Warum sollte der Onkel einem fremden Mann ein halbes Haus schenken?

Ob ein Kredit bewilligt wird, das ist die Entscheidung des Kreditgebers. Wie wärs damit, mal bei der Bank nachzufragen?
Wenn der Mann Miteigentümer des Hauses wäre, müsste im Fall der Trennung derjenige den anderen auszahlen, der das Haus weiterhin behält. Bist nur Du Eingentümerin wäre im Rahmen des Zugewinnausgleichs nur die Wertsteigerung zu berücksichtigen. Du bist als Alleineigentümerin also wesentlich stärker aufgestellt als er.

Ob es sinnvoll ist, die Finger davon zu lassen, das müsst Ihr eintscheiden. Nur Ihr kennt die Zahlen, hellseherische Fähigkeiten haben wir hier nicht.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4953 Beiträge, 2375x hilfreich)

Zitat (von Taco87):
Wie steht mein Mann jetzt da? Können wir überhaupt einen Kredit aufnehmen?

Warum denn nicht?
Das sollte man mit der Bank besprechen, denkbar der Kredit läuft auf beide Partner, und der Partner welcher eben das Haus als Eigentümer hat, lässt eine Grundschuld für die Sicherung des Kredits eintragen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7951 Beiträge, 4486x hilfreich)

Zitat:
Nun will mein Onkel nicht das mein Ehemann mit im Grundbuch steht weil im Falle einer Trennung das Haus in der Familie bleiben soll.

Die Rückübertragung könnte man mit einer entsprechenden Eintragung im Grundbuch absichern.
Zitat:
Wie steht mein Mann jetzt da?

Er investiert in etwas was ihm nicht "gehört" und sollte sich entsprechend absichern.
Zitat:
Oder sollten wir die Finger davon lassen.

Nein, das ist alles kein Problem, das sollte nur rechtlich sauber geklärt werden. Der Notar ist hierfür der richtige Ansprechpartner.

-- Editiert von cruncc1 am 28.05.2017 13:47

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.199 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.901 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen