Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
595.724
Registrierte
Nutzer

Geschäftspartner rauswerfen

7.3.2021 Thema abonnieren
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Geschäftspartner rauswerfen

Hallo liebe Community, vorab muss ich sagen, dass mein Geschäftspartner und ich kein Gewerbe angemeldet haben. Wir standen allerdings kurz davor.

Seit August 2020 arbeiten wir nebenberuflich an unserem Produkt. Ich habe erst einige Monate später bemerkt, dass er doch nicht so zuverlässlich ist und diese ganze unternehmerische Energie von mir kommt. Kein gegenseitiges pushen, sondern eher eine Last für mich selber. Dennoch habe ich unser Business fortgeführt, da er meine SKills ergänzt. Jetzt ist es so, dass er sich bei mir gar nicht mehr meldet und ich ihn nicht erreiche. 2 Monate zuvor fing das schon an, dass er immer unzuverlässlicher wurde. Seit dem er gekündigt wurde wegen des Lockdowns, hängt er nur noch zuhause und macht weniger für das Business als zuvor. Das macht mich alles extrem sauer. Diese Eigeninitiative kommt immer nur von mir und ich führe an sich das Business komplett alleine.

Den Firmennamen habe ich mir ausgedacht. Leider ohne Beweis oder irgendwas schriftliches. Die Webseite steht auch schon fast wie eine 1. Logo sowie das ganze drumherum und die Entwerfung des eigenen Produkts. Des Weiteren haben wir schon ein bisschen Geld reininvestiert, wo er mir noch Geld schuldet. Er schuldet mir 1020€, die ich selber nicht decken kann, wenn er der Meinung ist, nicht mehr weiter monatlich an mich zu bezahlen. Wir haben in ein Unternehmer Coaching investiert, um die ganzen Basics auf schnellstem Wege zu erlernen. Den Zugang würde er natürlich weiterhin behalten, sonst bräuchte er mir das Geld nicht geben.

Gibt es eine Möglichkeit ihn rauszuschmeißen und das Unternehmen alleine zu führen? Kann ich ihn verpflichten dennoch seine Schulden weiterhin zu zahlen?

Beste Grüße

Verstoß melden



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tom998
Status:
Lehrling
(1617 Beiträge, 985x hilfreich)

Zitat:
Gibt es eine Möglichkeit ihn rauszuschmeißen und das Unternehmen alleine zu führen?
Sie haben eine GbR oder was? Was sagt denn der (vermutlich nicht vorhandene) Gesellschaftsvertrag zu diesem Thema?
Zitat:
Kann ich ihn verpflichten dennoch seine Schulden weiterhin zu zahlen?
Wenn Sie beweisen können, dass er ihnen 1.020 EUR schuldet, besteht diese Möglichkeit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Sie haben eine GbR oder was? Was sagt denn der (vermutlich nicht vorhandene) Gesellschaftsvertrag zu diesem Thema?

Wir haben noch keine Rechtsform. Wäre allerdings eine UG geworden. Wir habn auch kein Gewerbe. Das alles sollte erst mit dem ersten Verkauf einhergehen.

Zitat:
Wenn Sie beweisen können, dass er ihnen 1.020 EUR schuldet, besteht diese Möglichkeit.

Ok gut zu wissen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(33691 Beiträge, 12983x hilfreich)

Natürlich ist eine Rechtsform da. Eventuell eine handelssrechtliche Gesellschaft in Gründung oder aber eine BGB-Gesellschaft. Ich vermute letztere. Die kann man auseinander setzen, letztlich läuft es auf Verhandlungen und mögliche Einigung heraus.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(93908 Beiträge, 36063x hilfreich)

Zitat (von JungerUnternehmer32):
Seit August 2020 arbeiten wir nebenberuflich an unserem Produkt.

Zitat (von JungerUnternehmer32):
Wir haben noch keine Rechtsform.

Doch, ihr habt eine Rechtsform. Glückwunsch zur GbR würde ich sagen.

Die kann man entsprechend auflösen - aber das kann problematisch werden, wenn der andere nicht kooperieren will / kann.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Natürlich ist eine Rechtsform da. Eventuell eine handelssrechtliche Gesellschaft in Gründung oder aber eine BGB-Gesellschaft. Ich vermute letztere. Die kann man auseinander setzen, letztlich läuft es auf Verhandlungen und mögliche Einigung heraus.


Ah ok. Das wusste ich nicht. Danke Dir.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Doch, ihr habt eine Rechtsform. Glückwunsch zur GbR würde ich sagen.

Die kann man entsprechend auflösen - aber das kann problematisch werden, wenn der andere nicht kooperieren will / kann.


Oh man...wenn der Geschäftspartner nicht mal an sein Telefon geht, wird das umso schwieriger. Naja aus Fehlern lernt man bekanntermaßen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(93908 Beiträge, 36063x hilfreich)

Zitat (von JungerUnternehmer32):
Oh man...wenn der Geschäftspartner nicht mal an sein Telefon geht, wird das umso schwieriger.

Korrekt.
Im übrigen würde ich hier empfehlen, das man die ganze Kommunikation gerichtsfest macht


Aber eventuell hilft es ja, wenn an alles fertig macht, hinfährt und er nur noch unterschreiben muss?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)


Zitat:
Korrekt.
Im übrigen würde ich hier empfehlen, das man die ganze Kommunikation gerichtsfest macht

Aber eventuell hilft es ja, wenn an alles fertig macht, hinfährt und er nur noch unterschreiben muss?


Hätte das einen Vorteil für mich, wenn das Gericht sieht, dass keine Initiative von seiner Seite aus kam und er mich ignoriert. Besteht die Möglichkeit, dass ich das Unternehmen weiter führen kann, ohne ihn?

Beste Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(93908 Beiträge, 36063x hilfreich)

Zitat (von JungerUnternehmer32):
Hätte das einen Vorteil für mich, wenn das Gericht sieht, dass keine Initiative von seiner Seite aus kam und er mich ignoriert.

Absolut, denn die Verweigerung begründet nicht nur die Möglichkeit der fristlosen Kündingung sondern auch Ansprüche auf Schadenersatz.



Zitat (von JungerUnternehmer32):
Besteht die Möglichkeit, dass ich das Unternehmen weiter führen kann, ohne ihn?

Ja.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Absolut, denn die Verweigerung begründet nicht nur die Möglichkeit der fristlosen Kündingung sondern auch Ansprüche auf Schadenersatz.

Ah ok, gut zu wissen. An wen müsste ich mich da wenden?

Ich habe alles mögliche versucht. Er meldet sich nicht. Nicht mal sein Vater weiß was bei ihm los ist. Sehr merkwürdig. Dennoch auf Social Media Online. Kann man da irgendwas machen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1901 Beiträge, 266x hilfreich)

Zitat (von JungerUnternehmer32):
Ich habe alles mögliche versucht. Er meldet sich nicht.
Einwurfeinschreiben an seine Adresse.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
JungerUnternehmer32
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Einwurfeinschreiben an seine Adresse.


Er ist vor einigen Monaten umgezogen. Weiß leider nicht mehr wo er wohnt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(93908 Beiträge, 36063x hilfreich)

Zitat (von JungerUnternehmer32):
Weiß leider nicht mehr wo er wohnt.

Dann sollte man das mal schnell herausfinden, sonst hat man den bis zum St. Nimmerleinstag am Hals ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Thoren.
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 35x hilfreich)

ICH würde einfach alleine weiter machen, ein Gewerbe anmelden (Einzelunternehmen) und fertig und Gas geben.
Wenn eine Kommunikation nicht mehr möglich ist und ansonsten nur mündliche Absprachen bestanden, kann sich der ehemalige Geschäftspartner auf was noch berufen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
TidoZett
Status:
Schüler
(496 Beiträge, 86x hilfreich)

Wo ist das Problem, ohne ihn weiterzumachen? Bestehen Lizenzen oder Patente?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(33691 Beiträge, 12983x hilfreich)

Offensichtlich war dieses Coaching-Programm zwar von großem Nutzen, allerdings für das Konto des Veranstalters. Ansonsten hätte man doch gelernt, wie man einen Betrieb aufbaut, was die juristischen Voraussetzungen und Folgen sind, u.s.w.

Im Augenblick gibt es kein Unternehmen, eher eine BGB-Gesellschaft. Die ist offensichtlich zum Erliegen gekommen. Wie die abzuwickeln ist, ist eine andere Frage, wenn es denn überhaupt was abzuwickeln gibt. Es geht ja nicht um Riesensummen, also, was solls? Und, in Anlehnung an die Auskunft meines Vorschreibers: was hindert Dich daran, ein eigenes Unternehmen zu gründen? Diesmal aber vielleicht etwas professioneller.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Thoren.
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 35x hilfreich)

Bleibt für den TE zu klären, ob der Geschäftspartner sich nicht längst auf eigene Kappe selbständig gemacht hat.
Ich würde mich beeilen und das alleine so schnell wie möglich in trockene Tücher bringen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 220.890 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.411 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen