Prozess gewonnen, was nun?

16. April 2010 Thema abonnieren
 Von 
leonardo-da
Status:
Schüler
(157 Beiträge, 21x hilfreich)
Prozess gewonnen, was nun?

Hallo,
Person X hat gegen mich geklagt. Er hatte nie auch nur die geringstre Chance, auch wenn er sich unter anderem auch gefälschter Urkunden bediente (Strafanzeige wird sicher eingereicht). Wegen des hohen Streitwertes bestand Rechtsanwaltszwang. Dem eigenen Rechtsanwalt habe ich also rechtszeitig seine Rechnungen beglichen. Inzwischen ist die Klage abgewiesen und das Urteil rechtskräftig. Der Kläger (nicht zahlungsunfähig) müsste mir nun meine Rechtsanwaltskosten begleichen.
Was muss ich tun? Wer teilt ihm meine Bankverbindung mit? (Per Kostenfeststellungsbeschluss wurde ihm seitens des Gerichts die zu zahlende Summe mitgeteilt.) Wer legt ihm einen Termin fest bis zu dem er zahlen sollte? Sollte er nicht zahlen, wie gehe ich dann weiter vor? Gerichtsvollzieher oder Rechtsanwalt? Welche Unterlagen bräuchte ich für den Gerichtsvollzieher? Falls mir weitere Kosten entstehen, wer übernimmt diese im Endeffekt?
Vielen Dank.

-----------------
" "

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Drom.edar
Status:
Schüler
(329 Beiträge, 81x hilfreich)

Hat dein Anwalt die Gegenseite nicht zur Zahlung der festgesetzten Kosten aufgefordert? Wenn nicht, und dir der KfB vorliegt, forderst du die Gegenseite halt selbst auf (wenn sie noch anwaltlich vertreten ist über diesen bitten) und forderst Zahlung der festgesetzten Kosten unter Mitteilung der Bankverbindung bis zum....2 Wochen nach Zustellung bei der Gegenseite. Wann dort zugestellt worden ist, ist auf deiner vollstreckbaren Ausfertigung des KfB vermerkt.

Wenn innerhalb der Frist nicht gezahlt wird, kannst du den GV mit der Zwangsvollstreckung (ggf. mit Abnahme der eidesstattlichen Versicherung) beauftragen oder aber -wenn du Daten wie Konto, Arbeitgeber etc. der Gegenseite hast- eine Pfändung ausbringen. Die notwendigen Kosten der Vollstreckung hat ebenfalls der Gegner zu tragen und zu ersetzen.

Wenn du dir nicht sicher bist, beauftrage doch deinen bisherigen Anwalt, im weiteren auch die Vollstreckung hinsichtlich der Kosten zu übernehmen.









-----------------
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12319.04.2010 08:58:41
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 19x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.465 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen