Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
527.920
Registrierte
Nutzer

Vorfall Fußballverein

9.10.2019 Thema abonnieren
 Von 
Favorite1993
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vorfall Fußballverein

Guten Tag und hallo liebes Forum, ich habe mal eine Frage bezüglich meiner aktuellen Rechtslage. Letztes Jahr habe ich den Fußballverein gewechselt. Leider lief es sportlich absolut nicht wie ich es mir vorgestellt habe, weshalb ich den Verein bereits nach einem halben Jahr wieder verlassen habe. Ich habe am Anfang einen Trikotsatz mit Namen bekommen, der wohl auch kostenlos sein sollte. Als ich den Verein verlassen habe, kam der Vorstand auf mich zu, und meinte das ich den Satz ja noch bezahlen müssen, wovon nie die Rede war. Ich habe den Satz dann einfach zurück gegeben, weil ich so nicht einverstanden war. Mittlerweile wird mir immer noch gedroht mit einer Anzeige etc, ich war sogar schon so eingeschüchtert, dass ich per WhatsApp mitgeteilt habe, dass ich den Betrag überweisen würde... ich bin so aber nicht einverstanden.. wie sieht denn meine Rechtslage aus? Ich habe nie etwas unterschrieben, dass ich das Trikot erhalten habe oder ähnliches.. Dankeschön im Voraus

Verstoß melden



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70525 Beiträge, 32258x hilfreich)

Zitat (von Favorite1993):
dass ich per WhatsApp mitgeteilt habe, dass ich den Betrag überweisen würde

Damit dürfte der Drops gelutscht sein ...


Wie war denn der Wortlaut der Mitteilung?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7130 Beiträge, 2534x hilfreich)

Zitat (von Favorite1993):
Ich habe nie etwas unterschrieben, dass ich das Trikot erhalten habe oder ähnliches.

Das ist rechtlich auch nicht erforderlich, da es vermutlich genug Beweise dafür gibt.

Zitat (von Favorite1993):
Ich habe am Anfang einen Trikotsatz mit Namen bekommen, der wohl auch kostenlos sein sollte.

Wie ist das zu verstehen? Das Trikot, um am Spielbetrieb teilnehmen zu können, oder ein Satz zur freien Verfügung? Gab es irgendwelche Auflagen, Einschränkungen etc?

Zitat (von Favorite1993):
dass ich per WhatsApp mitgeteilt habe, dass ich den Betrag überweisen würde

Würde oder werde? Wobei man je nach Wortlaut, darin auch schon eine feste Zusage im Hinblick auf die Anerkennung der Forderung ableiten könnte.
Dagegen würde sprechen, dass Du den Satz zurückgegeben hast und dieser entgegengenommen wurde. Kongludente Anerkennung der Rücknahme.

unabhängig vom Rechtlichen finde ich als ehemaliger aber langjähriger Sportler Deine Weigerung nicht sauber. Aber das ist abseits Deiner Frage.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Favorite1993
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Wortlaut war, dass ich die Zahlung demnächst vornehmen werde..
Das hat damit ja nichts zu tun, mir gehts nicht ums Geld, sondern ums Prinzip, man kann nicht sagen es ist alles kostenlos, und wenn jemand vorzeitig den Verein verlässt, kostet es dann was.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70525 Beiträge, 32258x hilfreich)

Zitat (von Favorite1993):
der wohl auch kostenlos sein sollte.

Findet sich denn dazu was in der Satzung des Vereins?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7489 Beiträge, 4463x hilfreich)

Zitat (von Favorite1993):
Der Wortlaut war, dass ich die Zahlung demnächst vornehmen werde..
Imho musst du dich prinzipiell an deine Zusage halten.

Andererseits, bin ich bei dir. Wenn nirgends angegeben ist dass der Trikotsatz was kostet, wieso solltest du den dann zahlen. Und wenn du ihn zahlen musst, dann ist das deiner. Dann müssen sie den auch wieder raus rücken...

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2045 Beiträge, 694x hilfreich)

Nur weil man meint, etwas sei kostenlos, muss das nicht so sein. Man hätte das ganze noch einmal vernünftig besprechen sollen. Ich würde folgendes machen:

bezahlen und die Zahlung in Form einer Spendenquittung bestätigen lassen
Spendenquittung dann beim Finanzamt mit der Steuererklärung einreichen

:-)

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
NaibaF123
Status:
Schüler
(388 Beiträge, 56x hilfreich)

Zitat (von Favorite1993):
man kann nicht sagen es ist alles kostenlos, und wenn jemand vorzeitig den Verein verlässt, kostet es dann was.

Doch, gerade das könnte man sogar sehr gut sagen. Dem Verein entstehen zunächst mal Kosten. Im Gegenzug erhält er Mitgliedsbeiträge, Spenden, Einnahmen aus Werbung und Eintrittsgeldern etc. Das System basiert in der Regel auf den sportlichen Erfolgen und Leistungen seiner Mitglieder.
So etwas muss natürlich in der Satzung oder im Vertragswerk beschrieben sein. Fair wäre es allemale.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
aspergius
Status:
Schüler
(339 Beiträge, 133x hilfreich)

Wenn überhaupt müßtest du meiner Meinung nach nur den Restwert des Trikots bezahlen. Der dürfte bei einem getragenen Kleidungsstück nicht über einem Euro liegen .

Signatur:
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7187 Beiträge, 1302x hilfreich)

Zitat (von Favorite1993):
man kann nicht sagen es ist alles kostenlos,
Das hat sicher niemand gesagt.
Du bist ja dem Verein beigetreten. Das war nicht nur gesagt, sondern auch mit mind. einer Unterschrift gemacht/vertraglich *besiegelt*. Wahrscheinlich hast du etliche Unterschriften geben müssen.
In diesem Vertrag zum Beitritt in den Verein oder einer Extra-Regelung zu den Trikots findest du garantiert auch die Regelung, was gilt, wenn man selbst kündigt/Austritt bzw. vor einer gewissen Frist das macht.

Das Prinzip ist einfach bei den Vereinen so.

-ICH- würde nun per WA anfragen, wie viel sie denn für die gebrauchten Trikots, die schon 6 Monate alt sind, tatsächlich haben wollen.
-ICH- würde trotzdem zuerst mal meinen Vertrag lesen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Yogi1
Status:
Lehrling
(1815 Beiträge, 820x hilfreich)

Hallo,

wenn Du schreibst, Du hast vorzeitig den Verein verlassen. Dann gab es doch sowas wie eine Frist? Was war denn abgemacht, wie lange Du da spielst?
Sagen wir, jmd. Verpflichtet sich für 2 Jahre. Dann übernimmt der Verein die Trikotkosten. Scheidet dieser jmd. trotzdem nach 6 Monaten aus, will er die Trikots bezahlt kriegen. Find ich nur fair.
Und dürfte auch vertraglich irgendwo festgehalten sein. Klar sind die Trikots kostenlos. Aber sicher nicht für jeden, der vier Wochen da spielt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.021 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.069 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.