Schule

6. März 2006 Thema abonnieren
 Von 
Anna1812
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 2x hilfreich)
Schule

Hallo zusammen,

eine Freundin hat eine 16 jährige Tochter,die Ads hat un auf eine Schule für Lernbehinderte geht.
Das Mädchen hat massive Schlafprobleme und fehlt daher sehr oft in der Schule,manchmal geht sie auch einfach nicht hin.
Nun ist sie ja nicht krank,die Mutter entschuldigt das Fehlen immer aber sie hat den Eindruck,man würde ihr nicht so recht glauben.

Sie macht sich nun einen Kopf,daß diese Fehltage irgendwelche Folgen haben.
Das Mädchen ist nun in der zehnten Klasse,hat letztes Jahr die neunte Klasse (mit Abschlußzeignis) erfolgreich absolviert.

Angedacht ist für nächstes Jahr der Zweite Bildungsweg (in der Abendschule,vier Mal die Woche) um einen Hauptschulabschluß zu erlangen.

Das hätten sie gerne in der Abendschule dieses Jahr schon gemacht aber,es hieß,die Zehn müsse sie noch besuchen.

Sie ist total ratlos,vielleicht kann jemand was dazu sagen,muß sie wegen der Fehltage womöglich die Klasse wiederholen oder kann man nach der zehnten Klasse sagen,so jetzt einen anderen Weg?

Danke und Gruß

Anna

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1086x hilfreich)

-nun ist sie ja nicht krank-:
Doch, ADS oder ADHS ist eine Krankheit und die Schule für Lernbehinderte sollte das wissen. Sicher hat häufiges Fehlen Folgen, aber bei dieser Krankheit wohl keine disziplinarischen Folgen, sondern nur als mangelhaften Lernerfolg.
Eine Abendschule halte ich bei dieser Krankheit für ungeeignet, das aber sollten besser Ärzte, Therapeuten und Lehrer entscheiden.
Im übrigen können ADHS-Kranke oft besonders intelligent sein.
Gruß und viel Erfolg.

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anna1812
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo,

ja,die Schule weiß das auch,weiß aber immer wieder darauf hin,daß bei längerem Fehlen ein Atest vorgelegt werden sollte welchen nicht da ist siehe Schlafproblem.

Das Mädel macht eine Verhaltenstherapie und hat den Wunsch den Hauptschulabschluß zu machen und dann je nach dem eben noch weiter.

Leider ist das was Wahres dran,Ads-Kinder bleiben oftmals deutlich unter ihrem Können und werden alles andere als optimal gefördert,wobei diese Schule sehr gut ist.

Also,verstehe ich das richtig,nach der 10 Klasse ist die Schulpflicht zu ende und es kann nicht gesagt werden,daß sie die 10. Klasse wiederholen muß,weil sie fast nicht da war?

Danke und Gruß

Anna

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1436 Beiträge, 561x hilfreich)

Fehlzeiten dürfen in Abschlusszeugnissen nichtmal aufgeführt werden, soweit ich weiß.

Was für ein Abschlusszeugnis wurde denn da Ende der 9ten nach erfolgreicher Teilnahme ausgestellt, wenn jetzt noch Hauptschulabschluß nachgemacht werden soll?

Zum Thema ADS: Die Schlafprobleme sind definitiv kein Hindernis, die Schule regelmäßig zu besuchen. Hier sollte man mal an die Mutter appellieren, nicht alles zu entschuldigen - erst recht nicht das 'einfach nicht hingehen'!
Ich habe selbst ein ADS-Kind und wenn man denen jeden Schlumpel durchgehen läßt, sehe ich für die hier angedachte Abendschule wenig Erfolg.

quote:
Leider ist das was Wahres dran,Ads-Kinder bleiben oftmals deutlich unter ihrem Können und werden alles andere als optimal gefördert,wobei diese Schule sehr gut ist.

Das Können eines ADSlers zu fördern ist nicht nur Sache der Schule. Und wie will die Schule ein Kind fördern, das so selten da ist?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anna1812
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo,

also,in diesem Fall ist das Schafproblem ein Hinderniss,da das Mädel teilweise bis morgens um vier oder noch länger wach ist.Haben auch schon einen Neurologen besucht,der strikt gegen Schlafmittelverabreichung ist.

Die Mutter entschuldigt noch lange nicht alles.

Ein Abschlußzeugnis der neuneten Klasse auf der Schule für Lernbehinderte.

Bei der Aussage der Förderung,geht es nicht um diese Mädchen (seid einigen Monaten erst geht sie unregelmäßig,vorher gab es auch Fehltage aber nicht so viele),sie sollte mit 13 Jahren ausgeschult werden und diese Schule ist ein Segen,die Lehrer haben sehr gute Arbeit mit ihr geleistet,die Aussage bezog sich generell auf das Schulsystem,welches teilweise nicht die Möglichkeiten hat zu fördern,80% aller Kinder mit Ads,bleiben deutlich unter ihrem Können,das ist nicht meine Denke sondern Statistiken besagen dies und in Gesprächsrunden und in Selbsthilfegruppen ist "Schule" und hiesiges "Schulsystem" immer wieder Diskussionspunkt.
Ads-Kinder werden oftmals abgeschoben,weil man nicht mit ihnen umgehen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1436 Beiträge, 561x hilfreich)

Um welches Bundesland gehts hier eigentlich? Vielleicht hilft dir ein Blick ins entsprechende Schulgesetz bzw. in die Verordnungen der jeweiligen Schulform, um eine Antwort auf die ursprüngliche Frage zu finden.

ADSler haben einen geringeren Schlafbedarf. Aber morgens früher aufstehen und in der Schule gefordert werden hilft sicher besser gegen nächtliches Wach-sein als schlafen lassen und Entschuldigungen schreiben. ADSler brauchen einen geregelten Tagesablauf und Forderung. Und immer wieder Motivation, Lob und Bestätigung.

Dem Rest deines Beitrags stimme ich voll und ganz zu und die Schwierigkeiten mit Schule sind mir selbst nur zu bekannt. Das Mädel hat scheinbar die ganze Palette von Schulverweisen etc. schon hinter sich, wenn sie mit 13 ausgeschult werden sollte.

Dein 'Ads-Kinder werden oftmals abgeschoben,weil man nicht mit ihnen umgehen kann.' bestätigt sich nicht nur in diesem Fall. Wobei wir persönlich noch das Glück haben, statt den Weg nach unten den nach oben ermöglicht bekommen zu haben - mein Sohn wurde probeweise in die RS versetzt und siehe da - es klappt. :)

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Anna1812
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 2x hilfreich)

Guten Morgen,

Wir leben in NRW.

Schön,das man auch mal etwas Positives hört zum Thema Ads und Schule :)

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12330.08.2015 11:38:25
Status:
Lehrling
(1436 Beiträge, 561x hilfreich)

@ Anna1812

Dafür waren mehrere Jahre Kampf, ein engagierter Klassenlehrer, der schulpsychologische Dienst , eine probiermutige flexible Schulleitung und last but not least eine Mutter, die sich mit dem normalen Gang nicht abfinden wollte und entsprechend immer wieder Aufklärungsarbeit geleistet hat, nötig. Und es wäre nicht gegangen, wenn hier nicht beide Schulformen HS/RS unter einem Dach vereint wären.

Vor allem den Schulpsychologischen Dienst kann ich jedem nur ans Herz legen, der irgendwie Probleme mit Kind + Schule hat!


Google mal nach

AO_SF NRW

(Verordnung über die sonderpädagogische Förderung in NRW)

In § 30 findest du z.B. alles zu Abschlüssen.



-- Editiert von Schnuckelchen am 08.03.2006 15:47:03

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.022 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen