Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.758
Registrierte
Nutzer

GbR Auflösung Arbeitsaufwand allein danach

 Von 
Jacky123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)
GbR Auflösung Arbeitsaufwand allein danach

Hallo!
Wir mussten unsere GbR (2 Gesellschafter zu gleichen Teilen) schließen, weil meine Kollegin sich privat übernommen hat. :-(
Wir sind nicht im Guten auseinander gegangen. Von Verwaltung und Buchhaltung hatte sie keine Ahnung. Dafür war ich 5 Jahre zuständig. Nun meine Frage. Ich hatte in dem Jahr nach Schließung noch einigen Arbeitsaufwand. (Steuererklärungen, Prüfungen bei Rentenversicherung und Finanzamt, etc.) War alles in Ordnung aber ich hatte ja trotzdem nach der Schließung viel Arbeit im Vorfeld damit. Kann ich da was als Arbeitsaufwand von dem noch auszuzahlenden Reservebetrag einbehalten? Gibt es da einen § oder ist das einfach mein Pech, dass sie damit nichts zu tun haben wollte? Für eine kurze Rückmeldung wäre ich sehr dankbar. Will nämlich das Reservekonto endlich auflösen und mit dieser Geschichte endlich abschließen.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
GbR Gesellschafter Frage


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71341 Beiträge, 32418x hilfreich)

Was steht den zu dem Thema Vergütung, Arbeitszeit/-aufwand, im Vertrag?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jacky123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Wir haben nichts im Vertrag vermerkt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
pa466320-59
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Jacky123):
Hallo!
Wir mussten unsere GbR (2 Gesellschafter zu gleichen Teilen) schließen, weil meine Kollegin sich privat übernommen hat. :-(
Wir sind nicht im Guten auseinander gegangen. Von Verwaltung und Buchhaltung hatte sie keine Ahnung. Dafür war ich 5 Jahre zuständig. Nun meine Frage. Ich hatte in dem Jahr nach Schließung noch einigen Arbeitsaufwand. Dieser Beitrag hat mich schon mal weitergebracht. (Steuererklärungen, Prüfungen bei Rentenversicherung und Finanzamt, etc.) War alles in Ordnung aber ich hatte ja trotzdem nach der Schließung viel Arbeit im Vorfeld damit. Kann ich da was als Arbeitsaufwand von dem noch auszuzahlenden Reservebetrag einbehalten? Gibt es da einen § oder ist das einfach mein Pech, dass sie damit nichts zu tun haben wollte? Für eine kurze Rückmeldung wäre ich sehr dankbar. Will nämlich das Reservekonto endlich auflösen und mit dieser Geschichte endlich abschließen.

Nimm dir einen Anwalt, es ist aus der Ferne schwer zu beurteilen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Plusar500
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 23x hilfreich)

Du handelst doch im "eigenen Interesse", warum sollte das einer Zahlen. Ohne weitere Vereinbarung wird der Rest
entsprechend den Anteilen verteilt.

Sein froh das du Schuldenfrei weg kommst

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.395 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.576 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.