Prozessablauf, Berufungsverfahren.

12. Mai 2015 Thema abonnieren
 Von 
nixda00
Status:
Beginner
(142 Beiträge, 22x hilfreich)
Prozessablauf, Berufungsverfahren.

Demnächst steht ein Termin in einem zivilen Berufungsverfahren an.Es ist von beiden Seiten Berufung eingelegt worden.
Mein Anwalt meinte, es ist keine Anwesenheitspflicht, ich bräuchte nicht unbedingt kommen.
Ist es nicht besser, immer den Terminen beizuwohnen? Ich bin jetzt etwas verunsichert, ob es besser ist hinzugehen oder wegzubleiben. Kann mir irgendjemand etwas raten?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
JenAn
Status:
Student
(2523 Beiträge, 2550x hilfreich)

Zitat:
Ist es nicht besser, immer den Terminen beizuwohnen?


Kann man so pauschal nicht sagen. Ich persönlich sage immer, je mehr Geld auf dem Spiel steht, desto eher sollte man auf Nummer Sicher gehen. ;)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 255.832 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
103.773 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen