Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
574.356
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Anteilsverkauf GmbH

14.12.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Anteil GmbH
 Von 
D_Raver
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Anteilsverkauf GmbH

Person 1 erwirbt 3% Anteile an einer GmbH von Person 2 und wird in dieser GmbH gleichzeitig Arbeitnehmer. Person 2 stellt den Geschäftsführer. Person 1 investiert 5000€ als Gesellschafterdarlehen, das im laufe der Zeit mit einem Rangrücktritt versehen wird weil es der Firma nicht so gut geht. Der Gesellschaftsvertrag besagt unter anderem, dass ein Gesellschafter aus der Gesellschaft ausscheidet wenn das Arbeitsverhältnis gleich aus welchen gründen beendet wird und dass Person 1 dann verpflichtet ist, seine Anteile an Person zwei zurückzugeben. Die Vergütung dafür soll nach dem Stuttgarter Verfahren ermittelt werden.

Person 1 wird nun gekündigt. Danach erhält er einen Brief vom Notar in dem ihn mitgeteilt wird, das in seiner Abwesenheit seine Anteile an Person 2 für 0 Euro übertragen wurden. Person 2 weigert sich, das Gesellschafterdarlehen an Person 1 zurückzuzahlen.

Frage:
1. Wenn Person 2 die Anteile übernimmt, ist er dann nicht auch zur Übernahme des Gesellschafterdarlehens von Person 1verpflichtet und muss Person 1 das Geld auszahlen?

2. Kann Person 2 in der Abwesenheit von Person 1 die Anteile erwerben und den Wert mit 0 beziffern?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anteil GmbH


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Bob.Vila
Status:
Student
(2646 Beiträge, 418x hilfreich)

Da es hier ja offenbar nicht um ganz geringe Beträge geht, kann die einzig seriöse Antwort an Person 1 eigentlich nur lauten: Nehmen Sie Kontakt zu einem Kollegen auf, der sich im Bereich des Gesellschaftsrechts auskennt und lassen Sie sich von diesem beraten!

-----------------
"fiat justitia et pereat mundus..."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
D_Raver
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Das wird Person 1 sicher machen, aber es geht auch um eine Grundsätzliche Frage : Muss ein Anteilskäufer auch alle Verbindlichkeiten die mit diesen Anteilen verbunden sind (Kredite) mit übernehmen? Gibt es da einen Gesetzestext?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 207.245 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen