Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
559.030
Registrierte
Nutzer

Schweigepflicht der Kripo

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
guest-12314.02.2020 12:42:55
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Schweigepflicht der Kripo

Hallo ich habe ds mal eine Frage .
Mein neuer Partner bekommt regelmäßig unschöne Emails unbekannter weise .In diesen Mails geht es ausschließlich um mich ,meine Vergangenheit. Es ist so massiv das er zur Kripo gegangen ist und sich Rat geholt hat .
Jetzt ist meine Frage , da bald verhört werden soll ,da ich ja die ursprüngliche geschädigte bin und mein Partner nur der Überträger der Emails , ist die Polizei zur Schweigepflicht gezwungen?? Ich werde zu den Inhalten der Mails befragt und es gibt Dinge, die möchte ich einfach nicht das mein Partner sie weiss ! Allerdings möchte ich die Waheheit bei der Polizei sagen und um schnelle Aufklärung beizutragen.

Im Grunde ist mein Partner ja nicht betroffen ,er bekommt nur die Mails. Bekommt auch ,vorläufig, keine weitere Auskunft mehr bei der Poliezi bezüglich der Ermittlungen.
Eigentlich müsste da die Schweigepflicht gegenüber ihm geltend gemacht werden können, oder ?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Frage Schweigepflicht Polizei


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1772 Beiträge, 245x hilfreich)

Die Polizei hat als Amtsträger eine Verschwiegenheitspflicht, wie man sie bspw. mit Ärzten oder Rechtsanwälten in Verbindung bringt. Dies regelt der §203 BGB.

Allerdings kann es im Rahmen der Ermittlungen dennoch "passieren", dass der Freund über die Ermittlungen bescheid bekommt. Zwar plaudert die Polizei nicht freudig alles überall herum, es kann aber für die Ermittlungen eben notwendig sein. Dazu fehlen hier freilich Detailangaben.

Spätestens wenn es zu einem Prozess kommen sollte, welcher nicht unter Ausschluss der Öfentlichkeit stattfindet, kann ihr Freund nicht unwahrscheinlicherweise von diesen Details erfahren. Es wäre also ratsam das Vorgehen und Ihre Interessen proaktiv mit ihm zu kommunizieren.

Zitat (von Fire0112):
ursprüngliche geschädigte bin

Das kann man zumindest aus den derzeitigen Beschreibungen nicht herauslesen. Eine Email von A an B kann den C nur in eher seltenen Szenarien als Geschädigten darstellen.

Zitat (von Fire0112):
und es gibt Dinge, die möchte ich einfach nicht das mein Partner sie weiss
Das sollte man der Polizei so kommunizieren. So erhöht man am ehesten die Chance, dass dies "geheim" bleibt. Eine Garantie ist das jedoch nicht.

Zitat (von Fire0112):
Eigentlich müsste da die Schweigepflicht gegenüber ihm geltend gemacht werden können, oder ?
Wenn keine anderen Gründe dagegen sprechen ja. Ob das eine gute Grundlage für eine Beziehung bildet... für mich wäre da keine Vertrauensbasis mehr vorhanden, aber das müssen sie untereinander klären.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5062 Beiträge, 1697x hilfreich)

Zitat (von NaibaF123):
Eine Email von A an B kann den C nur in eher seltenen Szenarien als Geschädigten darstellen.

§§186, 187 StGB sind eigentlich mit die häufigsten Straftatbestände, die bei Kommunikation zwischen A und B auftreten können, neben Beleidigung und Betrug. Und dann wäre immer ein C geschädigt.
(Nicht daß das hier der Fall ist, mir ging es nur um deine allgemeine Aussage.)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10856 Beiträge, 3844x hilfreich)

Hallo,

ein Verstoß gegen eine Schweigepflicht (darum geht es hier ja zufällig) wäre auch ein Beispiel, bei dem immer eine Dritte Person geschädigt ist.

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12314.02.2020 12:42:55
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

mir geht es darum, dass die Polizei nicht sagen kann passen Sie auf, ihre Freundin so und so da ist was dran, am Rest nicht...

die Mails stammen von einer Person, die mich zerstören will.
Da mein Partner nicht viel weiss ,kann er auch der Kripo nicht viel sagen was von den ganzen Vorwürfen stimmt und was Behauptungen sind.
Wenn die mich jetzt anrufen und befragen,können Sie im nächsten Telefonat mir meinen Partner nicht meine Antworten sagen, oder ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10856 Beiträge, 3844x hilfreich)

Hallo,

irgendwie verstehe ich noch nicht was in den Mails eigentlich behauptet wird. Steht da nicht schon genau das drin was du jetzt geheim halten willst?

Zitat:
Wenn die mich jetzt anrufen und befragen,können Sie im nächsten Telefonat mir meinen Partner nicht meine Antworten sagen, oder ?
Wie, ihr werdet telefonisch befragt? Oder denkst du das nur?
Aber grundsätzlich kann das immer zur Sprache kommen, eben wenn es für die Ermittlungen sinnvoll ist (halte ich hier aber für unwahrscheinlich, weil den Partner ja praktisch gar nicht beteiligt ist und sein Wissen - den Inhalt der Mails - ja bestimmt schon weitergegeben hat).

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(31107 Beiträge, 12388x hilfreich)

Ermittlungsbehörde ist die Staatsanwaltschaft, nicht die Polizei. Vielleicht mal dort Standanfrage halten und um Akteneinsicht bitten?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12314.02.2020 12:42:55
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Mein Partner wurde 2 mal vor Ort verhört .
Er kann aber nicht wirklich was dazu sagen wie gesagt. Wir sind gemeinsam 2 Mails durchgegangen und ich habe ihn aufgeklärt.
Allerdings war danach gekommen ist, es kommt ja immer mehr , dazu kann er nichts mehr sagen... Er bekam auchvnur Bruchteile gesagt ( hat keinen Zugriff mehr auf seine Mails jetzt) und den Resr erledigt jetzt die Polizei.

Die Kripo hat ihm gesagt ,dass sie mich anrufen werden und befragen werden .Einzelheiten bekommt er auch nicht mehr gesagt, da es bei uns seitdem nur noch Stress gibt.

Sollten die den jenigen endlich haben, bekommt mein Partner auch keinen Namen .Dann werde ich schriftlich geladen und muss gegen diese Person aussahen da es ja nur inhaltlich mich und meine Vergangenheit betrifft .

alles wie im Krimi und *******

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.529 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.203 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.