Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
565.305
Registrierte
Nutzer

Angebot von Fliesenleger erstellt, Rechnung fürs Material wird vom Händler geschickt

15.11.2016 Thema abonnieren Zum Thema: Vertrag Rechnung
 Von 
kevangel
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Angebot von Fliesenleger erstellt, Rechnung fürs Material wird vom Händler geschickt

Guten Tag,

ich habe vor 3 Wochen Fliesen bei einem Händler ausgesucht und dann einen Flieserleger für die Verlegung beauftragt.
Der Verleger hat mir ein gesamtes Angebot für die Verlegung und das Material erstellt und selbstständig die Fliesen beim Händler bestellt. Wetterbedingt hat der Verleger Verspätungen an seinen Baustellen und kann die Arbeit erst in mehrere Wochen durchführen. Mittlerweile wurde das Material geliefert und liegt beim Händler im Lager. Der Händler möchte bezahlt werden also hat er mir die Rechnung für das Material geschickt, obwohl ich keinen direkten Auftrag bei ihm unterschrieben habe und die Baustelle gar nicht angefangen hat. Soll ich die Rechnung bezahlen oder nicht?

-- Editier von kevangel am 15.11.2016 17:22

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vertrag Rechnung


18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2849 Beiträge, 693x hilfreich)

.

Zitat (von kevangel):
Soll ich die Rechnung bezahlen oder nicht?


Was wurde vertraglich vereinbart ?



gruß charly

Signatur: Gruß Charly
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
kevangel
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich habe ein verbindliches Angebot vom Fliesenleger aber keinen Vertrag mit dem Händler. Da das Material jetzt länger steht, möchte der Händler eine Bezahlung von mir. Ich weiß aber nicht, ob es rechtlich in Ordnung ist.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2849 Beiträge, 693x hilfreich)

.

Zitat (von kevangel):
Ich habe ein verbindliches Angebot vom Fliesenleger aber keinen Vertrag mit dem Händler.


Dann fragen Sie den Händler auf welcher rechtlichen Grundlage er von ihnen Geld haben möchte und
bitten ihn sich an seinen Vertragspartner zu wenden.


Zitat (von kevangel):
Wetterbedingt hat der Verleger Verspätungen an seinen Baustellen und kann die Arbeit erst in mehrere Wochen durchführen.



Fliesenleger sind eigentlich die, die mit dem Wetter die wenigsten Probleme am Bau haben !?
Gibt es vielleicht andere Gründe?



gruß charly

Signatur: Gruß Charly
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83636 Beiträge, 34372x hilfreich)

Zitat (von kevangel):
Da das Material jetzt länger steht, möchte der Händler eine Bezahlung von mir. Ich weiß aber nicht, ob es rechtlich in Ordnung ist.

Rechtlich ist es in Ordnung solche Zahlungen von Leuten zufordern die gar nicht dazu verpflichtet sind.


Ich persönlich würde die Rechung erst mal zurückweisen und mitteilen, man habe nichts bestellt bei ihm und er möge sich wegen der Bezahlung doch bitte an seinen Vertragspartner wenden.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9151 Beiträge, 2875x hilfreich)

Alles ok,

nur was ändert sich dadurch?

Es gibt ja wohl einen Vertrag mit dem Fliesenleger, den dieser auch erfüllen will - nur eben mit Ankündigung etwas später.

Zitat (von charlyt4):
Fliesenleger sind eigentlich die, die mit dem Wetter die wenigsten Probleme am Bau haben !?

Ne charly, auch Fliesenleger arbeiten an Neubauten. Wenn es um einen ungeheizten Neubau geht, kann es ab Oktober schon zu einiger Verspätung kommen. Wir hatten ja schon einige Nächte mit Frost.
Verzögerungen sind immer drin.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(11041 Beiträge, 3864x hilfreich)

Hallo,

wenn ich bezahlen würde dann ausschließlich nach Übergabe der Ware. Sonst rennt man später noch der bereits bezahlten Ware hinterher (etwa wenn der Handwerker den Termin immer wieder verschiebt und man den Vertrag deshalb aufkündigt).

Zitat:
Fliesenleger sind eigentlich die, die mit dem Wetter die wenigsten Probleme am Bau haben !?
Aber beispielsweise die die die Mauern erst bauen.
Und Fliesen ohne Mauer dürfte nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen. :)

Stefan

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
kevangel
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Zur Wetterfrage möchte ich präzisieren, dass es sich um Terrassefliesen handelt und der Fliesenleger ein Spezialist für Terrassen ist. Er ist also wetterabhängig.

Danke für die vielen Beiträge. Ich war nicht sicher, dass ich die Rechnung ablehnen darf. Eure Beiträge haben mich ermutigt. Also werde ich nun versuchen, die Rechnung diplomatisch abzulehnen: schließlich möchte ich nicht, dass meine Terrasse anschließend sabotiert wird :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2849 Beiträge, 693x hilfreich)

.

Zitat (von kevangel):
Zur Wetterfrage möchte ich präzisieren, dass es sich um Terrassefliesen handelt


Das ist natürlich etwas anderes.


Zitat (von kevangel):
Eure Beiträge haben mich ermutigt. Also werde ich nun versuchen, die Rechnung diplomatisch abzulehnen



Was spricht dagegen, dies einfach mit dem Fliesenleger persönlich zu klären? Sind ja auch nur Menschen.



gruß charly

Signatur: Gruß Charly
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9151 Beiträge, 2875x hilfreich)

Kevangel,

ich würde die Fliesen selbst abholen und bei Abholung bezahlen.

Somit dürften alle zufrieden sein. Du hast das Material für Dich gesichert, der Verkäufer hat sein Geld.

Berry

(der im Moment leider im Außenbereich auch nicht weiter kommt, da es zu nass und kalt ist)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83636 Beiträge, 34372x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
ich würde die Fliesen selbst abholen und bei Abholung bezahlen.

Und wenn es dann Materialprobleme bei den Fliesen gibt, dann hebt der Fliesenleger die Hände und sagt "nicht mein Problem".

Da würde ich kein Wirrwar zu meinem Nachteil verursachen.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
kay1212
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 122x hilfreich)

Zahle nix , das ist des Fliesenlegers Problem . Überlege mal , wenn du die Fliesen usw bezahlst und der Fliesenleger , dein Bad verunstaltest und es nicht euren Vorstellungen entspricht !!!!!! Bezahlt wird nach Fertigstellung /Übergabe +Abnahmeprotokoll . Ich bin selber gelernter Fliesen/Platten und Mosaikleger ........könnt euch garnet vorstellen , was man da schon von Fliesenleger Fachbetrieben(zumindest nannten die sich so aiuf dem Papier ) für Murx gesehen hat .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2599 Beiträge, 931x hilfreich)

Es gibt tatsächlich einen Vorteil beim Händler zu kaufen statt über den Fliesenleger: die Gewährleistung.

Wenn der Fliesenleger innerhalb der 2 Jahre insolvent geht, gibt es keine Gewährleistung mehr. Nur die Garantie gegenüber des Produzenten...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
kay1212
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 122x hilfreich)

was soll es denn für Gewährleistung auf Fliesen geben ? Der Verlegepreis wird sicherlich höher ausfallen , wenn er die Fliesen selber bringt und der Verleger übernimmt keine Gewährleistung .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4646 Beiträge, 2245x hilfreich)

Zitat (von kay1212):
Der Verlegepreis wird sicherlich höher ausfallen

Der Preis wurde doch schon vereinbart.

Zitat (von kay1212):
der Verleger übernimmt keine Gewährleistung .

die kann er für seine Arbeit nicht einfach ausschließen.

Die Gewährleistung für die Fliesen übernimmt wiederum der Händler. Und das kann durchaus ein Vorteil sein.

Zitat (von kay1212):
was soll es denn für Gewährleistung auf Fliesen geben ?

Das sollte dir als Mann vom Fach doch klar sein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83636 Beiträge, 34372x hilfreich)

Zitat (von kay1212):
was soll es denn für Gewährleistung auf Fliesen geben ?

Nimmst Du Google, tippst Du ein "bgh fliesenfall", drückst Du ENTER, da guggst Du ... :grins:



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
kay1212
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 122x hilfreich)

Ich hab in den Jahren noch nie erlebt , das Fliesen , sofern sie fachgerecht verlegt worden sind , irgendwelche Defekte auftraten ....Was soll passieren ? etwa das sich die Oberfläche auflöst .... Vielleicht , wenn man welche für 4,99 qm kauft und dann noch die Mehrwertsteuer erlassen bekommt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
kay1212
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 122x hilfreich)

Wenn es jetzt um Verlegung im Außenbereich geht , würde ich lieber gaaaaaanz lange , bis zum Frühjahr warten und auch noch einmal aufs Fliesenmaterial schauen .....Will der Fliesenleger , Feinsteinzeug oder Extrudiertes Stranggezogenes Material verlegen ???? Wenn er Feinsteinzeug verlegen will , würde ich mir nen anderen Fliesenleger suchen !!!!Das hat in unseren Gefilden , außen nix zu suchen .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Kalanndok
Status:
Schüler
(444 Beiträge, 93x hilfreich)

Nur mal so...warum hat der Fliesenleger schon die Fliesen (auf Deinen Namen) bestellt, wenn er von Dir noch nichtmal einen Auftrag hat? Du schreibst nur etwas von einem verbindlichen Angebot. Das ist eigentlich nur die eine Hälfte eines Vertrages...nämlich die, die von der anderen Partei noch nicht gegengezeichnet wurde.

Wenn man jetzt richtig gemeinkapitalistisch wäre, könnte man dieses verbindliche Angebot ausschlagen und dem Fliesenleger seinerseits ein verbindliches, aber befristetes Gegenangebot zu 75% des Preises machen...er hat ja ohne Auftrag einfach mal so ins blaue mal Material gekauft, was er jetzt irgendwie loswerden muss.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 202.103 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.632 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen