Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.799
Registrierte
Nutzer

offiziell einzelgewerbe, dahinter gesellschaft

23.6.2009 Thema abonnieren Zum Thema: GbR Gesellschafter
 Von 
goldie6954
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
offiziell einzelgewerbe, dahinter gesellschaft

Seit juli 2007 bin ich Einzelgewerbetreibender, hatte jedoch zeitgleich mit anderen Partnern eine GbR gegründet (aus verschiedenen persönlichen Gründen jedoch sozusagen nie offiziell). Nun haben wir die GbR auch schon wieder aufgelöst, jedoch ist meine Frage, inwiefern ich eigentlich verpflichtet bin, Anteile abzugeben, da schließlich alles von Anfang auf mich persönlich lief.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
GbR Gesellschafter


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ally2018
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 20x hilfreich)

Zunächst nehme ich mal an, haben Sie einen Gesellschaftsvertrag geschlossen, dieser sollte eigentlich Aufschluss darüber geben. Zudem nehme ich an, dass die Gesellschafter auch Beiträge geleistet haben. Die Beiträge und die durch die Geschäftsführung erworbenen Gegenstände werden gemeinschaftliches Vermögen der Gesellschafter. Zudem haben die Gesellschafter (wenn nichts anderes vereinbart wurde) einen gleichen Anteil am Gewinn und Verlust. Bei Auflösung der Gesellschaft sind zunächst die Schulden zu begleichen, sollte noch Vermögen übrig bleiben, sind die Einlagen/Beiträge zu erstatten, sollte dann noch Vermögen übrig bleiben, muss dieses im Verhältnis der Anteile am Gewinn an die Gesellschafter ausgekehrt werden. Dies ist der denbar einfachste Fall. Was Sie letztendlich in ihrem Gesellschaftsvertrag vereinbart haben, müssen Sie nachlesen. Auch sollten Sie sich mal die §§ 705 ff. BGB durchlesen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2411x hilfreich)

Du hast also ne Einzelfirma und eine geheime GBR. Da ja wohl immer die Einzelunternehmung die Geschäfte gemacht hat geht das die GBR nichts an. Am besten mal die Buchhaltung ansehen welcher Firma man was zuordnen kann.

Wenn die GBR nur (un)heimlich Bestand und keinerlei Geschäfte gemacht hat kann man auch nichts verteilen. Es sei denn die GBR hatte Verträge mit dir.

K.

-----------------
"Da kostenloses Rechtsberatung verboten ist, muss mein Rat mit dummen unproduktiven Sprüchen erkauft "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.621 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.497 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen