Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
574.232
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Welche Gesellschaftsform ist hier sinnvoll?

14.6.2016 Thema abonnieren
 Von 
msn443669-24
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Welche Gesellschaftsform ist hier sinnvoll?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein bekannter und ich möchten derzeit ein Unternehmen gründen und sind uns unsicher bei der Auswahl der Gesellschaftsform. Wir (er IT Fachmann, ich Vertriebsexperte) planen die Vermittlung von Internetseiten im etwas größeren Stil. Er wird sich dabei um die Entwicklung kümmern und ich um den Vertrieb. Die Aufteilung wird 50:50 sein.

Wir möchten jedoch das private Haftungsrisiko komplett ausschließen. Da wir anfangs noch aus finanziellen Gründen keine GmbH gründen können ist nun die Überlegung da, dass ich auf meinen Namen ein Kleingewerbe anmelde und sozusagen einen Vermittlungsvertrag mit meinem Partner abschließe. Er hat bereits ein bestehendes Gewerbe und müsste somit nichts machen ausser eben mit mir den Vertrag abzuschließen...


Würde das in der Form funktionieren? Wir möchten auf jedenfall keine GbR Gründen da wir hier auch für private Schulden des anderen in Haftung kommen können. stimmt das? Welche alternativen hätten wir noch???

Wäre super wenn wir von euch die nötige Unterstützung erhalten!

Freundlicher Gruß
A.

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4809 Beiträge, 2275x hilfreich)

Es gibt kein Kleingewerbe, es gibt nur Gewerbe oder nicht.

Eine Gründung einer GbR führt nicht dazu, dass man auch für die privaten Schulden des anderen haftet.

Das von dir vorgeschlagene Modell führt dazu, dass du alleine für alles haftest. Wenn das für dich eine Verbesserung gegenüber "beide haften" ist, kann man das so machen. Für sinnvoll erachte ich es nicht.

Beschäftigt euch mal mit einer UG. In dem Bereich könnte man auch als Solche evtl. an Auftraggeber kommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(86209 Beiträge, 34795x hilfreich)

Zitat:
Wir möchten jedoch das private Haftungsrisiko komplett ausschließen.

Dann gründet keine Firma. Denn selbst UG, GmbH, AG, ... schützen nicht komplett vor privater Haftung der Verantwortlichen.


Für euch kämen wohl UG oder GmbH in Betracht. Wenn ihr die GmbH ausgeschlossen habt, dann bleibe nur die UG.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Bachelor
(3098 Beiträge, 895x hilfreich)

Zitat:
dass ich auf meinen Namen ein Kleingewerbe anmelde und sozusagen einen Vermittlungsvertrag mit meinem Partner abschließe.

Dieses Konstrukt kann nach aussen schnell den Eindruck eines Scheingewerbes machen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 207.149 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.459 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen