Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Kontopfändung gegen GbR - Gesellschafter

4. Oktober 2008 Thema abonnieren
 Von 
leia02
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 7x hilfreich)
Kontopfändung gegen GbR - Gesellschafter

Letzes Jahr habe ich mit einer Firma einen Werksvertrag abgeschlossen und Anzahlungen geleistet.
Die Firma wurde insolvent, eine Zwangsvollstreckung blieb
ohne Erfolg, da kein Vermögen vorhanden war.
Anfang des Jahres eröffneten die beiden vorherigen Geschäftsführer einen neuen Heimwerkermarkt (GbR).
Daraufhin habe ich eine Kontopfändung vollziehen lassen, worauf
die beiden sich erst einmal zur Ratenzahlung bereiterklärten.
Nach drei Raten hörten die Zahlungen aber auf.
Die Kontopfändung blieb bestehen.

Inzwischen wurde die GbR (ein Name ist geblieben )umbenannt und die Kontoverbindung bei derselben Bank geändert.

Ein Versuch auch dieses Konto zu pfänden schlug fehl, da die
Bank mitteilte, dass bei der GbR gegen alle Gesellschafter
ein Vollstreckungstitel vorliegen muß.

Gibt es keine Möglichkeit mein Geld zurückzubekommen?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Gesellschaftsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Gesellschaftsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1150x hilfreich)

Gibt es keine Möglichkeit mein Geld zurückzubekommen?

Jedenfalls nicht von der GbR. Sie müssen entweder ansprüche desjenigen Gesellschafters, der Ihr Schuldner ist, gegenüber der Gesellschaft pfänden (z.B. den Anspruch auf Gewinnbeteiligung an der Gesellschaft) oder aber - das ist wohl das wirkungsvolere - den Gesellschaftsanteil des Gesellschafters, der Ihr Schuldner ist, um bspw. die Auseinandersetzung der Gesellschaft zu betreiben.

Beides ist mit deutlich mehr Ärger verbunden, als wenn Sie nur einen einzelnen Schuldner hätten.

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
leia02
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 7x hilfreich)

Danke für die Anwort.
Wie kann ich den Gesellschaftsanteil pfänden und warum ist dies mit Ärger verbunden?

4x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1150x hilfreich)

Zuständig für die Vollstreckung ist, wie bei Geldforderungen, das Vollstreckungsgericht (§ 828 ZPO ). Sofern nicht geldwerte Ansprüche nach § 829 ZPO aus dem Gesellschaftsvertrag gepfändet werden (z.B. Beteiligung am laufenden Gewinn), werden die Gesellschafterrechte nach § 859 ZPO gepfändet. Damit kann u.a. die Auseinandersetzung der Gesellschaft betrieben werden mit der Folge, dass das Auseinandersetzungsguthaben dem Pfändungsgläubiger zusteht. Wie das im Einzelnen läuft, ist mit leider nicht bekannt. Ggf. hilf hier ein Anwalt weiter (vielleicht auch das Vollstreckungsgericht), vor dessen Einschaltung Sie aber die Erfolgsaussichten eines solchen Vorgehen auch wirtschaftlich abwägen sollten.

Warum kann das Ärger geben?
Damit meine ich, dass Drittschuldner ja die Gesellschaft ist, an welcher Ihr Schuldner ja wiederum beteiligt ist. Ohne dem Schuldner unredliches Verhalten zu unterstellen, was meinen Sie wohl, was die Gesellschaft für eine Drittschuldnererklärung abgeben wird (wenn sie eine abgibt), wenn der Gewinnanteil des Schuldners gepfändet werden soll? Drittschuldner und Schuldner sind ja in Teilen personenidentisch. Und die Gesellschaft ist Ihren Ausführungen ja ohnehin nur gegründet worden, um Ihnen die Vollstreckung zu erschweren.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
leia02
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 7x hilfreich)

Danke nochmals für die kompakte Antwort.

Sie haben Recht, so gibt es wirklich nur Ärger.
Der neue GbR-Gesellschafter ist wohl auch ein Familienmitglied, da es derselbe Name ist.

Ich bin nur enttäuscht, dass ich mein Geld nicht zurückbekomme, er aber ein eigenes
Geschäft hat und außerdem noch über ein Internetforum Aufträge ersteigert, also wirklich Geld vorhanden sein muß.

Da zweifelt man doch manchmal an der Gerechtigkeit.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1150x hilfreich)

Es ist leider so, dass die Vollstreckung in Gesellschaftsrechte nuneinmal mühsam ist, mit kosten udn ungewissem Erfolg verbunden.

Suchen Sie sich andere Vollstreckungsmöglichkeiten gegen Ihren Schuldner, z.B. Steuererstattungsansprüche (=Pfändung ans Finanzamt am Wohnsitz; gilt nur für bereits entstandene Ansprüche und muss daher jeweils zum Jahresanfang wiederholt werden)

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1150x hilfreich)

Doppelposting

-- Editiert von mausi1939 am 05.10.2008 11:31:46

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1150x hilfreich)

Doppelposting



-- Editiert von mausi1939 am 05.10.2008 11:32:12

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
leia02
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 7x hilfreich)

Danke nochmals.

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
leia02
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 7x hilfreich)

Danke nochmals.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.822 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen