Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.662
Registrierte
Nutzer

Kunde zahlt seine Rechnung nicht, was tun.

3.9.2018 Thema abonnieren
 Von 
go498906-37
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 5x hilfreich)
Kunde zahlt seine Rechnung nicht, was tun.

Hallo, bin schon länger als Kleinunternehmer im Bereich PC-Reparatur tätig, alles gut, nur jetzt habe ich einen Fall wo Kunde die Rechnung über ein Monat nicht zahlt, mehrere Mahnungen sind raus auch schriftlich per Einschreiben, keine Reaktion, nur es heißt, dass die Rechnung irgendwann bezahlt und fertig. Es ist ein Online Kunde, das heißt, der reparierte Laptop ist bei mir und der Kunde bekommt die Ware erst nach Zahlung zurück.
Was kann ich noch machen? Ich habe den Kunde sogar etwas Angst gemacht, das ich den Laptop verkaufe, um die Rechnung zu begleichen, klar darf ich nicht aber irgendwie muss was passieren. Freue mich auf Tipps.
Danke

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4460 Beiträge, 2207x hilfreich)

Zitat (von go498906-37):
Es ist ein Online Kunde, das heißt, der reparierte Laptop ist bei mir und der Kunde bekommt die Ware erst nach Zahlung zurück.

Das wurde wirksam so vereinbart? Ansonsten müsstest du erst einmal liefern, bevor die Zahlung fällig wird.

Zitat (von go498906-37):
Ich habe den Kunde sogar etwas Angst gemacht, das ich den Laptop verkaufe, um die Rechnung zu begleichen,

Das könnte natürlich richtig nach hinten los gehen. Alle aus dieser Drohung resultierenden Kosten wirst du übernehmen müssen.

Zitat (von go498906-37):
Was kann ich noch machen?

Wie wär es denn mal mit Rechnung stellen mit Fristsetzung, anschließend Mahnung, Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid?
Ernsthaft: wenn man nicht in der Lage ist, eine Rechnung zu stellen und durchzusetzen, sollte man sich nicht selbstständig machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go498906-37
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 5x hilfreich)

Zitat (von hiphappy):
Das wurde wirksam so vereinbart? Ansonsten müsstest du erst einmal liefern, bevor die Zahlung fällig wird.

Ja so wurde vereinbart.

Zitat (von hiphappy):
Wie wär es denn mal mit Rechnung stellen mit Fristsetzung, anschließend Mahnung, Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid?
Ernsthaft: wenn man nicht in der Lage ist, eine Rechnung zu stellen und durchzusetzen, sollte man sich nicht selbstständig machen

2x Frist Gesetz, 3x Mahnung geschickt per Post mit Einschreiben und Email!

Durch Vollstreckungsbescheid hab ich am Ende mehr kosten als die Rechnung selber.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79852 Beiträge, 33749x hilfreich)

Zitat (von go498906-37):
Durch Vollstreckungsbescheid hab ich am Ende mehr kosten als die Rechnung selber.

Die Kosten der notwendigen Rechtsverfolgung muss der Schuldner zahlen - wenn man gewinnt. Ansonsten bleibt man darauf sitzen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4460 Beiträge, 2207x hilfreich)

Zitat (von go498906-37):
2x Frist Gesetz, 3x Mahnung geschickt per Post mit Einschreiben und Email!

Nö. Gesetz ist gar keine Frist, es muss nur Fälligkeit bestehen.

3 Einschreiben sind einfach Geldverschwendung, eines reicht.

Zitat (von go498906-37):
Durch Vollstreckungsbescheid hab ich am Ende mehr kosten als die Rechnung selber.

Deine Kosten sind 0 EUR (eigene Arbeit mal ausgenommen).
Und wenn du nicht bereit bist, die Rechnung einzutreiben, dann buch sie einfach aus und schick den Laptop zurück.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2491 Beiträge, 795x hilfreich)

Zitat:
Durch Vollstreckungsbescheid hab ich am Ende mehr kosten als die Rechnung selber.

Die Auslagen für den Mahnbescheid zahlt der Schuldner. Im übrigen gehört sowas zum unternehmerischen Risiko.

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
fb458597-5
Status:
Beginner
(66 Beiträge, 17x hilfreich)

Ordentliche Rechnung zusenden, Laptop zurück senden, falls der Kunde nicht zahlt Strafanzeige wegen Betrug, und die Sache vergessen, Bums.

Viel mehr außer vor Gericht teuer klagen kannst du in Deutschland nicht machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2491 Beiträge, 795x hilfreich)

Wenn ich Kunde wäre, würde ich zuerst einmal mein Eigentum wiederhaben wollen. Der Laptop muss also zurück.

Und ansonsten ist es wie bereits geschrieben:
Dass Kunden nicht tahlen, gehört zum Geschäftsrisiko. Wenn man aber eine begründete und rechtmässige Forderung hat, beantragt man einen Mahnbescheid und zieht das Mahnverfahren durch.

Nur mal zur Info:
Ich habe in meinen über 20 Jahren Selbstständigkeit lediglich zwei Totalausfälle gehabt, wo ich einen vollstreckbaren Titel erhalten habe. Alle anderen haben nach Mahnungen gezahlt. Einen Mahnbescheid habe ich in den wenigsten Fällen benötigt.

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.835 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.230 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.