Probleme mit eigenem Anwalt / Keine Informationen oder Akteneinsicht

22. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
comby
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)
Probleme mit eigenem Anwalt / Keine Informationen oder Akteneinsicht

Hallo zusammen,

ich hoffe hier ggf. einen Weg aufgewiesen zu bekommen (Anwaltskammer, ..?). Danke für eure Hilfe!

Folgender, meinetwegen fiktiver, Fall:

Im Juni 2023 einen KFZ Unfall gehabt, Unfall eine klare Sache, Gegner wurde von der Polizei ermahnt und die Sache war klar. Anschließend noch Fahrtauglich zur Audi Werkstatt (große Norddeutsche Stadt) gefahren, dort am gleichen Tag ein Gutachten bekommen mit Fahruntauglichkeit.

Da kein passender Ersatzwagen verfügbar, hierdrauf erst einmal verzichtet und mit demnach mit der Nutzungsausfallentschädigung kalkuliert.

Von Audi wurde dann eine Kanzlei zur Abwicklung der Schäden empfohlen, da der Schaden relativ hoch zu sein schien (um die 15.000 €). Dem habe ich eingewilligt, in dem glauben das die ja schließlich mit Audi zusammenarbeiten und auch bekannt sind, die Prozesse dahinter sind dann fast automatisiert (Austausch zwischen Audi Anwalt ( Versicherung/en)).

Der Anwalt hat sich soweit gekümmert, Auto wurde repariert, dass ganze hat aber insgesamt 2 Monate gedauert, laut Reperaturplan ca. 41 Tage.

Irgendwann hat der Anwalt eine Forderung zwecks Nutzungsausfall an die gegnerische Versicherung gestellt, allerdings mit einer völlig mir nicht verständlichen Anzahl der ausgefallenen Tage (22 Tage statt 41). Bei Nachfrage meinerseits kam keine Rückmeldung darauf, nur irgendwelche Textbausteine von Assistentinnen.

Irgendwann wurde ich nach meinem Urlaub von meinem RA gefragt (ich habe der Audi Werkstatt gegenüber erwähnt das ich Ende Juli eventuell im Urlaub bin), und das man mir erst einmal xxxx Euro der Nutzungsausfallentschädigung überwiesen hat.. :???:

Das macht alles wenig Sinn, denn meine Abwesenheit war längst nach der Reparatur, und trotzdem hat mich die Anfrage irritiert, denn mein Anwalt soll doch meine Interesse vertreten und nicht auch noch meine Interessen verschlechtern (selbst wenn ich kurz im Urlaub war). Wofür will mein Anwalt von mir wissen wann ich im Urlaub war, offensichtlich war die Forderung doch längst gestellt?

Auch ist mir immernoch nicht klar ob die gegnerische Versicherung den Betrag X für die Nutzungsausfallentschädigung überwiesen hat, alle anderen Forderungen sind offensichtlich beglichen.

Kurzum;

- das wichtigste: Wie kann ich Akteneinsicht bei MEINEM Anwalt verlangen? Fristen (2 mal von mir gesetzt, auch per Einschreiben) blieben unbeantwortet

- Macht es Sinn ggf. bei der gegnerischen Versicherung nachzufragen, wieviel Gelder überwiesen wurden?

- macht der Anwalt sich Schadensersatzpflichtig? Mir wurden ja X € überwiesen, offensichtlich behält die Kanzlei den Rest der Nutzungsausfallentschädigung einfach für sich?!

Vielen Dank!

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39588x hilfreich)

Zitat (von comby):
- das wichtigste: Wie kann ich Akteneinsicht bei MEINEM Anwalt verlangen?

Das ist Formfrei, also in beliebiger Form.



Zitat (von comby):
- Macht es Sinn ggf. bei der gegnerischen Versicherung nachzufragen, wieviel Gelder überwiesen wurden?

In Ermangelung hellseherische Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.



Zitat (von comby):
- macht der Anwalt sich Schadensersatzpflichtig?

Aktuell sehe ich nichts was einen Schaden darstellen könnte.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
vacantum
Status:
Praktikant
(822 Beiträge, 128x hilfreich)

Wer ist eigentliche Auftraggeber des Anwalts? Du oder Audi?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
comby
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von comby):
- das wichtigste: Wie kann ich Akteneinsicht bei MEINEM Anwalt verlangen?


Das ist Formfrei, also in beliebiger Form.

Zitat (von comby):
- macht der Anwalt sich Schadensersatzpflichtig?


Aktuell sehe ich nichts was einen Schaden darstellen könnte.


zu (i) meine Frage bezog sich eher auf "wie kann ich den Anwalt dazu "zwingen"", die formfreien Schreiben inklusive Frist sind erfolglos geblieben. Und zu (ii) durch ca. 4000 € fehlende Nutzungsausfallentschädigung konnten in dem Zusammenhang geforderte Rechnungen nicht gezahlt werden (Ersatztransportmöglichkeiten z.B.), dadurch entstehen Inkasso- bzw. Mahnkosten. Das sind doch einige Schäden? Und offensichtlich (Vermutung) hat meine Kanzlei die Nutzungsausfallentschädigung erhalten, schließlich wurden mir bereits ein Bruchteil der Summe überwiesen - das macht die Kanzlei ja nicht aus eigener Tasche.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
comby
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von vacantum):
Wer ist eigentliche Auftraggeber des Anwalts? Du oder Audi?


Ich, die Kanzlei wurde nur vom Autohaus empfohlen, anschließend gab es für den Anwalt entsprechend vollmacht (ganz normal, so habe ich es vor Jahren schonmal erlebt (anderes Autohaus/Kanzlei)).

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39588x hilfreich)

Zitat (von comby):
"wie kann ich den Anwalt dazu "zwingen""

In dem man sie verklagt und gewinnt.



Zitat (von comby):
schließlich wurden mir bereits ein Bruchteil der Summe überwiesen -

Ich würde mal vermuten, dass die Kanzlei - wie üblich - da ihre Vergütung / Vorschuss bereis abgezogen hat



Zitat (von comby):
Das sind doch einige Schäden?

Nö.

Das würde zum einen voraussetzen, das man überhaupt Anspruch auf die volle Entschädigung hat.
Zum anderen ist es nicht das Problem des Anwaltes, wenn man Sachen beauftragt die man nicht finanzieren kann.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.721 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen