Notarkosten berechnen

25. Oktober 2018 Thema abonnieren
 Von 
D2RR3
Status:
Schüler
(258 Beiträge, 129x hilfreich)
Notarkosten berechnen

Hallo, guten Morgen :)

Ich wollte mal anfragen ob mir wer helfen kann bei der Berechnung von Notarkosten. Ich weiß, dass es nach gesetzlichen Regeln läuft und nicht willkürlich.

Als Beispiel Hauskauf von Privat zu Privat.

Der Käufer bezahlt alles per Überweisung / Bar auf das Konto des Verkäufers. Also ohne Kredit.

Nehmen wir Mal als Kaufpreis einfach 100.000€

Wie genau kann man jetzt Berechnen was der Notar bekommt?

Habe auf 4 Seiten verschiedene Ergebnisse bekommen. Auf 2 sollte ich irgend eine Grundschuldeintragung anheben. Das war doch, wenn man sich bei der Bank einen Kredit genommen hat, oder?

Als Beispiel Mal von hier:
https://www.notarkostenrechner.com

Wenn man den Punkt drinnen lässt kommt der Rechner auf 1.432,91€.

Klingt das plausibel?

Laut der Webseite sind es sogar nur 560€...

http://www.bnotk.de/Buergerservice/Notarkosten/Berechnung/index.php

Lg

-- Editiert von D2RR3 am 25.10.2018 02:04

-- Editiert von D2RR3 am 25.10.2018 02:12

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47245 Beiträge, 16734x hilfreich)

Bei den Gebühren der zweiten Website handelt es sich um die reinen Beurkundungsgebühren, die Du übrigens in der Kostenaufstellung der ersten Website auch in gleicher Höhe findest.

Die erste Website ist also realistischer, da darin auch die weiteren Gebühren aufgeführt sind, die üblicherweise anfallen einschl. der Gebühren für die Grundbucheintragung, die an das Grundbuchamt zu zahlen sind.

Allerdings solltest Du den Punkt mit der Grundschuldeintragung weglassen, wenn Du keinen Kredit aufnimmst.

-- Editiert von hh am 25.10.2018 07:36

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.698 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen