Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.075
Registrierte
Nutzer

Sonderrufnummer Handyrechnung

 Von 
Sammy689
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 8x hilfreich)
Sonderrufnummer Handyrechnung

Hallo,

ich wusste nicht genau, wohin mit meiner Frage, daher habe ich sie mal unter Generelles verschoben.
Ich habe folgendes Problem. Seit einigen Monaten habe ich einen Handyvertrag bei Base, der auch problemfrei läuft. Ich habe noch dazu, da ich ADAC Mitglied bin, einen sogenannten Sicherheitsgurt aktiviert, der verhindert, dass ich bei meiner Rechnung die 50 Euro überschreite. Da ich ja eh nur Festnetz, Handy oder SMS nutze, war das bisher ja kein Thema.

Nun bekam ich vor ein paar Tagen eine Rechnung von 70,69€ und war verwirrt, wie diese zustande kommt. Habe Base daraufhin angefragt da kam zurück:

quote:
Sie haben eine unbekannte Sprachverbindung auf Ihrer Rechnung entdeckt.

Gern haben wir Ihre Rechnung vom 31. Juli 2011 umgehend geprüft. Alle Verbindungen wurden von Ihrer SIM-Karte aufgebaut und korrekt abgerechnet.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die berechnete Verbindung mit der Rufnummer 77777 (€ 1,99 pro Minute) zu den Sonderrufnummern zählt und somit nicht vom ADAC Sicherheitsgurt abgedeckt wird.

Wenn Sie mit dem Preis der Sonderrufnummer nicht einverstanden sind, wenden Sie sich bitte direkt an den Dienste-Anbieter:

Anbieter: Partner & More AG
Hotline: 01805-008302

Vom Sicherheitsgurt begrenzt werden die Kosten für innerdeutsche Sprachverbindungen, SMS in die deutschen Mobilfunknetze und innerdeutsche Internetverbindungen.

Zum vollen Preis berechnen wir:

Gespräche zu Sonder- und Servicenummern, wie z. B. 0900-er, 0180-er, 0137-er Rufnummern, 11880

Auslandsverbindungen (Gespräche und SMS von Deutschland zu ausländischen Rufnummern)

Roaming-Verbindungen (Gespräche, SMS, MMS und Internet-Verbindungen im Ausland)

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Telefonieren mit Mein BASE und eine angenehme Woche.

Viele Grüße


Ich habe daraufhin den EVN herausgekramt und fand da folgende Verbindung:

Verbindungen von BASE zu BASE/E-Plus
(inklusive Sonderrufnummern):
214. 23.08 10:07:22 777777788777 GT 10:24 20,6922

Das ist genau der Betrag, den ich auf meiner Rechnung zu viel habe. Ich habe auch in meinem Handy geschaut, aber da taucht keine dieser Nummern auf, weder die 77777 noch die o.g. und zwar weder bei gewählte Nummern noch sonstwo.
Ich habe zum besagten Zeitpunkt auch noch Nachtschicht von der Arbeit gehabt, was heißt ich habe zu dem Zeitpunkt geschlafen und mein Handy liegt dann auf dem Tisch inkl Tastensperre.

Was kann ich da jetzt tun ich meine ich hab da angeblich 10 min mit einer Nummer telefoniert die in meinem Handy nicht auftaucht und ich lösche die Anrufe nie ich habe seit mein Vertrag läuft die komplette Liste drin. Und ich meine es geht hier um 20 Euro...

Wäre schön, wenn jemand einen Rat für mich hat.

Liebe Grüße
Alex

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kosten Rechnung Handy Vertrag


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73155 Beiträge, 32716x hilfreich)

Man bestreitet die Verbindung zu der Rufnummer 777777 getätigt zu haben.
Man fordert den Vertragpartner auf, die Rechnung entsprechend zu kürzen.

Desweiteren fordert man einen 'Technischen Prüfbericht nach § 45i Abs. 3 TKG ' sowie ein 'Prüfprotokoll gemäß § 45i Abs.3 TKG '

Das ganze per Einschreiben-Rückschein, für übersendungn von Bericht und Protokoll setzt man eine Frist von 21 Tagen nach Datum.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

11x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73155 Beiträge, 32716x hilfreich)

quote:
Das ganze per Einschreiben-Rückschein

Unnötiger Aufwand ( angesichts eines strittigen Betrags von knapp 25 Euro ).



Da das hier genannte Unternehmen regelmäßig den (fristgerechten) Erhalt solcher Reklamationen bestreitet, sollte man schon eine Form der Zustellung wählen, die sich einigermaßen gut nachweisen lässt.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1452 Beiträge, 494x hilfreich)

quote:
Du kannst auch noch mal versuchen, Dich an mein@base.de zu wenden. Hinter der E-Mail verbirgt sich ein Team von Vertragsexperten, die möglicherweise noch helfen können. Versuch das doch mal...

Keine Ahnung ob das was nützt. Einschreiben würde ich erst nehmen, wenn keine Reaktion kommt.

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
LarsBase
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo Sammy689,

mein Vorschlag: wende Dich einfach mit Deinem Problem direkt an mein@base.de
Da wird Dir geholfen...

Viele Grüße
Lars

base-botschafter.de

-----------------
"Base-Botschafter
base-netzbotschafter.de"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 287x hilfreich)

@TE: Berichte bitte, ob da wirklich geholfen wird oder nur Kundengehinwäsche stattfindet.

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Dejarina
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo,
würde mich sehr interessieren, wie deine Geschichte ausging. Habe letzten Monat auch auf meiner Rechnung Gebühren für die angeblich von mir genutzten Dienste der Partner & Mora AG in Höhe von 66 € berechnet bekommen. Ich soll die Nummer 88888888855 gewählt haben. Auch in meinem Handy taucht diese Nummer im Verlauf nicht auf. Ich habe reklamiert, nur den unstrittigen Betrag bezahlt, Prüfbericht nach § 45i Abs. 3 TKG ' sowie ein 'Prüfprotokoll gemäß § 45i Abs.3 TKG ' angefordert.
Doch bei meinem Anbieter wurde mir gar nicht geholfen. Die fordern von mir weiterhin die 66€. Ich soll mich selbst an die Partner&More AG wenden. Hierzu noch eine Kostenpflichtige Rufnummer, damit diese noch mehr Geld von mir kassieren können...
Ich warte erst mal ab...

Schreibt doch bitte, wie ist bei euch ausgegangen?
Grüße
Dejarina

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23088 Beiträge, 15178x hilfreich)

Es ist relativ einfach. Du hast dem Posten des Drittanbieters widersprochen. Damit ist der Fall für dich zunächst erledigt. Fordern darf dein Anbieter gar nichts mehr.
Es gibt keinen Vertrag zwischen dir und der Drittanbeiterfirma. http://www.kanzlei-thomas-meier.de/abofalle-auf-telefonrechnung-eine-odyssee

Wenn der Telefonanbieter weiterhin etwas fordert, verweise ihn auf seine Prüfpflicht und Beweispflicht, dass zwischen dir und der besagten Firma ein Vertrag zustande kam. Du solltest dich nicht an den Drittanbieter wenden. Stattdessen hat der Telefonanbieter das mit dem Drittanbieter zu klären.

Die Google-Suche hinsichtlich der Rufnummer und der genannten Firma deutet ziemlich klar auf Betrug und Abofallen/ Abzocke hin.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Dejarina
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 11x hilfreich)

Danke für die Antwort und für den Link!
Ich habe nun eine Mahnung von meinem Telefonanbiter bekommen. Ein Glück, dass ich zum Ende November aus diesem Vertrag raus bin!
Ich habe denen daraufhin geschrieben:

Sehr geehrter Kundenservice von AY YILDIZ,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Leider verweisen Sie mich erneut an den "mysteriosen Drittanbieter".
In Ihrer ersten Mail gaben Sie an: Partner&More AG Hotline: 0800-58954090
In der zweiten Mail: "Partner & Co. GmbH", unter der Rufnummer 01805-2 40 077.
Wer auch immer dieser Anbieter sein sollte, fehlt es hier eindeutig an einer ladungsfähigen Anschrift. Daher kann ich mich nicht mit ihm in Verbindung setzten. Außerdem gibt es für mich auch keinen Grund hierfür, denn ich habe keinen Vertrag mit diesem Anbiter geschlossen.

Wie ich bereits an Sie appelliert hatte, wäre es sehr wünschenswert, dass Sie sich für Ihre Kunden und nicht für alle "Partner & ...??..."- einsetzen.

Sollten Sie meinen Anschluss sperren, weil ich die 66,09 € von "Partner & ..???.." nicht bezahlt hatte, werde ich bei der nächsten Rechnung die Gebühren nur für die Tage, wo mir die Leitung zur Verfügung stand berechnen und entsprechend gekürzten Betrag zahlen.

Mit freundlichen Grüßen



-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8095 Beiträge, 3327x hilfreich)

Auch wenn es jetzt zu spät ist - bei allen Mobilfunkern Drittanbieterleistungen sperren lassen. Dann kann so was gar nicht passieren!

Und bitte den Link komplett lesen, denn theoretische und pragmatische Vorgehensweise laufen auseinander. Ich empfehle meist pragmatisches Vorgehen.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Dejarina
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 11x hilfreich)

Hi, leider sind kaum neue Beiträge zu diesem Thema gekommen. Ich glaube aber nicht, dass ich ein Einzelfall bin. Hoffe dennoch, es findet sich jemand, der diese unschöne Geschichte mit einem Happy End abgeschlossen hat.

Also, ich sollte ja für ein angeblich von mir geführtes Gespräch im September 2012 einen Betrag in Höhe von ca 70,00 € zahlen. Im EVN war die Nummer 88888888855 aufgeführt.
Daraufhin habe ich mich geweigert diesen Teil der Rechnung zu bezahlen und forderte (wie oben beschreiben) einen Prüfbericht ein. [color=green]Der Prüfbericht hat allerdings ergeben, dass ich angeblich die Nummer 127888888 gewählt habe.[/color]

Noch weigere ich mich die 70 € zu zahlen. Der Telefonanbieter droht aber mittlerweile die nicht vertragsgemäße Erfüllung der Schufa zu melden...

Hilfe!!!

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23088 Beiträge, 15178x hilfreich)

Ich würde dem Telefonanbieter fristlos kündigen wegen der Drohung mit der Schufa, der falschen Rechnungslegung, dem falschen Prüfbericht. Kann ja nicht sein, dass im Prüfbericht ne andere Rufnummer auftaucht als auf der Rechnung, dass es unterschiedliche Namen des Unternehmens sind usw.

Davon abgesehen:
Bei Widerspruch gegen die Rechnung MUSS das Telefonunternehmen diesen Posten des Drittanbieters herausnehmen und der Drittanbieter muss sich zivilrechtlich mit dir auseinandersetzen, also beispielsweise Klage gegen dich erheben.

Ich würde dem Telefonunternehmen folgendes Schreiben (kein Anspruch dass es funktioniert):

quote:

Hallo.

Bezugnehemd auf Ihre Rechnung weise ich Sie erneut darauf hin, dass es keinen Vertrag gibt mit diesem Drittanbieter. Die Rufnummer wurde nicht gewählt. Auch sind die Abweichungen zwischen Prüfprotokoll und Rechnung merkwürdig und insofern nicht glaubwürdig, dass diese Rufnummer überhaupt gewählt wurde.

Ich werde ausschließlich die nromalen Telefongebühren zahlen. Da Sie mir mit Eintragungen bei der Schufa gedroht haben, weise ich sie darauf hin, dass diese nicht zulässig sind. Stattdessen muss sich der Drittanbieter an MICH wenden und zivilrechtlich einschreiten. Sie haben als Telefonunternehmen weder ein Recht, diesen strittigen Betrag weiterhin einzufordern noch haben sie das Recht, mich deswegen bei der Schufa zu melden.

achen Sie das mit dem Drittanbieter aus oder verweigern Sie dem Drittanbieter die Zahlung und sagen sie ihm, er möge sich an mich wenden.

Ich untersage Ihnen nochmals explizit die Eintragung bei der Schufa oder sonst einer Auskunftei. Ich untersage Ihnen weitere Maßnahmen (wie beispielsweise Inkassobüros einzuschalten). Wenn Sie von Ihrer Rechnung überzeugt sind, erheben Sie direkt Klage vor dem örtlichen Amtsgericht.

Aufgrund der offenen Androhung, meine Kreditwürdigkeit ohne rechtliche Grundlage zu gefährden, aufgrund der falschen Rechnungsstellung, aufgrund der Abweichungen des Prüfprotokolls zur Rechnung mache ich von meinem Recht zur fristlosen Kündigung Gebrauch. Der Vertrag ist mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Einen Schadensersatzanspruch haben Sie nicht, da Sie hier Vertragsbruch begangen haben, falsche Rechnungen stellen, sowie Beträge einfordern, die Sie aufgrund mutmasslichen Betrugs eines Drittanbieters und aufgrund der Abweichungen des Prüfprotokolls zur Rechnung gar nicht einfordern dürfen.

Wenn Sie mich weiterhin belästigen, werde ich einen Anwalt einschalten und ggf. Feststellungsklage erheben. Weitere Schritte, beispielsweise Beschwerde bei der Bundesnetzagentur behalte ich mir vor.


Ansonsten, wenn du dir unsicher bist oder wenn das nicht hilft, empfehle ich einen Rechtsanwalt.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8095 Beiträge, 3327x hilfreich)

Wo ist das Problem?
Kein Prüfbericht - keine Forderung, also auch kein Schufa!

Die Fremdberechnung ist ohnehinfragwürdig. Leider muß der Kunde dies explizit untersagen.

PS: Infos zu der Firma sind vielleicht auch über Computerbetrug u.a. einschlägige Seite zu finden. Hier geht es nur um die rechtliche Abwehr.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

-- Editiert Mr.Cool am 14.12.2012 21:03

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
mp-ckm
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo Zusammen,

ich habe aktuell das gleiche Problem mit der Nummer 777777 (Partner & More AG:

http://www.partnerandmore.net),

welche sogar auf meiner Liste der ausgegangenen Rufe erscheint!.

Nach einer Klärung mit meinem Telekommunikationsanbieter 1&1, die eine Sperrung von Drittanbietern bzw. Sonderrufnummern einrichtete (Technikabteilung), erstattete ich eine Onlinestrafanzeige bei der Berliner Polizei :

(https://www.berlin.de/polizei/internetwache/strafanz1c.php)

und sprach mit der 1&1 Rechnungsstelle die nach Prüfung auch Strafanzeige stellen wollen, sich bei mir für den Hinweis bedankten und mir den Betrag gut schrieben!

mfg m.

-- Editiert mp-ckm am 03.05.2013 09:29

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23088 Beiträge, 15178x hilfreich)

Ich würde aufgrund der Reaktion von 1und1 davon ausgehen, dass die den Anbieter dort bereits auf der schwarzen Liste haben. Ansonsten wäre das so nicht zu erklären ;-)
Gut so, denn diese Informationen helfen anderen Geschädigten sicherlich weiter.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1452 Beiträge, 494x hilfreich)

Trotzdem sollte jeder eine Fremdanbieter- und Abosperre beim Provider in Auftrag geben. Dann gibt es erst keinen Ärger.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 185.885 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.518 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.