Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.691
Registrierte
Nutzer

Gewerbegründung in Zukunft - Rechtsgrundlage und wann Meldung an Behörden?

17.5.2020 Thema abonnieren
 Von 
newjersey
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewerbegründung in Zukunft - Rechtsgrundlage und wann Meldung an Behörden?

Bei meiner Recherche im Internet fand ich, dass man eine Gewerbeanmeldung auf einen Termin max. 4 Wochen in der Zukunft legen kann. Hat jemand einen entsprechenden Paragraphen dazu?
Gesetzt den Fall man gibt einen zukünfitgen Termin an, wann erfolgt die Meldung an Behörden wie z.B. Finanzamt usw und ab wann bekommt man den Gewerbeschein?
Zum Datum der Abgabe des Antrags bzw. mit sofortiger Wirkung oder erst am angestrebten Datum?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2679 Beiträge, 837x hilfreich)

Zitat (von newjersey):
Bei meiner Recherche im Internet fand ich, dass man eine Gewerbeanmeldung auf einen Termin max. 4 Wochen in der Zukunft legen kann. Hat jemand einen entsprechenden Paragraphen dazu?

Das Gewerbe muss angemeldet werden, wenn es errichtet wird.
Errichtet wird es, wenn konkrete Vorbereitungshandlungen für die Aufnahme des Geschäftsbetriebs laufen.
Zitat:

Gesetzt den Fall man gibt einen zukünfitgen Termin an, wann erfolgt die Meldung an Behörden wie z.B. Finanzamt usw und ab wann bekommt man den Gewerbeschein?

Erstens bekommt man gar keinen "Gewerbeschein", weil es sowas nicht gibt. Was es gibt ist die Kopie der Gewerbeanmeldung.
Die bekommt man genau dann, wenn man das Gewerbe anmeldet. Die kriegt man dann in die Hand gedrückt und nimmt sie mit.

Da die Gewerbeanmeldung ein Datum hinsichtlich der Errichtung des Gewerbes enthält, sollte es m.E. auch möglich sein, dieses Datum in die nähere Zukunft zu legen. Sprich: man müsste m.E. am 1.Juni zur Gewerbebehörde gehen und die Errichtung des Gewerbebetriebes für den 1.August anmelden können. Ich wüsste nicht, daß die einen dann wieder wegschicken und sagen "Dann kommen Sie am 1.August wieder!"

Aber wenn man das genau wissen will, ruft man einfach mal bei der zuständigen Gewerbebehörde an und fragt...

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.320 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.968 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.