Post verschwindet

6. Mai 2005 Thema abonnieren
 Von 
easytiger
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Post verschwindet

Hi,

Ich habe das Problem, dass in den letzten Wochen mehrfach Briefsendungen für mich verschwunden sind. Der Versender beteuert sie abgeschickt zu haben, sie kamen aber nie an. Das kann einmal vorkommen, vielleicht auch noch zweimal, aber diese Fälle häufen sich. Meist handelte es sich um größere Umschläge, die einen "interessanten" Inhalt versprachen.

Da ich ohnehin nicht sonderlich viel Vertrauen in eine Familie hier im Haus habe, liegt der Verdacht nahe, dass sie irgendetwas mit dem Verschwinden meiner Post zu tun haben. Der Briefträger legt meist die größeren Umschläge einfach auf den Briefkasten.
Ich komme normalerweise erst gegen Abend nach Hause und somit liegen dann die Sendungen stundenlang direkt neben der Eingangstür und man kann sie quasi einfach mitnehmen.

Was kann ich da tun?
Ist der Breifträger dafür verantwortlich auch Briefe "korrekt" zuzustellen, d.h. nicht einfach auf den Briefkasten zu legen?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 154x hilfreich)

Die Post ist verpflichtet, die Sendungen vollständig in den Briefkasten zu stecken. Sofern dieses jedoch nicht möglich ist (z.B. dickere Kataloge), muss der Empfänger dies ermöglichen.
Ist es nicht möglich, dann wird üblicherweise die Sendung in der Nähe des Briefkastens (drauf, drunter, im Hausflur, wenn möglich) deponiert.

Schon mal überlegt, ein Postfach anzumieten (einmalig ca. 14 Euro)? Auf dem Antrag am betsen deine Gründe angeben.

Passt die Sendung jedoch in den Briefkasten, solltest du dich mal bei der Post schriftlich beschweren. Die zeigen in der Regel Wirkung (und wenn erstmal nur ein anderer Briefträger kommt).

Wenn der Inhalt wirklich "interessant" ist, wäre es vielleicht eine Überlegung, diesen per Einschreiben zu versenden.

Gruss
MichiM

-----------------
"So dumm wie ich bin,
sehe ich noch lange nicht aus ;) "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Kadia2005
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 25x hilfreich)

Oder lass dir die Post zu jemandem schicken von dem du weisst, dass derjenige vormittags zuhause ist Mutter, Oma usw.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.697 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen