Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.311
Registrierte
Nutzer

Anzahlung, keine Leistung = Betrug?

21.5.2019 Thema abonnieren
 Von 
lg451
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzahlung, keine Leistung = Betrug?

Ich habe einen Tischler zur Lieferung und Einbau einer Tür beauftragt, und eine Auftragsbestaetigung mit der Bitte um Anzahlung über 400 EUR erhalten, die ich umgehend gezahlt habe. Die Leistung wurde nie erbracht, die Tür offenbar nie bei dem vereinbarten Lieferanten bestellt. Vertrag (Werkliefervertrag?) gekündigt, Anzahlung zurückverlangt, ohne Reaktion. Mahn- und Vollstreckungsbescheid beantragt und ergangen, Vollstreckungsversuch durch Gerichtsvollzieher ohne Ergebnis. Schuldner hat wenige Monate vor Vertragsschluss Vermögensauskunft abgegeben.

Liegt hier Betrug vor? Ist eine entsprechendes Verfahren zielfuehrend um den Schuldner zur Zahlung zu bewegen (ca. 30 Jahre alt, angestellt, verheiratet, 1 Kind).

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
TidoZett
Status:
Schüler
(386 Beiträge, 69x hilfreich)

Bestimmt, aber pleite ist er doch trotzdem. Aber mit einem Titel hat man ja 30 Jahre Zeit

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.571 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.355 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen