Schulangelegentheit

16. Februar 2007 Thema abonnieren
 Von 
gav
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 4x hilfreich)
Schulangelegentheit

Kann man über Probleme zw Schüler und Lehrer sich beraten lassen? Verdacht auf ein Mobbing.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1709 Beiträge, 408x hilfreich)

Auf die knappe Frage eine knappe Antwort:

Ja.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
gav
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 4x hilfreich)

Schönen guten Tag!

Noch mal zur obigen Thema. Man hofft immer sich zu täuschen, aber Realität ist hart.

Es gibt Probleme bei meinem Sohn im Gymnasium. 7 klasse, zum Anfang des Schuljahres Lehrertausch und neue Klassenwechsel (aus 6 Klassen würde 5 zusammengewürfelt). Wir haben am 29 Oktober (Schulanfang 29 September, NRS) von unserem neuen Klassenlehrer gesagt gekriegt, er werde alles machen um unseren Sohn aus seiner Klasse weg zu schaffen. Und in dieser Richtung geht es weiter. Wir haben von ihm Hausbesuch gehabt, wir haben Erziehungsberatung durchgeführt und etc. Wenn ich ihm sehe, ich fange an zuzittern. Ich habe kein einwandsfreies Deutsch, wie er es mag. (bevorzugt Kinder die Hochdeutsch sprechen, Deutschlehrer) Ich kann mir vorstellen, wie mein Sohn bei ihm in Unterricht sich fühlt. (als einziges Kind, der 5- in mündlichen hat, in anderen Fächer liegt keine mangelnde sprachliche Leistung vor).
Es gab ein Vorfall in dem mein Kind aus dem Unterricht 2 Unterrichtstunden ausgeschlossen war. Ich möchte nur die Meinung von anderen, ob es richtig war.
Frühe Morgen zur beginn erste Stunde haben Kinder erfahren, dass 2 Stunden Bio ausfallen und die haben 3 Stunden Deutsch. Mein Sohn steht mit Rücken zur Tür und spricht aus, - „Ich finde es *******, dass wir 3 Stunden Deutsch haben“. In dem Moment kommt unser beliebter Lehrer in Klassenraum. Folgen: Es kommt von Elternhaus; der hat noch von keinem Schüler so was gehört; direkte Beleidigung an Deutschlehrer; hat versucht nach Hause anzurufen, dass wir Daniel aus der Schule abholen müssen. Mein Sohn hat sich nach ausbleiben entschuldigt.
Ist das nicht Einbisschen übertrieben?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
TokTok
Status:
Schüler
(254 Beiträge, 60x hilfreich)

Ja, ist es. Jeder Schüler hat ein Recht auf Unterricht.
Sie sollten jedoch, menn es denn möglich ist, versuchen, Ihren Sohn auf eine andere Schule zu schicken.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
gav
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 4x hilfreich)

Ich hätte es schon längst gemacht, aber nächste Gymnasium liegt in fast 40 km von unserem Ort entfernt.

Ich danke für Ihre Antwort.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
GEZ Hasser
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Dann kann meiner Meinung nach nur noch das direkte Gespräch mit Lehrer und Direktor zusammen helfen.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
gav
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 4x hilfreich)

Ich habe leider noch kein Mut dazu, obwohl einzelne Gespräche wie mit Lehrer sowohl mit Direktor sind durchgeführt.
Ich habe mich jetzt fest entschlossen mein Kind in eine private Schule anzumelden. Ich habe kein Respekt von dem Lehrer und finde auch wenn es alles geklärt wird nicht OK wenn von dem in den Klasse weiter unterrichtet wird.
Ich danke für euere Beiträge.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
gav
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 4x hilfreich)

Und wo gibt es?
Erziehungsberatung haben wir schon durch. Es gab's einzelne Gespräche mit alle Teilnehmende und das was. Nur ich war am Ende beruhigt, dass an schlechter Erziehung das Problem nicht liegt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.140 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen