Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.276
Registrierte
Nutzer

Gewerbe in D, Arbeitsvertrag in China

14.11.2018 Thema abonnieren
 Von 
MarcoPoloFR
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 13x hilfreich)
Gewerbe in D, Arbeitsvertrag in China

Hallo, eine kurze Frage: Ist es möglich, von China aus ein Gewerbe in Deutschland im Online-Bereich zu betreiben, neben einem Arbeitsvertrag hier in China? Was gibt es hier arbeits- oder steuerrechtlich zu beachten? Ist das ueberhaupt moeglich?

Vielen Dank schon mal.

-- Editiert von MarcoPoloFR am 14.11.2018 06:50

-- Editiert von Moderator am 14.11.2018 12:00

-- Thema wurde verschoben am 14.11.2018 12:00

-- Editiert von Moderator am 14.11.2018 20:04

-- Thema wurde verschoben am 14.11.2018 20:04

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9880 Beiträge, 4342x hilfreich)

Eine Frage des Arbeitsrechts ist das nicht, nicht im Sinne der Foren-Bestimmungen. Eher wohl Gewerbeordnung oder dgl.

:forum:

6x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
MarcoPoloFR
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 13x hilfreich)

Vielen Dank fuer die Antwort. Na ich versuche es mal laienhafter zu formulieren:-). Darf ich das hier in China tun mit dem Gewerbe in Deutschland oder brauche ich dann auch hierfuer in China eine Arbeitsgenehmigung.

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9880 Beiträge, 4342x hilfreich)

Mit dem gleichen Vorbehalt wie zuvor:
In einem zentralistischen Staat wie China und bei dem dortigen Überwachungssystem scheint es mir aussichtslos, dort irgendetwas ohne staatliche Genehmigung zu tun. Vielleicht helfen Botschaften oder Konsulate.
Aber du wirst nicht erwarten können, dass sich in einem deutschen Arbeitsrechtsforum jemand Bestimmungen der VR China kennt.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
MarcoPoloFR
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 13x hilfreich)

Dann sorry dafuer, ich habe China-Arbeitsrecht-Forum in Bing eingegeben und kam so zu diesem Forum. Erscheint an erster Stelle.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6787 Beiträge, 3273x hilfreich)

Zitat (von MarcoPoloFR):
ich habe China-Arbeitsrecht-Forum in Bing eingegeben

Das betrifft nicht das Arbeitsrecht, sondern erstmal hauptsächlich das Gewerberecht, zumindest in Deutschland.
Bei Ihnen vermischen sich die Zuständigkeiten, je nach dem was geplant ist, vermutlich später dann im Steuerrecht mit China und DE.

Was ist überhaupt geplant?

Gewerbe in China und Verkauf in Deutschland, oder soll das Gewerbe auch in Deutschland angemeldet werden?

Zitat (von MarcoPoloFR):
von China aus ein Gewerbe in Deutschland zu betreiben

Es ist möglich, aber vermutlich nicht so einfach wie Sie denken.
Wenn der Gewerbetreibende seinen Wohnsitz im Ausland hat ist ein Inlandsbevollmächtigter zu benennen, sowie eine inländische Anschrift der Betriebsstätte*. (*kann auch die Adresse des Inlandsbevollmächtigten sein).
Zusätzlich benötigen Sie Dokumente aus China, die nachweisen, dass Sie die persönliche Zuverlässigkeit zur Ausübung der gewünschten Dienstleistung besitzen, vergleichbar dem deutschen Führungszeugnis.

-- Editiert von spatenklopper am 14.11.2018 11:34

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
MarcoPoloFR
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 13x hilfreich)

Ganz laienhaft:-) Wir arbeiten in China und wollen gleichzeitig im Online-Bereich etwas auf dem deutschen Markt anbieten, von hier aus. Und fragen uns ob das so einfach geht. Aber evtl. bin ich wirklich damit falsch hier mit dem Thema. Sorry dafuer.

8x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6787 Beiträge, 3273x hilfreich)

Zitat (von MarcoPoloFR):
Wir arbeiten in China und wollen gleichzeitig im Online-Bereich etwas auf dem deutschen Markt anbieten, von hier aus.

Dann ist nur chinesisches Gewerberecht (oder wie immer man das dort nennen mag) betroffen.
Da wird Ihnen hier kaum einer weiterhelfen können, da sich das Forum hauptsächlich auf das deutsche Recht beschränkt und maximal noch Ausflüge in die Rechtsgebiete der der deutschsprachigen Nachbarstaaten unternimmt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71502 Beiträge, 32438x hilfreich)

Zitat (von MarcoPoloFR):
Wir arbeiten in China und wollen gleichzeitig im Online-Bereich etwas auf dem deutschen Markt anbieten, von hier aus. Und fragen uns ob das so einfach geht.

Ja, das geht, hunderttausende Chinesen machen das.

Ob es einfach wird als Ausländer?
Kommt darauf an,
- wie gut man in China vernetzt ist
- wie groß die Geschenk- und Spendenkasse ist
- ob man nicht nur die Sprache, sondern auch die kulturellen Besonderheiten beherrscht


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
6x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.627 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.672 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.