Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Software an eigene Firma verkaufen

25.8.2017 Thema abonnieren
 Von 
Paddy02
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)
Software an eigene Firma verkaufen

Hallo liebe Community,

ich bin seit einer Weile Gewerbetreibender und hauptberuflich als Auszubildender in einem Unternehmen tätig.
Nun habe ich Privat eine Software entwickelt, an welcher mein Unternehmen evtl. Interesse hat.

Prinzipiell kann ich es ja problemlos und offiziell verkaufen, da ich ein Gewerbe führe. Gibt es da aber noch weitere Dinge die zu beachten sind, insbesondere im Bezug auf die rechtlichen Abläufe? Mich stört noch etwas das Gefühl meinem eigenen Unternehmen was zu verkaufen :)

Vielen Dank und viele Grüße
Paddy02

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2208 Beiträge, 752x hilfreich)

Zitat (von Paddy02):

ich bin seit einer Weile Gewerbetreibender und hauptberuflich als Auszubildender in einem Unternehmen tätig.
Nun habe ich Privat eine Software entwickelt, an welcher mein Unternehmen evtl. Interesse hat.

Prinzipiell kann ich es ja problemlos und offiziell verkaufen, da ich ein Gewerbe führe.


Wenn das eine einmalige und nicht dauerhaft betriebene Tätigkeit ist, könnte man das auch ohne Gewerbeanmeldung.
Außerdem wäre sowieso die Frage, was da verkauft wird? Ein Nutzungsrecht an der urheberrechtlich geschützten Software? Das wäre eh kein Gewerbe, da die Verwertung der Urheberrechte selbst erstellter Werke (oder hier Software) keine gewerbliche, sondern eine freiberufliche Tätigkeit ist.
Zitat:

Gibt es da aber noch weitere Dinge die zu beachten sind, insbesondere im Bezug auf die rechtlichen Abläufe? Mich stört noch etwas das Gefühl meinem eigenen Unternehmen was zu verkaufen :)

Einen vernünftigen Vertrag machen (das könnte das schwierigste werden), einen guten Preis aushandeln, und den Ertrag nicht in der Steuererklärung vergessen.
Dem eigenen Arbeitgeber etwas (außer der eigenen Arbeitsleistung) zu verkaufen, ist weder ungewöhnlich noch in irgendeiner Weise zweifelhaft. Es ist im Gegenteil völlig legal.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Eugenie
Status:
Student
(2984 Beiträge, 1035x hilfreich)

die Firma, an die Sie verkaufen wollen, ist doch nicht "Ihre Firma", sondern Ihr Arbeitgeber! Oder sind Sie an diesem beteiligt??
E.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.351 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.