Stromsperre

27. März 2019 Thema abonnieren
 Von 
kaifir
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 21x hilfreich)
Stromsperre

Moin, habe sperrandrohung bekommen. Also keine Mahnung mehr. Sind 200 euro, die ich innerhalb der Frist nicht bezahlen kann. Am Telefon wurde gesagt ratenzahlung geht nicht, da ich mich vorher hätte melden müssen. Hab gelesen, dass die gesetzlich erst bei einem Streitwert über 100 euro sperren lassen können. Wenn ich jetzt 105 Euro bezahle, können sie die sperrandrohung durchsetzen?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3087x hilfreich)

Zitat (von kaifir):
Sind 200 euro, die ich innerhalb der Frist nicht bezahlen kann. Am Telefon wurde gesagt ratenzahlung geht nicht, da ich mich vorher hätte melden müssen
Da hat man nicht Unrecht. Eine Sperrandrohung fällt ja nicht vom Himmel, da ist vorher schon eine Menge an Papierkram gelaufen. Da hätte man sicherlich schon in die Diskussion einsteigen können (jetzt mal abgesehen davon, daß man keinen Anspruch auf eine Ratenzahlung hat).

Wie auch immer, ich denke, dass eine Teilzahlung nicht ausreicht. Die Schuld sind 200 € und nicht 95 € und die Sperrung ist korrekt "erst ab einer Höhe von 100 €" eingetreten. Das bedeutet also, solange Sie nicht den kompletten Betrag ausgleichen, wird die Sperrung aufrechterhalten bleiben.

Mit ihrer Argumentation würde sonst jeder säumige Zahler hingehen und jedesmal nur genauso viel einzahlen, dass die Rechnung unter 100 € bleibt und das Unternehmen würde permanent einem riesen Batzen Geld hinterherrennen müssen.

Nein, komplette Rechnung bezahlen und dann wieder Licht einschalten.

-- Editiert von fb367463-2 am 27.03.2019 23:58

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
kaifir
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 21x hilfreich)

Können die das auch machen, wenn der neueste Beitrag von erst 10 Tage vor der sperrandrohung angefallen ist?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3087x hilfreich)

Wenn vorher die Rechnung schon über 100 Euro hoch war, schon. Ab 100 Euro ist eine Sperre ja möglich.

-- Editiert von fb367463-2 am 28.03.2019 02:10

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Seb_Weniger
Status:
Lehrling
(1158 Beiträge, 661x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
Wenn vorher die Rechnung schon über 100 Euro hoch war, schon. Ab 100 Euro ist eine Sperre ja möglich.


Ergänzend wäre noch der Punkt: 100 Euro und dies müssen mindestens 2 Abschläge sein.
(Also 2x50 Euro oder 3x35 Euro)

Ansonsten könnte man bei jemanden, der Abschläge über 100 Euro hat, beim ersten Versäumnis auch eine Sperrandrohung schicken...

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3087x hilfreich)

Zitat (von Seb_Weniger):
Zitat (von fb367463-2):
Wenn vorher die Rechnung schon über 100 Euro hoch war, schon. Ab 100 Euro ist eine Sperre ja möglich.


Ergänzend wäre noch der Punkt: 100 Euro und dies müssen mindestens 2 Abschläge sein.
(Also 2x50 Euro oder 3x35 Euro)

Ansonsten könnte man bei jemanden, der Abschläge über 100 Euro hat, beim ersten Versäumnis auch eine Sperrandrohung schicken...

Oh, stimmt! Danke für die Konkretisierung.

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.259 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen