Vertragslaufzeit B2B

10. Juli 2023 Thema abonnieren
 Von 
clst12
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 5x hilfreich)
Vertragslaufzeit B2B

Hallo,
interpretiere ich es richtig, dass folgender Passus in einem B2B Vertrag besagt, dass der Vertrag frühestens zum 31.12.2024 gekündigt werden kann?
Was mich wunder ist, dass nichts zur Kündigung in der Initiallaufzeit steht.


Auszug:

Dieser Vertrag tritt mit Wirkung vom 01.12.2020 in Kraft und läuft zunächst fest bis zum 31.12.2023. Nach Ablauf dieser Frist läuft der Vertrag auf unbestimmte Zeit weiter und kann mit einer Frist von drei Monaten zum jeweiligen Kalenderjahresende
(31.12) von beiden Parteien gekündigt werden.

-- Editiert von User am 10. Juli 2023 18:24

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 929x hilfreich)

Zitat:
Was mich wunder ist, dass nichts zur Kündigung in der Initiallaufzeit steht.

In der Zeit ist halt keine Kündigung möglich.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122665 Beiträge, 40166x hilfreich)

Zitat (von clst12):
interpretiere ich es richtig, dass folgender Passus in einem B2B Vertrag besagt, dass der Vertrag frühestens zum 31.12.2024 gekündigt werden kann?

Nein.



Zitat (von clst12):
Was mich wunder ist, dass nichts zur Kündigung in der Initiallaufzeit steht.

Etwas das nicht möglich ist bzw. durch Gesetze geregelt ist, muss nicht im Vertrag stehen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
clst12
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 5x hilfreich)

Mit welcher Begründung verneinst du, dass das erst zum 31.12.2024 die Kündigung wirksam ist ?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122665 Beiträge, 40166x hilfreich)

Zitat (von clst12):
Mit welcher Begründung verneinst du, dass das erst zum 31.12.2024 die Kündigung wirksam ist ?

Weil man so was nicht seriös an anhand von Fragmenten einer Klausel / eines Vertrages beurteilen kann.

Es kann z.B. sein das dieses Fragment nichtig wäre.

Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.285 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen