Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.131
Registrierte
Nutzer

Rasur Pflicht für Bartträger (Bayern)

13.1.2021 Thema abonnieren
 Von 
GraveYard
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Rasur Pflicht für Bartträger (Bayern)

Hallo, aus gegebenem Anlass hätte ich mal die Frage ob es rechtlich zu erwarten ist das eine Rasur Pflicht für Bartträger kommen wird bzw. ob diese rechtens wäre.
Seitdem die FFP2 Maskenpflicht bekannt gegeben wurde sind die Zeitungen voll mit den bösen bösen Bartträgern die durch minimalen Bartwuchs die Funktion der Maske lahm legen.
Es wird darüber diskutiert das Bartträger deshalb auch mit FFP2 Maske nicht einkaufen oder mit den öffentlichen fahren sollten.
Für mich als Vollbart Träger ist das Thema natürlich nicht ganz uninteressant, würde mir aber obwohl ich wirklich alles verstehe was mit der Pandemie im Zusammenhang steht meinen Bart nicht abrasieren !


-- Editiert von Moderator am 14.01.2021 16:23

-- Thema wurde verschoben am 14.01.2021 16:23

Verstoß melden



34 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8472 Beiträge, 4696x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
Für mich als Vollbart Träger ist das Thema natürlich nicht ganz uninteressant, würde mir aber obwohl ich wirklich alles verstehe was mit der Pandemie im Zusammenhang steht meinen Bart nicht abrasieren !
Okay, danke für die Info

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
GraveYard
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von GraveYard):
Für mich als Vollbart Träger ist das Thema natürlich nicht ganz uninteressant, würde mir aber obwohl ich wirklich alles verstehe was mit der Pandemie im Zusammenhang steht meinen Bart nicht abrasieren !
Okay, danke für die Info

Ich gehe davon aus das es mir erlaubt ist meine Meinung hier noch anhängen zu dürfen gerade wenn mich ein Thema so betrifft wie in diesem Fall...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(443 Beiträge, 121x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
Hallo, aus gegebenem Anlass hätte ich mal die Frage ob es rechtlich zu erwarten ist das eine Rasur Pflicht für Bartträger kommen wird bzw. ob diese rechtens wäre.

Das kann nur ein Gericht entscheiden.
Es wäre zumindest nicht das erste Mal, dass eine etwaige Corona-Regelung aufgehoben wird.
Ich persönlich kann mir aber eine solche Pflicht selbst in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84739 Beiträge, 34559x hilfreich)

Mal abwarten wie lange diese Maskenpflicht vor Gericht bestand hat ...


Das Familien Unternehmen von Söders Frau soll ja zufälligerweise im Maskengeschäft tätig sein ...




-- Editiert von Harry van Sell am 13.01.2021 14:16

Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1053 Beiträge, 191x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Mal abwarten wie lange diese Maskenpflicht vor Gericht bestand hat ...


Das Familien Unternehmen von Söders Frau soll ja zufälligerweise im Maskengeschäft tätig sein ...


-- Editiert von Harry van Sell am 13.01.2021 14:16



Harry, dass Märchen mit Frau Söder wird langsam langweilig.
Frau Söder ließ in ihrer Firma diese Plastikschutzschilder produzieren und verschenkte sie. Waren nicht viel.
Von Masken war nie die Rede sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8472 Beiträge, 4696x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
Ich gehe davon aus das es mir erlaubt ist meine Meinung hier noch anhängen zu dürfen gerade wenn mich ein Thema so betrifft wie in diesem Fall...
Klar ist es das

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(16360 Beiträge, 2522x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
das es mir erlaubt ist meine Meinung hier noch anhängen zu dürfen
Natürlich. Du kannst deinen Vollbart also tragen, wachsen lassen oder auch kürzen---ganz nach Belieben.
Zitat (von GraveYard):
aus gegebenem Anlass hätte ich mal die Frage ob es rechtlich zu erwarten ist
Der gegebene Anlass sind die blöden Zeitungen?, die sonst nichts zu berichten wissen? Rechtlich ist aus diesen Berichten zunächst nichts zu erwarten.
Der Herr Söder möchte ja auch gern eine Impfpflicht. Rechtlich ist da derzeit nichts zu erwarten.
Im bayrischen Nahverkehr und Einzelhandel war es nicht zu erwarten, aber nu isses Pflicht. Das mit der FFP-2-Maske.
Söder&Co. sind nicht berechenbar, was aber nicht ganz neu ist.

Ein Glück sind wir weit weg von dort. Hier fahren die Busfahrer ohne und in den Supermärkten ist es den KassiererInnen freigestellt. Und die Bartträger sind teilweise geimpft, tragen auch Masken...
...wir dürfen nachts raus, wenn wir wollen...

Vielleicht auch deshalb sind wir noch fast weiße Flecken auf der Karte?? ;)

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1053 Beiträge, 191x hilfreich)

Zitat (von Anami):
m bayrischen Nahverkehr und Einzelhandel war es nicht zu erwarten, aber nu isses Pflicht. Das mit der FFP-2-Maske.
Söder&Co. sind nicht berechenbar, was aber nicht ganz neu ist.

Wir sind recht froh Söder zu haben. Durch fast 1000 km Grenze nach Österreich und Tschechien sowie den Durchgangsverkehr nach Italien und auf den Balkan hat Bayern hohe Zahlen. Da wäre ein Weichei als MP nichts, ohne Söder wären die Zahlen bei uns noch höher.
In Tirol gibt es bereits das Mutant, dürfte also bald bei uns sein.
Somit muss es weitere Verschärfungen geben, solange sich nicht alle Bürger an die Vorgaben halten und Impfungen umgangen werden, bleibt nichts anderes übrig.

Das größte Bundesland sollte man nicht mit den kleinen weißen Flecken vergleichen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(13013 Beiträge, 5229x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
Hallo, aus gegebenem Anlass hätte ich mal die Frage ob es rechtlich zu erwarten ist das eine Rasur Pflicht für Bartträger kommen wird bzw. ob diese rechtens wäre.
Ich erwarte auf der einen Seite nicht, dass es eine Pflicht zur Rasur geben wird. Auf der anderen Seite kann der Bartträger dann aber auch nicht verlangen, dass er in Bus oder Bahn wird einsteigen, in Läden einkaufen oder sonstiges wird tun dürfen, wenn nicht sicher gestellt ist, dass von diesem keine Gefahr ausgehen wird. Ich halte es also für zulässig, dass Bartträgern der Zugang zu gewissen Stellen verwehrt sein wird. Alleine schon deshalb, weil die jeweiligen Hausrechtinhaber dies so verfügen können.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
GraveYard
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Zitat (von GraveYard):
Hallo, aus gegebenem Anlass hätte ich mal die Frage ob es rechtlich zu erwarten ist das eine Rasur Pflicht für Bartträger kommen wird bzw. ob diese rechtens wäre.
Ich erwarte auf der einen Seite nicht, dass es eine Pflicht zur Rasur geben wird. Auf der anderen Seite kann der Bartträger dann aber auch nicht verlangen, dass er in Bus oder Bahn wird einsteigen, in Läden einkaufen oder sonstiges wird tun dürfen, wenn nicht sicher gestellt ist, dass von diesem keine Gefahr ausgehen wird. Ich halte es also für zulässig, dass Bartträgern der Zugang zu gewissen Stellen verwehrt sein wird. Alleine schon deshalb, weil die jeweiligen Hausrechtinhaber dies so verfügen können.
Der Zugang zu gewissen Stellen ist auch ein sehr dehnbarer begrif wie ich finde. Ein super Markt oder eine Drogerie also die „lebenswichtigen" Geschäfte dürften mir trotz allem den Zugang nicht verwehren.

Das ganze ist jetzt natürlich nur sehr theoretisch gedacht. Aber die Vorstellung das es möglich ist das man in seiner Persönlichkeit so weit eingeschränkt wird macht mir doch mehr Angst als alles was sowieso schon läuft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(443 Beiträge, 121x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
Ein super Markt oder eine Drogerie also die „lebenswichtigen" Geschäfte dürften mir trotz allem den Zugang nicht verwehren.

Das stimmt nicht. Es würde erst problematisch werden, wenn z.B. alle Supermärkte in einer gewissen Entfernung den Eintritt verweigern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7739 Beiträge, 3454x hilfreich)

Zitat (von Loni12):
Zitat (von Anami):
m bayrischen Nahverkehr und Einzelhandel war es nicht zu erwarten, aber nu isses Pflicht. Das mit der FFP-2-Maske.
Söder&Co. sind nicht berechenbar, was aber nicht ganz neu ist.

Wir sind recht froh Söder zu haben. Durch fast 1000 km Grenze nach Österreich und Tschechien sowie den Durchgangsverkehr nach Italien und auf den Balkan hat Bayern hohe Zahlen. Da wäre ein Weichei als MP nichts, ohne Söder wären die Zahlen bei uns noch höher.
In Tirol gibt es bereits das Mutant, dürfte also bald bei uns sein.
Somit muss es weitere Verschärfungen geben, solange sich nicht alle Bürger an die Vorgaben halten und Impfungen umgangen werden, bleibt nichts anderes übrig.

Das größte Bundesland sollte man nicht mit den kleinen weißen Flecken vergleichen.

Lonie12: Ich teile deine Einstellung.

Für Bartträger sehe ich keine Gefahr. Weitergedacht wäre es dann ja auch erforderlich, bei jedem Bürger den korrekten Sitz einer Maske zu prüfen - auch ohne Bart sind manche Masken in der Weise, wie der Träger sie anlegt oder aus welchem Material sie sind, mehr oder weniger wirksam.

Dass ein Politiker die Idee einer Impfpflicht oder vllt. auch die Idee einer Pflicht, sich den Bart abzurasieren in den Raum wirft, ist doch diskussionswürdig (auch wenn man oft hofft, dass es nicht umgesetzt wird bzw. die Gerichte eine Entscheidung kippen), aber nix anderes als das "Brainstorming", dass in einer Demokratie ungehindert fließen dürfen muss.

-- Editiert von HeHe am 13.01.2021 16:23

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(13013 Beiträge, 5229x hilfreich)

Zitat (von GraveYard):
Ein super Markt oder eine Drogerie also die „lebenswichtigen" Geschäfte dürften mir trotz allem den Zugang nicht verwehren.
Das ist schlicht und ergreifend falsch.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(16360 Beiträge, 2522x hilfreich)

Zitat (von Loni12):
Somit muss es weitere Verschärfungen geben, solange sich nicht alle Bürger an die Vorgaben halten
Stimmt, Loni.
Vielleicht halten sich in unserem BL sehr viel mehr Leute an die AHA-Regeln? Wir sind auch ein Transitland mit langer Grenze und wissen...alles Böse kommt immer nur von draußen rein... :grins:
-------------------------------
Zitat (von GraveYard):
Das ganze ist jetzt natürlich nur sehr theoretisch gedacht. Aber die Vorstellung das es möglich ist das man in seiner Persönlichkeit so weit eingeschränkt wird macht mir doch mehr Angst als alles was sowieso schon läuft.
Auweia... bitte nicht schon jetzt Angst. Das macht evtl. krank.

Darf ich fragen, ob du zeitweise ohne Bart leiden würdest? bzw. macht dein Bart deine Persönlichkeit aus ?

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7739 Beiträge, 3454x hilfreich)

Zitat:
Das ganze ist jetzt natürlich nur sehr theoretisch gedacht. Aber die Vorstellung das es möglich ist das man in seiner Persönlichkeit so weit eingeschränkt wird macht mir doch mehr Angst als alles was sowieso schon läuft.

Was mir Angst macht ist, dass manche kein verfünftiges Verhalten zeigen und, dass man Ihnen dazu Vorschriften machten muss.

Fakt ist,
- die Maske vermindert das Ansteckungsrisiko, wenn sie richtig angewendet wird
- ein Bart verhindert das dichte Anliegen einer Maske
- eine Rasur ist ein Mittel, diesen Mangel zu beseitigen
- jedem steht es frei, daraus seine Schlüssel zu ziehen...

Ich fühle mich nicht in meinen Grundrechten, z. b. meiner Freizügigkeit, ungerechtfertigt beschränkt, wenn es die Ausbreitung einer Pandemie eindämmt. Für mich bräuchte es dazu keine Vorschriften, ich habe das für mich verstanden und verhalte mich entsprechend.

Hier unter der Rubrik "Gundgesetz" über Bärte zu diskustieren ist schon seltsamt, es scheint uns allen doch noch sehr gut zu gehen, da gibt es Milliarden andere, die wesentlich mehr zu beklagen haben.

@GraveYard: Ich will dein Anliegen lächerlich machen, aber wäge doch einfach ab.
Es ist dir nicht verboten, einen Bart zu tragen! Wenn du ohne Bart nicht leben kannst, dann lass ihn dran.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
GMB
Status:
Schüler
(382 Beiträge, 106x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
Zitat:
Das ganze ist jetzt natürlich nur sehr theoretisch gedacht. Aber die Vorstellung das es möglich ist das man in seiner Persönlichkeit so weit eingeschränkt wird macht mir doch mehr Angst als alles was sowieso schon läuft.

Was mir Angst macht ist, dass manche kein verfünftiges Verhalten zeigen und, dass man Ihnen dazu Vorschriften machten muss.

Fakt ist,
- die Maske vermindert das Ansteckungsrisiko, wenn sie richtig angewendet wird, was aber nur sehr wenige Leute überhaupt beherrschen
- ein Bart verhindert das dichte Anliegen einer Maske, Damenbärte gehören auch dazu, ebenso Hautunreinheiten, Wunden, fehlerhafte Anwendung...
- eine Rasur ist ein Mittel, diesen Mangel zu beseitigen und einen neuen zu erschaffen...
- jedem steht es frei, daraus seine Schlüssel zu ziehen...nämlich sich nicht zu rasieren, weil es keinen Unterschied macht.

Ich fühle mich nicht in meinen Grundrechten, z. b. meiner Freizügigkeit, ungerechtfertigt beschränkt, wenn es die Ausbreitung einer Pandemie eindämmt. Für mich bräuchte es dazu keine Vorschriften, ich habe das für mich verstanden und verhalte mich entsprechend.

Hier unter der Rubrik "Gundgesetz" über Bärte zu diskustieren ist schon seltsamt, es scheint uns allen doch noch sehr gut zu gehen, da gibt es Milliarden andere, die wesentlich mehr zu beklagen haben.

@GraveYard: Ich will dein Anliegen lächerlich machen, aber wäge doch einfach ab.
Es ist dir nicht verboten, einen Bart zu tragen! Wenn du ohne Bart nicht leben kannst, dann lass ihn dran.

Ich habe deine Antwort ein wenig überarbeitet und korrigiert.

Bitte, gern geschehen!

P.S.: Die Barbiere haben geschlossen, man kann sich also gar nicht rasieren. Rasierapparate gibt es im Drogeriemarkt nicht, die Elektromärkte haben geschlossen. Rasur nicht möglich!

-- Editiert von GMB am 14.01.2021 12:48

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84739 Beiträge, 34559x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
Hier unter der Rubrik "Gundgesetz" über Bärte zu diskustieren ist schon seltsamt,

Man diskutiert weniger über Bärte als darüber wie weit der Staat in die Grundrechte des Bürgers eingreifen darf.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7739 Beiträge, 3454x hilfreich)

@GMB: Ich verbiete die Verfälschung meiner Texte, wenn sie unter meinem Benutzernamen zitiert werden.

>Apropos: Rasierer gibt es vor Ort bei "dm" oder im Internet - jederzeit.

Du bist jemand, der einfach raushaut, was am besten drin bliebe. Uninformiert und ohne den Willen das zu ändern.


-- Editiert von HeHe am 14.01.2021 13:17

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(16360 Beiträge, 2522x hilfreich)

Zitat (von GMB):
Die Barbiere haben geschlossen, man kann sich also gar nicht rasieren.
Was soll nun dieser Unfug noch dazu?
Zitat (von GMB):
die Elektromärkte haben geschlossen. Rasur nicht möglich!
Falsch. Man kann dort bestellen und abholen. Also möglich! Man muss aber gar nicht, wenn man nicht will.

Selbstverständlich sind Einschränkungen erlaubt und sind auch schon erfolgt und nicht alle werden am Gericht beklagt und wieder aufgehoben.
Ob es eine mal eine entspr. *Corona-Verordnung*gibt, ist unbekannt.

Danke @HeHe

Man stelle sich vor, Personen in X, die immer ungeschützt nicht nur einer Pandemie ausgesetzt sind und sowieso stets und ständig absoluten Mangel erdulden und eh wenig Persönlichkeitsrechte haben---die läsen hier von den Ängsten eines Vollbartträgers... noch dazu mit Betonung auf ...was wäre, wenn...
:crazy:

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
GMB
Status:
Schüler
(382 Beiträge, 106x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
@GMB: Ich verbiete die Verfälschung meiner Texte, wenn sie unter meinem Benutzernamen zitiert werden.

>Apropos: Rasierer gibt es vor Ort bei "dm" oder im Internet - jederzeit.

Du bist jemand, der einfach raushaut, was am besten drin bliebe. Uninformiert und ohne den Willen das zu ändern.


-- Editiert von HeHe am 14.01.2021 13:17



Ich kann es leider nicht mehr editieren, du müsstest also einen Moderator bitten, dies zu löschen.

Ich habe aber deine Texte nicht verfälscht, nur ergänzt, und dies kenntlich gemacht.

Internet? Kann ich nicht mit umgehen, online bestellen kann ich auch nichts. Und jetzt?

Du bist aber auch richtig uninformiert und auch nicht willens, irgendwas zu ändern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
GMB
Status:
Schüler
(382 Beiträge, 106x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von GMB):
Die Barbiere haben geschlossen, man kann sich also gar nicht rasieren.
Was soll nun dieser Unfug noch dazu?
Zitat (von GMB):
die Elektromärkte haben geschlossen. Rasur nicht möglich!
Falsch. Man kann dort bestellen und abholen. Also möglich! Man muss aber gar nicht, wenn man nicht will.

Selbstverständlich sind Einschränkungen erlaubt und sind auch schon erfolgt und nicht alle werden am Gericht beklagt und wieder aufgehoben.
Ob es eine mal eine entspr. *Corona-Verordnung*gibt, ist unbekannt.

Danke @HeHe

Man stelle sich vor, Personen in X, die immer ungeschützt nicht nur einer Pandemie ausgesetzt sind und sowieso stets und ständig absoluten Mangel erdulden und eh wenig Persönlichkeitsrechte haben---die läsen hier von den Ängsten eines Vollbartträgers... noch dazu mit Betonung auf ...was wäre, wenn...
:crazy:

Ich kann online nicht bestellen, und jetzt? Wie soll ich zu einer Rasur kommen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Ballivus
Status:
Schüler
(443 Beiträge, 121x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Man stelle sich vor, Personen in X, die immer ungeschützt nicht nur einer Pandemie ausgesetzt sind und sowieso stets und ständig absoluten Mangel erdulden und eh wenig Persönlichkeitsrechte haben---die läsen hier von den Ängsten eines Vollbartträgers... noch dazu mit Betonung auf ...was wäre, wenn...

Es geht hier lediglich um eine rechtliche Fragestellung.
Die obige Passage ist ein Musterbeispiel für Whataboutism, schlicht und ergreifend am Thema vorbei.

Man stelle sich vor es gehe hier nicht um die Gesichtsbehaarung von einer realtiv geringen Anzahl an Personen, sondern z.B. um die Kopfbehaarung.
Ich würde nur zu gerne wissen wie sich @Anami und @HeHe äußern würden, wenn jetzt plötzlich alle eine Glatze haben sollen.
Nur weil einen selbst eine Problematik nicht betrifft finde ich es charakterlich äußerst erbärmlich sich darüber zu echauffieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1053 Beiträge, 191x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Stimmt, Loni.
Vielleicht halten sich in unserem BL sehr viel mehr Leute an die AHA-Regeln? Wir sind auch ein Transitland mit langer Grenze und wissen...alles Böse kommt immer nur von draußen rein...

Zitat (von Anami):
Hier fahren die Busfahrer ohne und in den Supermärkten ist es den KassiererInnen freigestellt.

Widerspricht sich.

Bei uns werden aufgrund der hohen Zahlen die AHA Regeln eingehalten.

Keine Grenze ist solange wie in Bayern und außer BW hat kein Land so viel Transitverkehr. Und natürlich kommt nicht alles Böse von außen. Im Frühjahr waren es etliche durchreisende Deutsche, als sie zurück vom Skiurlaub in Österreich und Südtirol kamen und einige Viren bei uns ließen.
Und in den Weihnachtsferien hatten wir Kennzeichen aus ganz D auf unseren Parkplätzen.

Und natürlich sind viele Altenheime anders belegt. Viele wollen ihren Lebensabend im Süden verbringen. In einen Altenheim waren Bekannte untergebracht, da gab es im betreuten Wohnen nur ein Ehepaar aus Bayern, alle anderen waren aus anderen Bundesländern, sie wollten die Berge genießen.

Als Südländerin bin ich gewohnt, dass manche Bürger über uns lachen. Solange es uns recht gut geht, wir anderen Bundesländern durch den Jahresfinanzausgleich Geschenke bezahlen können, wir uns trotzdem einiges mehr leisten können, neben wir solche Sticheleien zu Kenntnis.
Übrigens, gestern gab es neue Zahlen, die CSU liegt derzeit bei 48%.





0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(16360 Beiträge, 2522x hilfreich)

Zitat (von Ballivus):
Es geht hier lediglich um eine rechtliche Fragestellung.
Zitat (von GraveYard):
ob es rechtlich zu erwarten ist das eine Rasur Pflicht für Bartträger kommen wird bzw. ob diese rechtens wäre.
Tolle rechtliche Fragestellung. Dazu noch aus gegebenem Anlass.
Du hast es in #3 ja schon schon zusammengefasst.
Zitat (von Ballivus):
wenn jetzt plötzlich alle eine Glatze haben sollen.
Tja, erst mal lesen, was die VO sagt und dann...wenns zeitweise wäre und höchstwahrscheinlich zur Eindämmung der Pandemie hülfe, wäre ich dabei... :grins:
Und nun?
Die anderen höchstwahrscheinlich helfenden Einschränkungen mach ich auch ALLE mit, verzichte auf vieles. Manches ist mir nicht verständlich, ich verstehe auch nicht alles. Aber es gibt eben andere, die ihre sog. Persönlichkeitsrechte jeden Tag so hochhalten, dass nur das BVerfG sie evtl. wieder runterholen kann...und vermutlich sind diese Personen verantwortlich dafür, dass die Zahlen Woche um Woche steigen.

Solange die Zahlen, durch welche Maßnahmen und VO auch immer, nur steigen statt sinken, können wir jedes einzelne Persönlichkeitsrecht unter die Lupe nehmen...oder zeitweise einschränken... zB ob es wohl helfen würde, wenn man 8 Wochen nicht mehr den ÖPNV nutzen dürfe? Obwohl das doch ein Grundrecht ist...

Es ist doch müßig.
Wenn die Rasurpflicht für die Vollbartträger für Bayern KOMMT, kann der TE sie sofort versuchen zu kippen... das ist schließlich sein Grundrecht.
----------------------------------------------------

Zitat (von GMB):
Wie soll ich zu einer Rasur kommen?
Du sollst nicht. Aber du darfst.

Du sollst bitte nicht den vorigen Beitrag zitieren. Es genügt, zu ANTWORTEN.

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(38880 Beiträge, 13935x hilfreich)

Zitat:
Bei uns werden aufgrund der hohen Zahlen die AHA Regeln eingehalten.

Ja klar :engel:

Ich würde mal sagen, im Norden werden die AHA-Regeln besonders gut eingehalten, in Bayern dagegen eher nicht. Die Zahlen sprechen da eine deutliche Sprache.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/viele-verstoesse-gegen-die-corona-regeln-in-unterfranken,SJUsFxi
https://www.br.de/nachrichten/bayern/allein-in-muenchen-14-000-anzeigen-wegen-corona-verstoessen,SIsoA9X

Zitat:
Im Frühjahr waren es etliche durchreisende Deutsche, als sie zurück vom Skiurlaub in Österreich und Südtirol kamen und einige Viren bei uns ließen.

Ganz bestimmt haben die bei der Durchfahrt einige Viren aus dem Auto geworfen und dabei einen am Straßenrand stehenden Bayern getroffen und dadurch infiziert.

Und die ganzen Durchreisenden haben auch extra einen Umweg über den Landkreis Regen gemacht, damit die Leute im Bayerischen Wald auch etwas von Corona haben. Und wer von den Durchreisenden keine Lust auf so einen Umweg hatte, der hat im Landkreis Berchtesgadener Land eine Pause eingelegt. Da gibt es zwar nicht einmal einen Autobahnrastplatz, aber egal, dann fährt man mal kurz runter von der Autobahn um seine Viren zu verbreiten.

Die Bayern selbst sind ja nicht nach Ischgl und Südtirol gereist und haben den Virus eingeschleppt. Auf solche Ideen würde die ganz bestimmt nicht kommen, obwohl beides von Bayern aus leicht zu erreichen ist.

Zitat:
Und in den Weihnachtsferien hatten wir Kennzeichen aus ganz D auf unseren Parkplätzen.

Stell Dir vor, in den Weihnachtsferien gab es auch bei uns ganz viele Auswärtige, die ihre Familien besucht haben. Und ich habe sogar Autos mit bayerischen Kennzeichen gesehen, die aus Hochrisikogebieten kamen. Was fällt denen eigentlich ein, die Viren in den Norden zu verbreiten?

Zitat:
Als Südländerin bin ich gewohnt, dass manche Bürger über uns lachen. Solange es uns recht gut geht, wir anderen Bundesländern durch den Jahresfinanzausgleich Geschenke bezahlen können, wir uns trotzdem einiges mehr leisten können, neben wir solche Sticheleien zu Kenntnis.

Und deswegen ist es völlig logisch, dass es nicht an den Bayern selbst liegen kann, wenn die Corona-Zahlen so hoch sind. Es ist wohl eher umgekehrt: Gerade weil es den Bayern so gut geht, sind sie mobiler und schleppen dadurch eher die Viren ein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
GMB
Status:
Schüler
(382 Beiträge, 106x hilfreich)



Ohne Rasur kein Zutritt zu den Lebensmittelgeschäften. Wie soll man sich dann etwas zu essen kaufen? Bietet Rewe schon einen telefonischen Lieferdienst? Wird für Hartz4-Empfänger aber hart...

-- Editiert von Moderator am 14.01.2021 15:58

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Loni12
Status:
Lehrling
(1053 Beiträge, 191x hilfreich)

Zitat (von hh):
Und die ganzen Durchreisenden haben auch extra einen Umweg über den Landkreis Regen gemacht, damit die Leute im Bayerischen Wald auch etwas von Corona haben.

Der LK Regen ist derzeit betroffen, im Frühjahr Rosenheim und BGL. Partys gibt es überall, vor einigen Tagen in Hameln, liegt nicht in Bayern. Alle Partys sind zu verurteilen, egal wo sie stattfinden.

Zitat (von hh):
Und deswegen ist es völlig logisch, dass es nicht an den Bayern selbst liegen kann, wenn die Corona-Zahlen so hoch sind. Es ist wohl eher umgekehrt: Gerade weil es den Bayern so gut geht, sind sie mobiler und schleppen dadurch eher die Viren ein.

Wie überall gab es in privaten Bereich Ansteckungen. Es kommt doch auch darauf an wie besiedelt die Gegenden sind. Wir sind 8 Mill. Bürger und wohnen beengter als z.B. in MV.

.

Zitat (von hh):
Stell Dir vor, in den Weihnachtsferien gab es auch bei uns ganz viele Auswärtige

Da ich nicht weiß wo bei uns ist, kann ich dazu nichts sagen.

Es ist nur so, auf FB schrieb eine Frau aus SH, jammerte kürzlich furchtbar, der viele Transitverkehr, die Grenze nach DM und somit wäre dieses BL mit Bayern vergleichbar. Das kleinste mit dem größten. Nur mal als Beispiel.

Das nicht nur die Durchreisenden eine Rolle spielen, ist klar, aber auch. Aus Österreich und Tschechien pendeln täglich etliche 1000 Personen nach Bayern zum arbeiten ein.

All das, muss man insgesamt sehen. Und nicht einfach die Schuld nur bei den Bürger des Bundesland suchen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
philosoph32
Status:
Lehrling
(1122 Beiträge, 131x hilfreich)

Zitat (von HeHe):
Fakt ist,
- die Maske vermindert das Ansteckungsrisiko, wenn sie richtig angewendet wird

Das ufert zwar jetzt aus, aber da möchte ich zu Bedenken geben, dass das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung grundsätzlich wohl einen gewissen Schutz schafft, aber gerade diese "FFP2"-Masken momentan auf dem Markt ein nicht unerhebliches Risiko bergen.

Schau Dir mal die Berichterstattung in den letzten Monaten an, wie viele Schrottmasken hier auf dem Markt sind. Keiner, der die verkauft kann wirklich sagen, ob das Zertifikat aus China echt ist ……. Insofern ist der Bart das geringste Problem.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(16360 Beiträge, 2522x hilfreich)

Zitat (von Loni12):
Bei uns werden aufgrund der hohen Zahlen die AHA Regeln eingehalten.
Echt? Dann taugen die bayrischen AHA-Regeln nicht. Ich dachte bisher, die AHA sind wenigstens bundeseinheitlich.
Es widerspricht sich nicht. Es IST ganz einfach so. Und selbstverständlich gibts in unserem BL auch Verstöße und Privatpartys und Infizierte und Todesfälle...leider.
Und du erzählst wieder, dass die bösen Viren nur durch Transit und Fremde und Gäste eure tiefroten Zahlen verursacht haben...oder?
Die (eingeborenen) Bayern als solche sind überhaupt keine Weiterverbreiter? AHA.
Zitat (von Loni12):
Übrigens, gestern gab es neue Zahlen, die CSU liegt derzeit bei 48%.
Infizierte??? :augenroll: Soll das etwa helfen, die schlimmen Zahlen zu senken?
Zitat (von Loni12):
Alle Partys sind zu verurteilen,
Jaja, was kommt als Urteil? Na?

Nix für ungut, Loni. Es geht auch nicht um Bayern oder Z´greiste, die da kimma taten.. Auch nicht um die CSU. Es geht ums bundesdeutsche Grundgesetz.
Ach neee, um Bart ab in Bayern gehts...vielleicht... :engel:

Zitat (von Loni12):
Wie überall gab es in privaten Bereich Ansteckungen.
Was folgern wir daraus? Was würde helfen?
Zitat (von Loni12):
Und nicht einfach die Schuld nur bei den Bürger des Bundesland suchen.
Fühlst du dich als südländische Bayerrerin etwa schuldig?
Dann hast du was schrecklich missverstanden. Und Vollbartträgerin bist du vermutlich auch nicht.
:neck:

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(38880 Beiträge, 13935x hilfreich)

Zitat:
Partys gibt es überall, vor einigen Tagen in Hameln, liegt nicht in Bayern. Alle Partys sind zu verurteilen, egal wo sie stattfinden.

Volle Zustimmung. Mir ist nur nicht klar, woher die Annahme kommt, in Bayern würden die AHA-Regeln besonders gut eingehalten werden.

Zitat:
Wie überall gab es in privaten Bereich Ansteckungen. Es kommt doch auch darauf an wie besiedelt die Gegenden sind. Wir sind 8 Mill. Bürger und wohnen beengter als z.B. in MV.

Richtig und in NRW gibt es sogar 17 Mio. Bürger. Dass Bayern da besonders benachteiligt wäre, ist nicht erkennbar.

Zitat:
All das, muss man insgesamt sehen.

Logisch muss man das alles sehen und natürlich ist es auffällig, dass es gerade an der Grenze zu Tschechien besonders hohe Werte gibt. Das gilt noch mehr für Sachsen als für Bayern.

Deine Antwort klang aber so, dass Herr Söder eine besonders tolle Arbeit in der Corona-Krise macht. Ich gestehe ihm in dieser Hinsicht zu, dass die Selbstdarstellung ziemlich gut ist. Das Ergebnis der Maßnahmen liegt aber lediglich im Mittelfeld. Das soll auch keine Kritik sein, da das Mittelfeld völlig in Ordnung ist.

Zitat:
Aus Österreich und Tschechien pendeln täglich etliche 1000 Personen nach Bayern zum arbeiten ein.

So wenige?

Zitat:
Und nicht einfach die Schuld nur bei den Bürger des Bundesland suchen.

Das macht doch niemand. Jeder sollte vor seiner eigenen Haustüre kehren und nicht die Schuld bei Anderen suchen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.193 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12