Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.685
Registrierte
Nutzer

Berufung: Ab wann beginnt Anwaltspflicht?

20.2.2017 Thema abonnieren
 Von 
Virtu-Ella
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Berufung: Ab wann beginnt Anwaltspflicht?

Ich habe in erster Instanz ein Mahnverfahren gegen einen Webdesigner gewonnen, dessen abgelieferte Arbeit nicht im Mindesten den Vertragsbedingungen entsprach. Nun ging dieser Webdesigner in Berufung, das heißt, es ist Anwaltspflicht.

Im ersten Schreiben wurde mir die Berufungsschrift des gegnerischen Anwalts zugestellt. Außerdem wird angefragt, "ob einer Entscheidung der Sache durch den Einzelrichter Gründe entgegenstehen."

Muss ich darauf reagieren? Mir ist es doch egal, ob es ein Einzelrichterurteil gibt.
Brauche ich sofort einen Anwalt oder kann ich abwarten, was als nächstes passiert? Also ob das Gericht zum Beispiel die Berufung ablehnt.

Also: Ist es möglich, dass ich gar keinen Anwalt brauche?

Beste Grüße und Danke!
=8)

Verstoß melden



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
BudWiser
Status:
Praktikant
(682 Beiträge, 212x hilfreich)

Zitat (von Virtu-Ella):
Brauche ich sofort einen Anwalt oder kann ich abwarten, was als nächstes passiert? Also ob das Gericht zum Beispiel die Berufung ablehnt.

Also: Ist es möglich, dass ich gar keinen Anwalt brauche?

Berufungsgericht = Landgericht = Anwaltszwang. Sofort Anwalt, weil es evtl. Fristen einzuhalten gilt.

Signatur:Komme gleich wieder. Godot
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Virtu-Ella
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Beginnt mit der Übergabe der Berufungsschrift eine Frist?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6997 Beiträge, 4816x hilfreich)

Nö, mit Zustellung der Berufungsbegründung. Und da steht im Begleitschreiben auch die festgesetzte Frist drin, §§ 521 Abs 2 , 277 ZPO

-- Editiert von Flo Ryan am 21.02.2017 08:41

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Virtu-Ella
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Abschrift der Berufungsbegründung des gegnerischen Anwalts habe ich mit dem ersten Schreiben erhalten. Im Begleitschreiben stand nichts von einer Frist. Es wurde nur angefragt, ob einer Entscheidung durch den Einzelrichter Gründe entgegenstehen. Wird jetzt schon eine Gegenargumentation erwartet?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Virtu-Ella
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe eben mit dem Gericht telefoniert. Die erste Antwort ist falsch. Ich brauche nicht reagieren, ich brauche keinen Anwalt. Es gibt keine Frist einzuhalten. Die Anwaltspflicht beginnt erst mit der Ladung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83443 Beiträge, 34341x hilfreich)

Zitat (von Virtu-Ella):
Die erste Antwort ist falsch.

Nö, ist sie nicht.
Der Rat war das der Anwalt prüfen soll, ob es Fristen (egal welche) einzuhalten gibt.



Zitat (von Virtu-Ella):
Die Anwaltspflicht beginnt erst mit der Ladung.

Stimmt.
Nur ist es dann durchaus eine Kunst ist, einen Anwalt zu finden der sich in der Kürze der Zeit noch in das Thema einarbeiten möchte.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Virtu-Ella
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Doch, die Antwort war falsch. Es gibt keine Frist. Es ging um die Anwaltspflicht, siehe Threadthema.
Schnell einen Anwalt zu finden, ist so leicht wie bei Lidl einen Apfel zu kaufen. Wenn man genauso schnell einen Psychotherapieplatz bekommen würde, wär die Welt in Odnung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6997 Beiträge, 4816x hilfreich)

Und schon sieht man, weshalb vor dem LG Anwaltszwang besteht.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Virtu-Ella
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Pardon?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.757 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen