Mobbing Vorwurf

6. April 2020 Thema abonnieren
 Von 
Ms09
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Mobbing Vorwurf

Hallo,
ich habe Probleme mit einem Arbeitskollegen und bräuchte mal einen Rat wie ich mich verhalten soll.
Dazu muss ich gleich vorab sagen,dass dieser Arbeitskollege sehr wortgewandt und gerissen ist,also sehr dominierend und manipulativ in Gesprächen.
Mit dem Verhalten des Arbeitskollegen gab es die letzten Jahre massiv Probleme,die das Arbeitsklima und das Team nachhaltig gestört haben.
Der Arbeitskollege hat es nach mehreren Konflikten gemerkt und versucht die Wogen zu glätten,aber das Team ist nachhaltig gestört.
Allerdings wurde nie ein Vorgesetzter informiert und mehr oder weniger die Situation so hingenommen,alle erledigen ihre Arbeit und man geht sich weitestgehend aus dem Weg.
Vor ein paar Monaten ist uns zu Ohren gekommen,dass ein Vorgesetzter von der angespannten Lage erfahren hat und genau seitdem verhält sich der besagte Arbeitskollege merkwürdig.
Er hat sich komplett zurückgezogen,ignoriert ein paar Mitarbeiter und mehr als ein Hallo/Tschüss hört man nicht mehr.
Nun hat er angefangen Konflikte mit ein paar Mitarbeitern vom Zaun zu brechen und Sie als die Schuldigen darzustellen!
Das läuft immer gleich ab, ignorieren (Silent Treatment),so aus dem Weg gehen dass man sich nicht Grüßen kann aber auch nicht verabschieden und dann im Streitgespräch mit Lügen versuchen zu überzeugen dass der Fehler bei der anderen Person liegt!
Wir sind mittlerweile mehrere Personen die das Betrifft und nun ist klar was er versucht bzw. es ist "Durchgedrungen", er versucht sich als Mobbingopfer von uns darzustellen!!!!
Nun möchte ich natürlich darauf schnellstens reagieren, aber die Frage ist wie!?
Soll ich das Gespräch mit meinem Vorgesetzten suchen und meine Sicht der Dinge darstellen oder abwarten?
Wie soll ich mich dem Arbeitskollegen verhalten?

-- Editiert von Ms09 am 06.04.2020 12:21

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8401 Beiträge, 3761x hilfreich)

Deine Schilderung erinnert mich an einen meiner Kollegen. Ein Narzist, mit dem kein friedliches und respektvolles miteinander Arbeiten möglich ist. Auch der Einsatz einer Psychologin im Team brachte keinerleie Besserung.
Ich hätte mir auch nicht vorstellen können, dass ein einziger alle anderen "mobben" kann, aber er hat sein Bestes gegeben.

Ich kann euch nur raten, einfach nicht reagieren und auf keinen Streit einlassen, wenn unumgänglich, dann ruhig bleiben, Zeugen dabei haben. Wenn Vorwürfe seinerseits kommen, nicht mit Rechtfertigungen antworten, sondern Gegenfragen stellen.

Das dauert ein paar Jahre, aber es wird!

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ms09
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo HeHe,
ja mein Arbeitskollege ist nach seinem Verhalten zu Urteilen ein "ausgewachsener" Narzisst und dass ist vielen auch Bewusst!
Er hat jetzt mit 3-5 Arbeitskollegen direkt Ärger aber auch eine Person die hinter ihm steht,die anderen 4 versucht er immer zu Manipulieren!
Ganz merkwürdige Situation!!
Ich denke dass geht aber nicht mehr lange bei uns und ich hoffe sehr dass er versetzt wird!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Ms09
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hat mir vielleicht noch jemand einen Tipp oder Rat?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5398 Beiträge, 1812x hilfreich)

Zitat (von Ms09):
Soll ich das Gespräch mit meinem Vorgesetzten suchen und meine Sicht der Dinge darstellen


Das sollten vielleicht alle betroffenen Teammitglieder gemeinsam tun. Ich denke, ein Vorgesetzter, der das Team kennt, wird schon einschätzen können, ob das Mobber sind oder nicht vielmehr nach dem Motto "Ein Geisterfahrer? Hunderte!" der eine MA das Problem ist.
(Ich hatte bei einem AG auch mal so einen Fall, daß eine Unitleiterin so untragbar für die tägliche Zusammenarbeit war, daß sich irgendwann alle anderen Unitleiter über sie beschwert haben, was dann den Rauswurf bedeutete.)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.468 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen