Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.890
Registrierte
Nutzer

GbR Betriebsmittel anschaffen

18.10.2020 Thema abonnieren
 Von 
Fraglich123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
GbR Betriebsmittel anschaffen

Sehr geehrtes Forum,

mich interessieren folgende Fragen zum Thema Betriebsmittel in der GbR (Gewerbe, keine Kleinunternehmerregelung).

1. Können GbRs für jeden Gesellschafter jedes Jahr ein "geringwertiges Wirtschaftsgut" z.B. in Form eines Smartphones abschreiben?

2. Kann das angeschaffte Betriebsmittel (hier Smartphone) dann nach Ablauf des Jahres für symbolische 5€ aus dem Betrieb gekauft werden (in den Privaten Besitz des Gesellschafters übergehen)?

3. Gibt es etwas besonderes beachten? Beispiel: GbR besteht aus 2 Gesellschaftern. Es werden zwei Smartphones auf eine Rechnung gekauft, der Betrag von 952€ Brutto wird übersteigen, führt das zu einem Problem? Die beiden Gesellschafter sind vollzeitlich Selbstständig. Die Smartphones werden zu >90% betriebliche genutzt...

Über eine Antwort freue ich mich.

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82091 Beiträge, 34100x hilfreich)

Zitat (von Fraglich123):
1. Können GbRs für jeden Gesellschafter jedes Jahr ein "geringwertiges Wirtschaftsgut" z.B. in Form eines Smartphones abschreiben?

Kann man.
Die Frage ist halt, wie lange das Finanzamt das mitmacht.



Zitat (von Fraglich123):
2. Kann das angeschaffte Betriebsmittel (hier Smartphone) dann nach Ablauf des Jahres für symbolische 5€ aus dem Betrieb gekauft werden (in den Privaten Besitz des Gesellschafters übergehen)?

Klar.
Die Differenz muss man dann als geldwerten Vorteil versteuern.



Zitat (von Fraglich123):
Es werden zwei Smartphones auf eine Rechnung gekauft, der Betrag von 952€ Brutto wird übersteigen, führt das zu einem Problem?

Nö, wieso sollte das ein Problem sein? Dann muss halt über die normale Laufzeit abgeschrieben werden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Fraglich123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Die Differenz muss man dann als geldwerten Vorteil versteuern.

Bedeutet dies folgendes: Smartphone kostete neu 900€ Brutto, wird in einem Jahr abgeschrieben, dann nach Ablauf des Jahres für 5€ an den Gesellschafter verkauft. Dieser muss dann die Differenz (895€ ;) als Geldwerten Vorteil versteuern? Oder nur die 5€?


Zitat (von Fraglich123):
Es werden zwei Smartphones auf eine Rechnung gekauft, der Betrag von 952€ Brutto wird übersteigen, führt das zu einem Problem?

Zitat:
Nö, wieso sollte das ein Problem sein? Dann muss halt über die normale Laufzeit abgeschrieben werden.


Wenn man in einer GbR zwei Smartphones kauft, wobei eines allein unter 952€ kostet, beide Zusammen aber ca. 1500€, wird hier dann die Abschreibung nicht möglich sein in einem Jahr? Sollte man die Smartphones also für jeden Gesellschafter einzeln kaufen?

Danke für die Antwort!



-- Editiert von Fraglich123 am 18.10.2020 22:08

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2580 Beiträge, 817x hilfreich)

Rechtsberatung im Einzelfall - bitte den Sachverhalt mit dem Steuerberater Ihrer Wahl besprechen

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82091 Beiträge, 34100x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
bitte den Sachverhalt mit dem Steuerberater Ihrer Wahl besprechen

In der Tat, ein engagierter Steuerberater kostet in der Regel weniger als er einspart ...



Zitat (von Fraglich123):
Dieser muss dann die Differenz (895€ als Geldwerten Vorteil versteuern? Oder nur die 5€?

Nö, die Differenz zum Marktwert.



Zitat (von Fraglich123):
Wenn man in einer GbR zwei Smartphones kauft, wobei eines allein unter 952€ kostet, beide Zusammen aber ca. 1500€, wird hier dann die Abschreibung nicht möglich sein in einem Jahr?

Doch.



Zitat (von Fraglich123):
Sollte man die Smartphones also für jeden Gesellschafter einzeln kaufen?

Am besten ja. Kommt ja oft auch noch Zubehör dazu ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Fraglich123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

So richtig klar ist mir jetzt immer noch nicht wie sowas abläuft. Die Gesellschafter versteuern nach "heraus-kauf" aus der GbR die Differenz zwischen ihrem Kaufpreis (hier 5€ ;) und dem Marktwert? Wie wird der Marktwert ermittelt?

Können GbR-Gesellschafter, die vollzeitlich Selbstständig sind Ihre Arbeitsmittel (hier Smartphone) auch Privat kaufen und damit die ESt. etwas reduzieren? Die Geschichte mit dem Betriebsvermögen klingt deutlich aufwendiger.

Danke für die Antworten!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
taxpert
Status:
Lehrling
(1289 Beiträge, 325x hilfreich)

Zitat (von Fraglich123):
Wie wird der Marktwert ermittelt?
§162 AO, geschätzt!

Zitat (von Fraglich123):
Können GbR-Gesellschafter, die vollzeitlich Selbstständig sind Ihre Arbeitsmittel (hier Smartphone) auch Privat kaufen und damit die ESt. etwas reduzieren?
Aber natürlich! Nur daraus ...
Zitat (von Fraglich123):
Die Geschichte mit dem Betriebsvermögen klingt deutlich aufwendiger.
... wird nichts, denn deswegen ...
Zitat (von Fraglich123):
Die Smartphones werden zu >90% betriebliche genutzt...
... liegt notwendiges Betriebsvermögen vor. Soweit nicht die GbR im Gesamthandsvermögen anschafft, sondern die Gesellschafter "privat", handelt es sich halt um eine Einlage in das jeweilge Sonderbetriebsvermögen!

Ganz dringender Rat: Ab zum StB und professionelle Beratung holen, denn da dürften noch mehr Probleme schlummern!

taxpert

Signatur:"Yeah, I'm the taxman and you're working for no one but me!" The Beatles, Taxman
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Fraglich123
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort.

Ich will die Situation selber verstehen. Wo kann ich mich einlesen?

Ich möchte einfach nur verstehen wie das mit den Betriebsmitteln in einer GbR funktioniert.

Ich dachte folgende Optionen gibt es:

1. GbR erwirbt Betriebsmittel (bezahlt über Firmenkonto) für die Gesellschafter (hier geringwertige Wirtschaftsgüter).
Die Umsatzsteuer kann erstattet werden, die Betriebsausgabe mindert den Gewinn und somit die ESt. und Krankenversichungskosten (bei gesetzl. versicherten Gesellschaftern). Das wäre eine Anschaffung im Gesamthandsvermögen?

2. Die GbR Gesellschafter erwerben über ihr privates Konto ein Smartphone und setzten es in ihrer Steuererklärung ab und mindern ein wenig ihre ESt. Das wäre die Einlage in das Sonderbetriebsvermögen?

Freue mich über Tipps...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82091 Beiträge, 34100x hilfreich)

Zitat (von taxpert):
§162 AO, geschätzt!

Mal im Internet auf den üblichen Marktplätzen schauen, was Geräte in gleichartigem Zustand kosten. Daruas kann man dann den Preis recht genau schätzen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.660 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.635 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.