Und wer zahlt den Schaden nun?

7. September 2006 Thema abonnieren
 Von 
Skopeko
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 1x hilfreich)
Und wer zahlt den Schaden nun?

Hallo,

ich bin Kassenwart in einer Elternini (Verein).
Neulich kam einer unserer Erzieher auch mich zu weil sein Handy kaputt ist.
Folgendes ist geschehen:
Der Erzieher hatte sein Handy in der Hosentasche und wurde von einem Kind aus dem Schülerladen so mit Wasser bespritzt, dass sein Handy kaputt ist. Das Kind ist 10 Jahre alt und konnte das Handy nicht sehen. Das Handy ist der Privatbesitz des Erziehers.
Wer hat für den Schaden aufzukommen?
Das Kind, der Arbeitgeber oder der Angestellte?

Danke für Eure Meinung.
Skopeko

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4098 Beiträge, 627x hilfreich)

...mit etwas Wasser gespritzt und Handy kaputt?

Kann ich mir nicht vorstellen. Das Teil war bestimmt vorher schon kaputt.

-----------------
" Jeder neue Tag ist ein neuer Anfang
"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
barchetta
Status:
Praktikant
(562 Beiträge, 75x hilfreich)

Der Erzieher hat dafür selbst aufzukommen, da die Angelegenheit unglaubwürdig ist. Hier versucht jemand auf Kosten anderer einen selbstverursachten Schaden abzuwälzen.

Viele Grüße,

barchetta

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 906x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16826 Beiträge, 5863x hilfreich)

Dazu muß man nicht dabei sein!
Du darfst gerne mal dein Handy mal eine halbe Stunde lang komplett ins Wasser legen. Wenn du es herausnimmst und trocknest wird es wieder funktionieren!


Viele Grüße, Michael

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
M.J.
Status:
Lehrling
(1258 Beiträge, 185x hilfreich)

Du darfst es aber, um Micbus Beitrag zu vervollständigen, vor dem vollständigen trocknen nicht(!) anmachen. Sonst bekommt es einen Kurzschluss...

----

Um aufs Thema zurück zukommen. Es kommt auch aufs Umfeld an, denke ich zumindest. Wenn der Erzieher mit Kindern draussen *spielt* und er davon ausgehen muss, das er nass oder dreckig werden kann, dann ist es seine Schuld. Wenn z.b. extra für die Kinder Eimer voll Wasser hingestellt wurden, weils heiß war. Oder anderer FAll: wenn die Aufsicht auf einem Spielplatz war, wo er mit den Kindern auf den Spielgeräten geturnt hat (wo das Handy aus der Tasche hätte fallen können/ oder er wäre geschuppst worden und wäre mit der Seite gegen das Klettergerüst gestoßen.)

Ich denke, wenn er damit hätte rechnen müssen, es sind schließlich Kinder, dann ist es eindeutig seine Schuld und er hat dafür zu haften....

-----------------
"Wer weiss, das er nichts weiss, weiss mehr, als der der nicht weiss, das er nichts weiss!"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4098 Beiträge, 627x hilfreich)

*Der Erzieher hatte sein Handy in der Hosentasche und wurde von einem Kind aus dem Schülerladen so mit Wasser bespritzt*

D.h. für mich, kein Eimer Wasser auf die Hose, sondern nur mal *bespritzt*.

-----------------
" Jeder neue Tag ist ein neuer Anfang
"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2922x hilfreich)

Ich würde mal die Haftpflichtversicherung der Eltern des betroffenen Kindes ansprechen, da es sich hier ja um Privatbesitz der geschädigten Person handelt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.844 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen