Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.251
Registrierte
Nutzer

Vollmacht für ältere Familienangehörige

12.5.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Vollmacht Bank
 Von 
Agnes Pjariotvic
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Vollmacht für ältere Familienangehörige

Hallo,

ich habe einen älteren Onkel, den ich immer häufiger bei Bank- und allgemeinen Rechtsgeschäften unterstütze.
Als wir letztes Mal bei einer Bank bezüglich einer Vollmacht gefragt hatten, wurde uns dort verschiedene spezielle Formulare für spezielle Bereich ausgehändigt.

Meine Frage:
Kann man auch eine allgemeine Vollmacht erteilen, welche es erlaubt bei verschiedenen Banken oder in anderen Bereichen des täglichen Lebens zu vertreten?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vollmacht Bank


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5571 Beiträge, 3601x hilfreich)

Der Onkel könnte beim Notar eine Generalvollmacht erteilen.

-- Editiert von cruncc1 am 12.05.2018 20:40

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71135 Beiträge, 32386x hilfreich)

Zitat (von Agnes Pjariotvic):
Kann man auch eine allgemeine Vollmacht erteilen, welche es erlaubt bei verschiedenen Banken oder in anderen Bereichen des täglichen Lebens zu vertreten?

Kann man., muss abe rkeine Bank anerkennen.

Erfahrungsgemäß bevorzugen die ihre eigenen Formulare.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35172 Beiträge, 12609x hilfreich)

Zitat:
Kann man, muss aber keine Bank anerkennen.

Eine notarielle Generalvollmacht muss auch von der Bank anerkannt werden, auch wenn die so etwas nicht gerne sieht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28568 Beiträge, 11830x hilfreich)

Da sollte man mal in die jeweiligen Geschäftsbedingungen der Banken schauen. Die unterscheiden sich durchaus. Hier ist doch zwischen Innen- und Außenverhältnis zu unterscheiden. Eine Vollmacht ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung, die zunächst nur das Verhältnis Vollmachtgeber/Vollmachtnehmer klärt, mehr nicht. Ich würde mit den Banken einzeln abklären, was sie da wollen, zusätzlich eine Allgemeinvollmacht (inkl. Patientenverfügung) erstellen und gut ist.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35172 Beiträge, 12609x hilfreich)

Jedenfalls das LG Detmold ist in seinem Urteil vom 14.01.2015 (Az.: 10 S 110/14 ) der Auffassung, dass eine Bank verpflichtet ist, eine solche Vollmacht anzuerkennen.

Gleicher Auffassung war das Amtsgericht Hamburg-Wandsbek (Beschluss vom 15. Juni 2017 – 706 XVII 53/17 )

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71135 Beiträge, 32386x hilfreich)

Stimmt, aber Gerichtsurteile dauern durchaus länger - oft zu lange.

Rat eines Notars: dennoch die bankeigenen Formulare zu nutzen, einfach weils im Falle des Falles hilft unnötige Verzögerungen zu vermeiden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.141 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.491 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.