Post gestohlen

19. Juli 2012 Thema abonnieren
 Von 
DJMystery
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 3x hilfreich)
Post gestohlen

Hallo zusammen,
ganz Kurz und Schmerzlos,
mir wurde Heute ein Päckchen (A4 Umschlag) Wert ca 23€ aus dem Briefkasten gestohlen, ich denke der Umschlag schaute etwas aus dem Schlitz denn eigendl. ist mein Briefkasten recht klein.

Wer Haftet?
Was kann ich tun?

Dankeschön

-----------------
""


Achja, ich bin mir Sicher das es gestohlen wurde,
da ich noch einen Rest der Verpackung im Postkasten hatte.
Andere Hausbewohner wurden befragt ob es einer wegen Regen reingenommen hat, was verneint wurde.

-- Editiert DJMystery am 19.07.2012 19:42

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118577 Beiträge, 39597x hilfreich)

quote:
Wer Haftet?

Der Dieb



quote:
Was kann ich tun?

Strafanzege erstatten und hoffen.






-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12305.09.2012 14:45:22
Status:
Schüler
(432 Beiträge, 171x hilfreich)

quote:
Strafanzege erstatten und hoffen.


Da wird wahscheinlich nichts bei rauskommen. :-/
Wir hatten in unserer ersten Wohnung auch das Problem.
Da hilft nur ein Postfach/eine Packstation.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.08.2014 22:13:54
Status:
Schüler
(490 Beiträge, 170x hilfreich)

Wie sieht die Lage eiglt aus, wenn Sendungen in den Schlitz 'gequetscht' werden, aber nicht richtig in den Briefkasten eingebracht?

Auf meinem Arbeitsweg komme ich an ein paar Mehrfamilienhäusern, mit außen angebrachten Briefkästen, vorbei. Dort sind oftmals Sendungen des Formats A4 mit nur einer Ecke in den Schlitz gesteckt. Würde mich wundern, wenn da nicht öfter was abhanden kommt...
Könnte man da (zumindest theoretisch) den Postboten belangen?

-----------------
"Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2503x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Könnte man da (zumindest theoretisch) den Postboten belangen? <hr size=1 noshade>



Den Postboten nicht, aber aus dem Beförderungsvertrag hat - theoretisch - auch der Empfänger einen eigenen Anspruch gegen die Post, § 421 HGB .

Grundsätzlich haftet die Post bei einfachen Briefen gar nicht, bzw. erst wenn das erfüllt ist:

http://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/A_a/AGB/DP_AGB_BRIEF_National_2511_final.pdf

Die Deutsche Post haftet für Schäden, die auf eine Handlung oder Unterlassung zurückzuführen
sind, die sie, einer ihrer Leute oder ein sonstiger Erfüllungsgehilfe (§ 428 HGB )
vorsätzlich oder leichtfertig und in dem Bewusstsein, dass ein Schaden mit Wahrscheinlichkeit
eintreten werde
, begangen hat, ohne Rücksicht auf die nachfolgenden Haftungsbeschränkungen.


Dass man das nachweisen kann, ist wohl eher eine theoretische Möglicheit.

Allerdings werden die Postboten recht eng kontrolliert und strikt angewiesen, die Sendungen ordnungsgemäss einzuwerfen, sonst zu klingeln.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
DJMystery
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 3x hilfreich)

Danke für die bisherigen Antworten,
ich habe gestern den Versandhandel per E-Mail kontaktiert
um zu erfahren ob es sich um einen versicherten Versand gehalten hat,
leider nein, jedoch ist dieser so NETT und das finde ich nun wirklich NETT mir meine Bestellung auf seine Kosten nochmal auszuliefern.
In meiner Dankeschön e-mail habe ich diesen dann zur Sicherheit gebeten die Sendung an meine Eltern zu versenden.

Also das Post halb raushängt aus dem Kasten, das kommt öfter vor, nur ist bis gestern zumindest bei uns nichts gestohlen worden.
Nur ein anderer Nachbar erzählte mir jetzt das bei ihm einmal wichtige Post weg gekommen ist....

Grüße

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2503x hilfreich)

quote:
... jedoch ist dieser so NETT und das finde ich nun wirklich NETT mir meine Bestellung auf seine Kosten nochmal auszuliefern.



Da du von einem gewerblichen Versandhänder gekauft hast, trägt der das Transportrisiko, bis du die Ware in Händen hälst. Die Zweitlieferung ist dein gutes Recht.

Anders als ein Privater muss der Unternehmer bei einem Versandkauf so lange liefern, bis der Zugang bei dir erfolgt ist, erst dann hat er seine Verpflichtung aus dem KV erfüllt.

Er muss sich dabei das Verschulden der Post wie eigenes zurechnen lassen, die Post ist sein Erfüllungsgehilfe.

Mit Nettigkeit hat die neue Lieferung also nichts zu tun, so ist's Recht. Was aber andere Händler oft trotzdem nicht daran hindert, die neue Lieferung abzulehnen. Deshalb ist hier dein Dankeschön schon angebracht.


-----------------
""

-- Editiert flawless am 20.07.2012 17:35

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen