Strafe bei Schulverweigerung, obwohl 9 Jahre Schule besucht?

4. Mai 2007 Thema abonnieren
 Von 
Dark-Nightwish
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 12x hilfreich)
Strafe bei Schulverweigerung, obwohl 9 Jahre Schule besucht?

Hallo!

Mein Bruder hat seine Schulpflicht von 9 Jahren an der Hauptschule geleistet. Nun hat er keine Lerhstelle bekommen und muss am Mitte Mai in die Berufschule gehen als Ersatzunterricht. Ist das Pflicht?

Bzw. wie hoch ist die Strafe, wenn er diesen Unterricht nicht besucht? Er hat eine Arbeitsstelle als Hilftskraft auf 400Euro-Basis und möchte dort gern weiterarbeiten und würde auch gebraucht werden.

Kann man diese Schulpflicht irgendwie umgehen? Eigentlich weiß er ja, welchen Beruf er gerne erlernen würde, also wozu das Ganze?

Bitte helft mir. Es eilt!

DANKE!

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jutta123
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 27x hilfreich)

Hallo Dark-Nightwish,

goggle mal unter Berufsschulpflicht. Da wird genau erklärt, warum man unter 18 Jahre, auch nahc Abshcluß der Hauptschule, in die Berufsschule muß. Ich denke aber auch, dass die Berufsschule nur 1 Tag in der Woche ist, sicherlich kein Blockunterricht. Da kann dein Bruder ja an einem anderen Tag arbeiten gehen. Er wird um die Berufsschule nicht herumkommen.

Lg

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12317.01.2012 17:13:52
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 187x hilfreich)

dass die Schulpflicht nach 9 Jahren Hauptschule abgeleistet ist, ist ein Irrtum.

Nach der Schulpflicht schließt sich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres die Berufsschulpflicht an.

Hat man keine Lehrstelle, wird entsprechend Ersatzunterricht angeboten (Pflichprogramm ;) ).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2929x hilfreich)

Und der Besuch dieser Berufsschule kann ja nur sinnvoll sein, wenn er später eine Lehre anfängt. Vielleicht kann er dadurch die Lehrzeit verkürzen?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Dark-Nightwish
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 12x hilfreich)

Danke für den Tipp.

Und wie wäre es, wenn er bereits eine Lehrstelle für September hätte? Muss er dann den Dienst für das ausgefallene Jahr trotzdem an der Schule leisten, oder?

Er hätte glaub ich wöchentlich einen Tag Schule gehabt, aber die Klassen waren schon zu voll, darum gibt es ab sofort Blockunterricht bis zum Ende des Jahres

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1709 Beiträge, 408x hilfreich)

>>Und wie wäre es, wenn er bereits eine Lehrstelle für September hätte? Muss er dann den Dienst für das ausgefallene Jahr trotzdem an der Schule leisten, oder?<<

Supereinfacher Weg um alles zu klären:
Einfach mal in der zuständigen Berufsschule anrufen!

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Wicky79
Status:
Schüler
(240 Beiträge, 43x hilfreich)

Wenn ich mir die BGJ ansehe bräuchten viele von denen eine Auffrischung ab der Grundschule. Es ist auch mittlerweile nicht sehr warscheinlich, daß jemand mit Hauptschule nach 9 Schuljahren eine Ausbildungsstelle bekommt. Aber bei den meisten Kandidaten macht das BGJ auch wenig Sinn.

Gruß
Daniel

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Dark-Nightwish
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 12x hilfreich)

ja, aber er hat doch schon einen ausbildungsplatz und geht ab september sowieso wieder 3,5 Jahre zur Berufsschule

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.325 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.645 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen