Unterlassungserklärung (Beleidigung,üble Nachrede)

1. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
ip659591-79
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterlassungserklärung (Beleidigung,üble Nachrede)

Guten Tag
Erstmal vielen Dank fürs mitlesen und die Zeit, die sich nehmen zum Antworten.
Eine Person die ich kenne, überdurchschnittliche eifersüchtig hat im Freunden Kreis verbreitet ich hätte keine Moral und eine Liebesbeziehung mit ihrem Mann gehabt (was nicht stimmt, ist reiner Freundschaft, auch wenn er mir doch seine Gefühle geäußert hat, ich habe aber klar gestellt dass ich ihn nur als Freund habe möchte und er hat das auch verstanden)sie hat aber so erzählt als, ob ich den Mann verführt hätte. Ich habe mich bewährt und viele Personen erklärt, welche die Wahrheit ist (habe Audios wo er über seine Gefühle spricht und dass an seine eigene Verantwortung liegt und ich nichts dafür kann).
Die konnte es gar nichts ertragen, dass diese Personen die Wahrheit kennen und hat einen Brief an meinen Mann abgegeben auf dem Brief beleidigt sie mich (Hu.. Sch.. keine Moral, ekelhaft u.a) und behauptet ich hätte eine Liebesbeziehung und hätte nackte Bilder an ihren Mann geschickt (was überhaupt nicht stimmt) und ganz viele verdrehten Geschichten und diese Briefe in Kopie an die Nachbarschaft im Briefkasten eingeworfen Kleine Stadt.. die Nachbarn haben natürlich den Rest erledigt (verbreitet).
Außerdem hat bedroht (zu meinem Manm gesagt):sie würde Sorgen dass ganze XYZ wissen würde
Ich würde zum Anwalt , um eine Unterlassungserklärung zu beauftragen ich denke sie wird es unterschreiben, weil sie ihre Lügen nicht beweisen kann
Wir haben auch einen Schrebergarten und habe das Gefühl das dort auch ihre Lügen verbreitet hat. Kann aber nicht 100% bestätigen.
Meine Frage, wenn ich die habe, darf ich diesen Unterlassungserklärung meine Nachbarn, bzw. im Schrebergarten zeigen? Beziehungsweise . (genau so wie sie) im Briefkasten einwerfen? Einige Nachbarn kann ich diesen Schreiben zeigen, aber von diesen über 10-15 oder mehr Personen , die jetzt es wissen sind einige wo ich keinen guten Kontakt habe aber die sie mich so komisch jetzt angucken und hinter meine Rücken flüstern
Und es gibt ein paar Pesononen wo ich nicht sicher, ob die es wissen auf jedem Fall habe ich das Gefühl, dass sie mich komisch angucken.
Die Person ist wirklich krank dieses Verhalten ist schon seit längere Zeit, dass sie Lügen über mich verbreitet aber, das Sie schriftlich verbreitet hat,geht es gar nicht, deswegen möchte ich endlich ein Schluss haben.
Noch eine Detail ich bin Aussländer, deswegen ist noch einfacher dass die Bewohner dieser Stadt, schneller wissen, um welche Person es sich handeln
Vielen Dank nochmal



-- Editiert von User am 1. April 2024 19:45

-- Editiert von Moderator topic am 2. April 2024 12:55

-- Thema wurde verschoben am 2. April 2024 12:55

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7228 Beiträge, 1520x hilfreich)

Zitat (von ip659591-79):
Meine Frage, wenn ich die habe, darf ich diesen Unterlassungserklärung meine Nachbarn, bzw. im Schrebergarten zeigen? Beziehungsweise . (genau so wie sie) im Briefkasten einwerfen?


Um sich mit der Person auf eine Stufe zu stellen? Ganz großes Kino. Aber am besten lassen Sie sich das von Ihrem Anwalt erklären, wenn Sie - wie angekündigt - dort einen Termin haben

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ip659591-79
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Eis heißt nicht umsonst der Spruch Auge um Auge Zahn um Zahn
Meine Frage ist,weil die Dame schon genug schlecht über mich geredet hat in einen sehr kleinen Dorf wo jeder jeder kennt
Und wenn ich kein Stop gebe,dann würde sogar zu meinen Arbeitgeber oder wer weiß wo es verbreiten.
Und die Leute wo sieches verbreiten denken sogar schon, ,dass ich mein Mann betrogen hätte
Dann hätte ich zumindest ein Beweis und keine üble Nachrede, dass Beweis, dass es sich nur um Grasch von der Dame handelt auf Eifersucht.
Noch bin ich nicht zum Anwalt gegangen, ich frage deswegen vor.Wofür nutzt mir ein Zettel, wenn ich meine Umschuld nicht beweisen kann und wenn ich Pech habe muss ich die Gebühren noch bezahlen (laut Tabelle sollten um die 360 Euro sein ).
Da sie schon um fast den ganzen Dorf es verbreitet hat.Brauche ich nur ein Beweis, damit meine Nachbarn aufhören über mich zu reden.
Zur Polizei brauche ich nicht,da werden solche Fälle nur eingestellt.
Trotzdem Danke für die Antwort, bzw Meinung

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120178 Beiträge, 39841x hilfreich)

Zitat (von ip659591-79):
Meine Frage, wenn ich die habe, darf ich diesen Unterlassungserklärung meine Nachbarn, bzw. im Schrebergarten zeigen? Beziehungsweise . (genau so wie sie) im Briefkasten einwerfen?

Was konkret soll denn der Zweck sein?



Zitat (von ip659591-79):
Und es gibt ein paar Pesononen wo ich nicht sicher, ob die es wissen

Das dürfte das größte Problem sein.
Denn Leuten die das nicht wissen, dürfen da in der Regel gar nicht reingezogen werden.



Ansonsten würde ich mir das vom Anwalt erklären lassen, der ist Profi.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
ip659591-79
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
. Was konkret soll denn der Zweck sein?

Ich und mein Mann wurden auf „Spaß" gefragt,ob ich fremd gegangen, bzw. betrogen wurde
Auf dem Brief stand mehrere Geschichten ink ich würde sogar auf ihrem Bett geschlafen und so ein Quatsch

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120178 Beiträge, 39841x hilfreich)

Zitat (von ip659591-79):
deswegen möchte ich endlich ein Schluss haben.

Da wäre eine Unterlassungserklärung die kostengünstige Lösung.



Zitat (von ip659591-79):
Dann hätte ich zumindest ein Beweis

Eine Unterlassungserklärung beweist rein gar nichts über die Wahrheit / Unwahrheit dessen was man künftig zu unterlassen hat.

Wenn die Meinung der anderen Leute so immanent relevant für das eigenen Wohlbefinden ist, gibt es nur 2 Wege:
1. man strebt einen Prozess an im dem gerichtlich über die Wahrheit / Unwahrheit befunden wird (kann natürlich auch nach hinten losgehen)
2. man sucht psychologische Hilfe


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
ip659591-79
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
. Eine Unterlassungserklärung beweist rein gar nichts über die Wahrheit / Unwahrheit dessen was man künftig zu unterlassen hat.

Ok Vielen Dank
Jetzt habe ich eine Aussage
Dann werde ich mir überlegen wie ich weiter handele
Vielen lieben Dank für die Antwort

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32202 Beiträge, 5658x hilfreich)

Zitat (von ip659591-79):
Die Person ist wirklich krank dieses Verhalten ist schon seit längere Zeit
Dann werden deine Nachbarn das vermutlich auch so einschätzen.
Krankhaft eifersüchtige Personen sind auf alles und jeden eifersüchtig... probiers aus.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
ip659591-79
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
. Dann werden deine Nachbarn das vermutlich auch so einschätzen.
Krankhaft eifersüchtige Personen sind auf alles und jeden eifersüchtig... probiers aus


Ja Gott sei Dank haben alle im Freundekreis schon bemerkt und mittlerweile steht ganz allein
Deswegen ist auf Frust zu meinem Nachbarn gegangen und den erfundenen Brief im Briefkasten eingeworfen.
Die meisten kennen mich und haben nicht reagiert, aber es gibt trotzdem ein paar Nachbarn, die mich nicht mögen und wahrscheinlich auf so eine Drama sich gefreut haben und natürlich zu anderen die mich nicht mal kenne weiter verbreitet (ich bin Ausländer und man kann mich schnell im Dorf identifizieren)
Das lustige ist, dass dieser Dame ehe Narz.. St., die kann so manipulieren und täuschen, aber die gesagt, im Freunde Kreis haben schon bis auf 1 Persono, alle es erkannt und sie allein gelassen.
Die Nachbarn kannten aber die Situation nicht, aber mich ein bisschen
Vielen Dank für deine Wörte.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38461 Beiträge, 14007x hilfreich)

Irgendwann hört in so Fällen niemand mehr zu. Zumindest dann nicht, wenn man merkt, dass es letztlich der anderen Seite einerlei ist, man letztlich über der Sache steht, einem der Tratsch wurscht ist. Wenn man sich allerdings selbst auf den Level begibt, was auch immer verteilt, dann bleibt es doch interessant. Insbesondere für die Starterin der Aktion. Also, kein Futter liefern, verhungern lassen, was die Gerüchteküche angeht.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Daskalos
Status:
Lehrling
(1035 Beiträge, 178x hilfreich)

Zitat (von ip659591-79):
Es heißt nicht umsonst der Spruch Auge um Auge Zahn um Zahn

das gilt vielleicht in deinem Land; aber nicht hier ;)
"Wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, halte ihm die rechte hin" gilt hier ;)

aber jetzt mal im Ernst:
beauftrage einen Anwalt mit einer Unterlassunbgserklärung (ULK)
Eine Ulk sagt nur aus, dass dein navhbar nicht mehr so Zeug über dich verbreiten darf. Eine ULK sagt NICHT aus, ab das wahr oder unwahr ist!!!
Sollte der Nachbar diese nicht unterschreiben, gibts eine Unterlassungsklage.
Sollte er sie unterschreiben und trotzdem Unwahrheiten gegen dich verbreiten zahlt er die darin vereinbarte Vertragsstrafe!

Hoffe, das hilft dir weiter

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.991 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.