Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.498
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Schulplatz Vergabe - weiterführende Schule

19.7.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Schule Tochter
 Von 
MarinaS.
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Schulplatz Vergabe - weiterführende Schule

Guten Morgen,

meine Tochter hat gerade die Realschule beendet und möchte nun auf ein weiterführendes Gymnasium. Die Schulplatz Vergabe läuft über das Regierungspräsidium Freiburg. Hierbei war es wichtig bis zum 17.07 das Realschulezeugnis bei der zuständigen Schule abzugeben.

Meine Tochter ging pünktlich am 12.07 an dem Tag an dem sie ihr Zeugnis erhielt, in die zuständige Schule und gab Ihr Zeugnis sowie weitere Unterlagen ab. Die zuständige Verwaltung vergaß allerdings die Daten meiner Tochter im System zu bearbeiten. Somit bekam meine Tochter am 18.07 die Mitteilung das ihr Zeugnis fehlt. Heute am 19.07 rief sie bei der zuständigen Schule an und fragte warum sie nicht registriert wurde, ohne Entschuldigung wurde gesagt das es vergessen wurde dies nun nachgeholt wird. Das Problem ist nun dass dieses Verfahren schon läuft und meine Tochter nun einen erheblichen Nachteil gegenüber anderen hat obwohl sie nichts falsch gemacht hat.

Können Sie mir bitte weiter helfen.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schule Tochter


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7395 Beiträge, 3250x hilfreich)

Zitat:
und meine Tochter nun einen erheblichen Nachteil gegenüber anderen

Warum, wurde das so gesagt? Es ist doch nur Ihre Vermutung, dass die Tochter benachteiligt sein könnte, oder?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass nach dem Windhundverfahren ausgewählt wird (wer zuerst kommt, gewinnt), sondern, dass alle Bewerbungen bis zur Frist gesammelt und dann ausgewertet werden. Der Abgabeschluss war doch erst vorgestern.

Man kann ja einfach mal mit der Schule reden

-- Editiert von HeHe am 19.07.2019 08:58

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2090 Beiträge, 704x hilfreich)

Ich sehe auch erstmal keinen Nachteil. Die Tochter war pünktlich da und anscheinend ist sie ja im System. Sonst würde ja keiner vermuten, dass das Zeugnis fehlt.

Wartet also erstmal in Ruhe ab

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
MarinaS.
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
Zitat:
und meine Tochter nun einen erheblichen Nachteil gegenüber anderen

Warum, wurde das so gesagt? Es ist doch nur Ihre Vermutung, dass die Tochter benachteiligt sein könnte, oder?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass nach dem Windhundverfahren ausgewählt wird (wer zuerst kommt, gewinnt), sondern, dass alle Bewerbungen bis zur Frist gesammelt und dann ausgewertet werden. Der Abgabeschluss war doch erst vorgestern.

Man kann ja einfach mal mit der Schule reden

-- Editiert von HeHe am 19.07.2019 08:58


Das Problem ist, dass der Antrag nicht fristgerecht eingereicht wurde aufgrund der Verzögerung durch die Verwaltung.

Hier ein Auszug aus dem Infoblatt zum Verfahren:

"Für die endgültige Platzvergabe müssen Sie spätestens am 17.07.2019 (Abgabe oder
Einwurf bei der Schule) eine beglaubigte Kopie Ihres Abschlusszeugnisses an die zuständige Schule bringen."

Auf die Frage meiner Tochter ob sie nun einen Nachteil hat wurde gesagt - Ja aber leider läuft das Verfahren nun schon und die Verwaltung kann hierbei nicht mehr eingreifen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3784 Beiträge, 2163x hilfreich)

Dann könnte man beim Regierungspräsidium Freiburg mal nachfragen, was in diesem Fall zu tun ist und wo genau der Anwalt, der natürlich beauftragt werden wird (Fachanwalt für Verwaltungsrecht) eigentlich die notwendigen Eingaben machen muss.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28590 Beiträge, 11839x hilfreich)

"Das Verfahren läuft," heisst ja nicht, dass sie nicht berücksichtigt wird.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7395 Beiträge, 3250x hilfreich)


Der Nachweis, dass das Zeugnis rechtzeitig zugegangen ist, obliegt der Tochter.
Mit der Aussage

Zitat:

...... wurde gesagt das es vergessen wurde dies nun nachgeholt wird.

hat die Schule zugegeben, dass das ihr Verschulden war, dass das Dokument also rechtzeitig eingereicht wurde.

Jetzt müsst ihr sichergehen können, dass das Zeugnis auf keinen Fall als "zu spät eingereicht" gekennzeichnet ist und sich hierbei auf die Sekretärin/Mitarbeiterin beziehen, die die o. g. Aussage gemacht hat und darauf bestehen, dass das in den Bewerbungsunterlagen ersichtlicht ist - also keine Nachteil darstellt.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7882 Beiträge, 1388x hilfreich)

Zitat (von MarinaS.):
und meine Tochter nun einen erheblichen Nachteil gegenüber anderen hat
Welcher wäre der Nachteil?
Zitat (von MarinaS.):
wurde gesagt das es vergessen wurde dies nun nachgeholt wird.
Also kommen ihre Daten auch ins System. Mit ohne Entschuldigung.

Könnte sogar zu einem Vorteil werden.
Erstmal abwarten, was die Schule später schreibt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.261 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.532 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.