Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
541.802
Registrierte
Nutzer

Überwachungskameras - Unterlassungsklage - Hauseigentümer

 Von 
baumeister24
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Überwachungskameras - Unterlassungsklage - Hauseigentümer

Hallo,
man nehme an, dass ein Hauseigentümer sich aufgrund von wiederholten Sachbeschädigungen an seinem Haus, gezwungen sah Überwachungskameras zu installieren, die ausschließlich der Objektsicherung dienen. Diese Kameras überwachen nur das Grundstück des Eigentümers.

Nun klagt ein Nachbar auf Unterlassung und Demontage der Kameras, da sie angeblich das Grundstück des Nachbars aufnehmen.

Hat eine solche Unterlassungsklage Chancen auf Erfolg?
Zusätzlich soll der Hauseigentümer die Anwaltskosten im vollen Rahmen übernehmen, ist dies rechtens?



-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Haus Anwaltskosten Grundstück


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 288x hilfreich)

Im Prinzip darf man das, wenn tatsächlich nur das umfriedete Gelände überwacht wird. Wenn das Gelände aber durch Wegerecht und fehlende Zäune von anderen Personen passiert wird - dann nicht.

Hilft kein vernünftiges Wort und Vorführung des Kamerasystems?

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 188.912 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.623 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.