Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Auto nach Reparatur immer noch kaputt! Bitte Hilfe

 Von 
Kaurob
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 10x hilfreich)
Auto nach Reparatur immer noch kaputt! Bitte Hilfe

Hallo liebes Forum,

ich habe folgendes Problem. Ich habe mein 3 Monate altes, gebrauchtes Fahrzeug letzte Woche in die Werkstatt gebracht, da in unregelmäßigen Abständen die Motorkontrollleuchte aufgeleuchtet hat.

Da ich eine Gebrauchtwagengarantie von Opel besitze, bin ich natürlich in eine Vertragswerkstatt gefahren. Dort habe ich mein Problem detailliert beschrieben.

Der Meister frug mich dann, bis zu welcher Summe ich denn mitgehen würde, wenn irgendwelche Reparaturkosten anfallen. Daraufhin sagte ich ihm bis zu 250€.

Er schrieb den Werkstattauftrag ,, springt schlecht an, Motokontrolleuchte leuchtet auf".

Bereits am selben Tag rief er mich an und teilte mir mit, ,,Wir haben den Fehler gefunden, es sind die Glühkerzen". Material und Arbeitsstunden würden insgesamt 450€ kosten. Schweren Herzens teilte ich ihm telefonisch mit, dass ich damit einverstanden bin.

Die Reparatur fiel natürlich nicht unter die Garantie.

2 Tage später holte ich das Fahrzeug dann aus der Werkstatt ab. Der Meister erklärte mir noch kurz was sie gemacht haben und dass das Fahrzeug nun wieder ohne Problem fährt.

Die 450€ habe ich gleich Bar in der Werkstatt bezahlt.

Als ich am nächsten Tag auf der Autobahn fuhr, trat plötzlich das gleiche Problem auf.

Die Motorkontrollleuchte leuchtete auf und zudem nahm mein Auto nur sehr schlecht Gas an.

Ich habe mit der Werkstatt nun für heute wieder ein Termin ausgemacht.

Nun weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll. Im Endeffekt hab ich doch mit der Werkstatt einen Werkvertrag abgeschlossen, den diese nicht erfüllt hat, oder?

Was ist wenn die Werkstatt nun etwas völlig anderes findet und dies mir dann auch wieder in Rechnung stell.

War die Reparatur dann mit den Glühkerzen völlig umsonst?

Ich kann heut ja nicht einfach sagen, ,,ich bezahle das nicht!", dann nimmt die Werkstatt meinen  Wagen doch nicht an, oder? Bzw. kann ich nach der heutigen Reparatur nicht sagen, ,,ich bezahle das nicht" , dann geben die mir mein Auto doch nicht raus, oder?

Würde mich freuen, wenn mir diesbezüglich jemand einen Tipp geben kann, bzw. die Rechtsgrundlage einmal aufweisen kann.

Lg



-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Reparatur Werkstatt Auto Werkvertrag


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muecke1401
Status:
Schüler
(272 Beiträge, 68x hilfreich)

Hallo kaulo

Welches fabrikat ist dein Auto ???

Mein mann fuhr mal die neue c klasse von mercedes, Firmenwagen.
da gabs dasselbe. merci hat sich nach 100 verschiedenen reparaturen an 100 verschiedenen Stellen dann schweren herzens auf Wandlung eingelassen. Der Fehler wurde nicht gefunden und gas nahm diese Kiste auch oft nicht an oder fuhr einfach so runter (besonders lustig auf der Autobahn).
das Ganze ist grad mal 3 Jahre her.
Das war aber ein neu Fahrzeug !

hast du schon mal wegen evtl neuer Kosten mit denen geredet ? was sagen die ???

LG

-----------------
" "

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12311.01.2011 09:37:11
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Kaurob
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 10x hilfreich)

Ja genau, ein Opel.

Also war heute in der Werkstatt. Habe dem Meister mein Problem geschildert. Dieser meinte natürlich dass das ein komplett anderer Fehler sei, als der vorige.
Er müsse nun noch mal in das Auto gucken und den Fehler auslesen. Dies würde natürlich im Maximalfall wieder bis zu 150€ kosten.
Ich dachte ich muss ihn über`n Schreibtisch ziehen.
Habe das Auto dann dort gelassen.
2h später rief er mich an und sagt, dass es 2 Unterdruckschläuche gewesen wären die vertauscht wurden beim Wechseln der Glühkerzen.
Er meinte dann nur ganz locker (und lustig) ,, Keine Angst, wir haben Ihnen keine Kosten aufgetragen".
Hab dann einfach den Schlüssel genommen und bin gegangen. Echt sehr, sehr schlechter Kundenservice von Opel. Dazu gibts auch noch ne Mietwagen Geschichte, aber die ist eine andere...

Aber noch mal auf Till E.`s Kommentar zurück zu kommen.
Inwiefern meinst du das, ich hätte erstmal meine Gewährleistungsansprüche gegenüber des Verkäufers geltend machen sollen?




-----------------
""

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12311.01.2011 09:37:11
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Kaurob
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 10x hilfreich)

Ich habe das Auto in einem Opel Autohaus gekauft. Die Werkstatt war eine Opel Vertragswerkstatt die ich nur aufgesucht habe,da diese in der ,,5 Jahres Garantie" von Opel gelistet ist. Die Glühkerzen fielen leider nicht unter die Garantie.
Also meinst du, dass ich einen Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Opel Autohaus hab/hätte, bei dem ich das Auto gekauft habe?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12311.01.2011 09:37:11
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Kaurob
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 10x hilfreich)

Verdammt! Stichwort Gewährleistung ist mir wohl nicht in den Sinn gekommen. Schwierig jedoch ob die ,,Glühkerzen" unter die Gewährleistung fallen würden, da ,,normale Verschleißteile".
Im Nachhinein kann man nicht noch die Gewährleistung in Anspruch nehmen, wenn man den Schaden durch Dritte beseitigt hat?
Quasi, selbst Schuld?! :-/

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12311.01.2011 09:37:11
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Kaurob
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 10x hilfreich)

Nein, leider nicht. Ich hatte in der Schule nur Singen und Klatschen...
Grad mit meiner Rechtsschutzversicherung telefoniert. Ich versuche es im Nachgang bei dem Autohaus zu klären.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12311.01.2011 09:37:11
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Kaurob
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 10x hilfreich)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62283 Beiträge, 30612x hilfreich)

Ich weis ja nicht welche Buchstaben auf DEINEM Bildschirm stehen.

Direkt unter der Überschrift der von Dir genannten Seite
Kann ich den Mangel an der Kaufsache selbst beseitigen und die Kosten vom Verkäufer verlangen?
steht es doch
Nein. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Wenn der Käufer Ihnen Ware liefert, die nicht einwandfrei ist, so können Sie diese nicht anderweitig reparieren lassen und dem Verkäufer die Kosten in Rechnung stellen.

Was speziell ist denn daran unverständlich???





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen