Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Stress am Berufskolleg (Antisemitismus,etc.)

13.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
Samuel Rosenbaum
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Stress am Berufskolleg (Antisemitismus,etc.)

Hallo liebe Gemeinde,

ich weiß zwar nicht, ob ich hier im richtigen Forum bin, aber mein Problem ist mittlerweile so gravierend, dass ich mich anderen Menschen anvertrauen muss.

Ich mache seit gut eineinhalb Jahren eine Weiterbildung an einem staatlichen Berufskolleg.

Wir sind circa 15 Personen in Klassen und machen diese Weiterbildung in Tagesform. Habe noch knapp 5 Monate vor mir.

Zu meinem Problem:

In meiner Klasse befindet sich eine Person, die vor Jahren mal in derselben Firma wie ich ausgebildet wurde und mehrfach polizeilich negativ aufgefallen ist: Volksverhetzung, schwere Körperverletzungen, Beleidigungen, Drohung mit Waffen und Sprengsätzen, etc. Also ein richtig harter Bursche.

Prinzipiell habe ich nichts gegen andere Menschen, die schon mal fast zwei Jahre im Knast waren, aber diese besagte Person ist mal wieder in seinem Nazi****** bei uns in der Klasse aktiv.

Ich erkrankte vor gut einem Jahr an Krebs und werde seitdem behandelt und kann den Unterricht aufgrund der Therapien nur ab und zu besuchen, schreibe aber alle Klausuren mit und arbeite auch im Unterricht mit. Jedenfalls sackten meine Noten trotz guter Klausurnoten teilweise so in den Keller und zwei Lehrer werfen mir immer ,,ungenügende Leistungen in mündlicher Teilnahme" vor. Obwohl ich beispielsweise im Durchschnitt aller Klausurnoten eine drei habe, wurde mir aufgrund ,,ungenügender mündlicher Leistungen" eine vier- reingedrückt.

Auch erwähnen der besagte Nazi und zwei meiner Mitschüler (die immer mit dieser Person rumhängen) mitten im Unterricht so Sätze wie: ,,Himmler hätte noch einen Juden mehr vergasen sollen" oder ,,Juden sind das schlimmste Tätervolk das es gibt" oder ,,besser der Typ verreckt am Krebs (also ich)", etc.

Und das schlimme ist, dass ich größtenteils isoliert dastehe und mir meine Mitschüler ständiges Fehlen im Unterricht vorwerfen. Die wissen wohl anscheinend nicht, warum ich fehle.

Einige Lehrer wissen von meiner Situation und helfen mir so gut es geht. Das Fass zum Überlaufen brachte aber mein eigener Klassenlehrer, der soarke Reservesoldat beim Bund ist und sich sehr ,,dominant" auftritt. Er erwähnte sogar mal mitten im Unterricht, dass Geschichte immer nur vom Sieger geschrieben würde und das die Polen die Deutschen an der Ostgrenze angegriffen hätten und die Deutschen nur zum Krieg gezwungen wurden. Und so was darf junge Menschen unterrichten !

Ich habe nur zwei Mitschüler (ein Deutscher und ein Türke) die zu mir halten und mir immer so alles erzählen, was im Unterricht gelaufen ist. So soll mein Klassenlehrer ganz offen erzählt haben, dass es für mich besser sei, wenn ich die Weiterbildung aufgeben und normal arbeiten würde.

Auch verteilte mein Klassenlehrer vor den Weihnachtsferien mal eine schulinterne Schülerliste, wo alle persönlichen Daten drauf standen wie Schulabschlüsse, Berufsgang, Noten, Adressen, Telefonnummern, Religionszugehörigkeit, etc. Da ich den deutschen und israelischen Pass habe und jüdischer Religionszugehörigkeit bin (was auch auf der Liste stand), wissen das jetzt alle Mitschüler und die antisemitischen Sprüche werden teilweise unverhohlen im Unterricht losgelassen (so dass es teilweise einzelne Lehrer mitbekommen).

Ich weiß mittlerweile nicht mehr, an wen ich mich wenden sollte.

Vielleicht haben Sie ja Tips für mich.


MfG

Samuel

Verstoß melden



15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MarkKo
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 41x hilfreich)

Hallo Samuel,

Vorab eine Frage: ist dieses Berufskolleg staatlich?
Wenn ja, in welchem Bundesland?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Samuel Rosenbaum
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, es ist ein staatliches Berufskolleg in NRW.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
MarkKo
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 41x hilfreich)

Nun ja, es gäbe da mehrere Wege! Es ist jedoch allen gemein, dass diese - wie auch immer - für Dich nicht einfach und angenehm wären.

Eine ziemlich blöde Situation!

1. Möglichkeit:
Beschwerde beim Schulleiter

bringt jedoch i.d.R. nix!

2. Möglichkeit:
Beschwerde beim Schulamt / Kultusministerium. Hier brauchst Du aber Beweise/Zeugen!

3. Möglichkeit: Strafanzeige gegen den Klassenlehrer (auch Beweise wie oben).

Nur muss Dir klar sein, dass Du sehr schwere Anschuldigungen erhebst. Jeder dieser Schritte würde auf jeden Fall ziemlichen Wirbel verursachen und Dir wohl den weiteren Besuch des Kollegs zur Hölle machen. Denn Du stichst in ein Wespennest!

Gegen den Mitschüler kannst Du denkbar wenig machen. Höchstens auch anzeigen. Aber bedenke auch hier: Du begegenst dem Kammered jeden Tag!

Da kommt bei Dir leider einiges zusammen. Nichtt genug, dass Du so schwer erkrankt bist! Dann auch noch sowas.

Die Dummen sterben leider nie aus!

Diese Angelegenheit Schulintern zu regeln, kannst Du wohl vergessen, weil der eine dem anderen nicht ans Bein pinkelt. Was meinst Du, was für einen Stress der Direx bekommen würde, wenn das publik würde, was an seiner Schule abgeht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Samuel Rosenbaum
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Also es gibt bis jetzt drei Zeugen !

Außerdem hacken sich die Lehrer bei uns gegenseitig die Augen aus und keiner gönnt dem Anderen was. Da wird sogar offiziell um die Besetzung einer Abteilungsleiterstelle vor Verwaltungsgericht gestritten (übrigens mein Klassenlehrer,der von der Bezirksregierung als Leiter abgesetzt wurde !!! Also muss doch die Bezirksregierung da was gewittert haben).

Auch erhalte ich Zustimmungen und Symphatien von seiten der meisten Lehrer. Es sind halt nur drei Lehrer, die so ******* mir gegenüber sind.
Das sind auch ausgerechnet die drei Lehrer, die, wie mir der Direx selbst mitteilte, die bei den anderen Lehrern ziemlich schlecht angesehen sind.

Ich denke, die fünf Monate kriege ich auch noch rum. Zur Not kann ein Tip an die Medien oftmals Wunder wirken.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
MarkKo
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 41x hilfreich)

Wenn das so ist: wende Dich schriftlich unter Nennung der Zeugen an das Kultusministerium. Teile diesem mit, dass sich die betreffenden Personen wiederholt der Volksverhetzung im Amt schuldig gemacht haben, sowie gegen den Datenschutz verstossen!

Wenn Deine Zeugen wirklich mitmachen, dann habt Ihr eine gute Chance!

Davonkommen, darf sojemand jedenfalls nicht! Denn Du wirst für die nicht der erste und vor allem nicht der letzte sein...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
WalterPluskota
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Dringende Bitte, lass diesen Sachverhalt nicht auf sich beruhen. Für diese Straftaten sind in NRW die Staatsschutzdienststellen der Polizei zuständig. Hiervon gibt es im Land 16. Wenn Du mir den Schulort mitteilst, kann ich Dir die zuständige Dienststelle nennen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Samuel Rosenbaum
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Schulort ist Duisburg.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
delete_germany
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

wende dich mal and die örtliche antifa:

http://www.antifa-duisburg.de

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
WalterPluskota
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Wende Dich bitte an das Polizeipräsidium Duisburg,Polizeilicher Staatsschutz,Düsseldorfer Str. 161-163, Tel. 0203/280 (0) - 2600 oder 2604.
Sollte es dort Probleme geben, melde Dich noch mal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
WalterPluskota
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Moin ! Wie sieht es aus - schon lange nichts mehr gehört ! ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Samuel Rosenbaum
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo zusammen,

also irgendwas ist total komisch: Seitdem ich mir die Allgemeine Schulordnung gekauft und einige für mich sehr wichtige Paragraphen auswendig gelernt habe, trauen sich die Lehrer gar nicht mehr, mich auch nur ansatzweise schräg ,,anzumachen". Zumal ich die Bezirksregierung und den Staatsschutz eingeschaltet habe.

Seitdem sind die fast alle stinkfreundlich zu mir und wagen nicht einmal irgendwas negatives in meiner Nähe zu äußern.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mich an alle Lehrer in einem persönlichen Schreiben wandte und denen ,,frei von der Leber weg" meine Probleme schilderte.

Offensichtlich sind einigen Lehrern und Schülern die möglichen Konsequenzen schlagartig bewusst geworden.

Mal sehen, wie weit die Behörden jetzt gehen.


Gruß an alle

Samuel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
WalterPluskota
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Gratuliere zu Deiner Courage und dem erzielten Erfolg.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(24466 Beiträge, 6469x hilfreich)

Zumal ich die Bezirksregierung und den Staatsschutz eingeschaltet habe.

Und dann findest Du es "total komisch", daß jetzt alle freundlich zu Dir sind ?? ;)

Ich weiß, warum :)

Ebenfalls Gratulation !

-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Odil
Status:
Student
(2167 Beiträge, 691x hilfreich)

problem hat sich ja offensichtlich fast gelöst.
nur eine anmerkung:
was sind denn dass für seltsame sitten, wenn listen mit persölnichen daten gefertigt und verbreitet werden???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Miniway
Status:
Praktikant
(540 Beiträge, 64x hilfreich)

genau das mit den Namen und Relogionszugehörigkeit auf einer Liste ist ein verstoss gegen das Datenschutzgesetz, Name und Telefonnummer dürfen nach vorheriger Zustimmung verteilt werden, mehr nicht.
Ich würde hier noch zusätzlich Strafanzeige stellen, die eigene Religionszugehörigkeit geht niemanden etwas an.
ich wünsche auf jeden viel Erfolg und Danke im Namen aller das sie so couragiert vorgegangen sind.
MFG
miniway

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen