Recht auf Löschung wird nicht durchgesetzt

4. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
melihtozlu
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
Recht auf Löschung wird nicht durchgesetzt

Hallo,
ich habe mich auf einer Seite registriert (Nachhilfe für mein Kind) und dort ein Paket gebucht. Das Konto wird nun nicht mehr benötigt und soll gelöscht werden. Die Seite hat ihren Sitz in DE und bietet das Recht auf die Löschung des Accounts an.
Jetzt wird gesagt, dass die Löschung des Accounts aufgrund von "steuerrechtlichen Gründen" nicht möglich sei, da "ich bereits kostenpflichtige Nachhilfe gebucht habe".
Ist das überhaupt ein legitimer Grund?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(17087 Beiträge, 5909x hilfreich)

Zitat (von melihtozlu):
Ist das überhaupt ein legitimer Grund?
Nachweise müssen jahrelang aufbewahrt werden. Das verlangt unser Gesetzgeber so. Du hast ein Anrecht auf eine Deaktivierung deines Accounts aber der Betreiber muss alle Daten aufbewahren.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120998 Beiträge, 39975x hilfreich)

Zitat (von melihtozlu):
Ist das überhaupt ein legitimer Grund?

Selbstverständlich.

Insofern gibt es für die nächsten 6-10 Jahre kein Recht auf Löschung.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32589 Beiträge, 5710x hilfreich)

Zitat (von melihtozlu):
Ist das überhaupt ein legitimer Grund?
Ja. Hast du schon den LDI angefragt?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
melihtozlu
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Ja. Hast du schon den LDI angefragt?


Alles klar, danke und nein, dafür habe ich die entspr. Behörde nicht angefragt. Die antworten bekanntlich sowieso nicht sehr rege.


Und danke an alle weiteren Antworten!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
ReBo123
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 2x hilfreich)

Wie andere schon geschrieben haben, müssen Rechnungsdaten (und in dem Zusammenhang auch alle Daten, die nötig sind, um die Rechnung abzuwickeln, also Name des Rechnungsempfängers etc.) 10 Jahre lang aufbewahrt werden. Die Frist beginnt meines Wissens übrigens erst mit Ablauf des Jahres, in dem diese Daten angefallen sind. Insofern kann der Anbieter Deiner Anforderung, die Daten komplett zu löschen, derzeit tatsächlich nicht entsprechen.
Was Du wohl fordern kannst, ist, den Zugang soweit wie möglich zu beschränken, das heißt, auf einige wenige Personen, die in genau definierten Fällen die Daten einsehen können, z. B. im Falle einer Prüfung, aber auch, wenn Du von Deinem gesetzlich verbrieften Auskunftsrecht Gebrauch machst. Das sollte auch die Deaktivierung Deines Logins beinhalten.
Wenn die Antwort, die Du bekommen hast, vom Kundenservice des Unternehmens stammt, dann wäre für mich der nächste Ansprechpartner dazu der Datenschutzbeauftragte, den jedes Unternehmen ab einer bestimmten Größe bestellen muss.

Signatur:

Ich bin juristischer Laie, meine Beiträge verstehen sich als Denkanstöße.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7370 Beiträge, 1545x hilfreich)

Zitat (von melihtozlu):
Ist das überhaupt ein legitimer Grund?


ja das ist er und die anderen haben es ja schon erklärt. Dennoch können eben bestimmte Daten gelöscht werden. Diese Datenlöschung sollte beim Datenschutzbeauftragten des Anbieters angefordert und dann von diesem auch bestätigt werden.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.666 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.983 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen