Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.886
Registrierte
Nutzer

Gewerbe? Arbeiter? Markler? Vermittler? Welche Rechtsform?

24.6.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Gewerbe Rechnung
 Von 
fjugend
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewerbe? Arbeiter? Markler? Vermittler? Welche Rechtsform?

Guten Abend liebes Forum,

ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich im richtigen Unterforum bin, aber weiß auch nicht genau, wo ich die Frage stellen soll. Folgender Sachverhalt:

Meine alten Nachbarn stellen maßgeschneiderte Produkte her und verkaufen diese hauptsächlich über eBay, eBay Kleinanzeigen und ihre Website. Mit Amazon haben sie sich nicht beschäftigt und haben auch organisatorisch nicht die Zeit sich damit zu beschäftigen (und haben es auch finanziell nicht nötig) - dagegen sind sie aber nicht.

Ich möchte für sie ins Amazongeschäft einsteigen und habe mit denen bisschen diskutiert. Die Frage ist nur wie? Ich habe nicht vor sehr viel Zeit in diese Arbeit zu stecken und reich zu werden. Werde wohl pro Verkauf (je nach Produkt) 30-100€ verdienen können. Im Monat kann ich vlt 2-3 vermitteln. Das macht 60-300€ monatlich, wenn überhaupt was verkauft wird.

Sie möchten mich nicht als Arbeitnehmer einstellen. Mir fallen dann nur noch zwei Lösungswege ein:

1. Ich gründe ein Gewerbe, biete die Produkte selber auf Amazon an und beauftrage die Nachbarn dann zur Herstellung des Produkts. Was mich aber dann zum Hersteller macht und die Sache damit - für den Ertrag den ich erhalten werde - rechtlich verkompliziert. Gewinn/Nutzen ist dann fraglich
2. Ich registriere mich bei bei Amazon mit ihrer Firma und verwalte den Account. Für jeden Verkauf stelle ich dann meinen Nachbarn eine Vermittlungsgebühr in Rechnung (da brauch ich wohl wieder ein Gewerbe)?

Eine andere Idee habe ich nicht. Gibts weitere Vertrags/Verhältnisformen, außer dem Arbeitsverhältnis?

Falls meine Lage auch wichtig sein sollte:
Ich arbeite neben dem Studium als Chauffeur in Teilzeit (kein Werkstudent, also sozialversicherungspflichtig; SK 1) und Workshopleiter in Schulen für Vereine (Honrarbasis auf Rechnung, wird normalerweise von dem Übungsleiterfreibetrag gedeckt). Corona bedingt sind alle WS-Aufträge ausgefallen und es werden auch vorerst keine neuen mehr folgen. Meine Fahrten sind ebenfalls um ca. 50-80% gesunken.

Würde mich über Vorschläge und Ratschläge freuen.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Gewerbe Rechnung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81466 Beiträge, 34005x hilfreich)

Zitat (von fjugend):
2. Ich registriere mich bei bei Amazon mit ihrer Firma und verwalte den Account. Für jeden Verkauf stelle ich dann meinen Nachbarn eine Vermittlungsgebühr in Rechnung

Man sollte sich auf ein Modell namens "Geschäftsbesorgungs-/Dienstleistungvertrag" konzentrieren.



Zitat (von fjugend):
(da brauch ich wohl wieder ein Gewerbe)?

Ja


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.437 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.203 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.