Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

Überführung der Geschäftsanteile von GmbH Gesellschaftern in eine Stiftung

31.3.2018 Thema abonnieren Zum Thema: GmbH Gesellschafter
 Von 
Ladida
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 25x hilfreich)
Überführung der Geschäftsanteile von GmbH Gesellschaftern in eine Stiftung

Hallo zusammen,

inwieweit ist es möglich, dass GmbH Gesellschafter als "Veräußerer" ihre Anteile in eine (steuerbegünstigte) Stiftung überführen?
Das Eigenkapital der betreffenden GmbH schrumpfte von einem auf's andere Jahr um ca. 2/3, was dann den kurzfristigen Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern entsprach.
Was sind die Voraussetzungen für solch eine steuerbegünstigte Transaktion?
Davon abgesehen: Wie könnte man eine verdeckte Gewinnausschüttung nachweisen?

Danke schonmal im Voraus!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
GmbH Gesellschafter


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2208 Beiträge, 752x hilfreich)

Zitat (von Ladida):

inwieweit ist es möglich, dass GmbH Gesellschafter als "Veräußerer" ihre Anteile in eine (steuerbegünstigte) Stiftung überführen?

Insoweit als es eben möglich ist, sein Vermögen oder Teile seines Vermögens in eine Stiftung zu überführen. Ob das Bargeld ist oder Wertpapiere oder Gesellschaftsanteile ist letztlich unerheblich.
Zitat:
Das Eigenkapital der betreffenden GmbH schrumpfte von einem auf's andere Jahr um ca. 2/3, was dann den kurzfristigen Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern entsprach.

Wie schrumpft denn das Eigenkapital der GmbH? Wurde das Stammkapital herabgesetzt?
Zitat:
Was sind die Voraussetzungen für solch eine steuerbegünstigte Transaktion?

Die Stitungsgründung in einem Forenbeitrag erschöpfend abzuhandeln ist nicht möglich, dazu müsste man schon ein paar Umzugskartons mit bedrucktem Papier verschicken.
Zum ersten Einlesen in die Materie z.B.: http://www.stiftungswissenschaften.de/stiftung/stiftungsgrundung/welche-voraussetzungen-bestehen-fur-die-grundung-einer-stiftung.html
Zitat:
Davon abgesehen: Wie könnte man eine verdeckte Gewinnausschüttung nachweisen?

Gar nicht, weil das Einbringen von Vermögen in eine Stiftung keine Gewinnausschüttung ist.

Die Fragen sind ehrlich gesagt ein bißchen zu vage.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
DumitruKurier
Status:
Schüler
(468 Beiträge, 133x hilfreich)

Das wird so nix.

Dabei ändert sich nur das der Eigentümer der Anteile jetzt eben eine Stiftung ist.
Gewinne die vorher dir gehörten bekommt jetzt eben die Stiftung, sie ist jetzt EIgentümer.
Versteuert werden die wie bisher als Ausschüttung in der GmbH und als Einkommen in einer Stiftung.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.352 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.